Scarlet Nexus: Demo-Version für die Konsolen angekündigt und 13 Minuten Gameplay

Kommentare (12)

Konsolen-Spieler dürfen sich in diesem Monat auf eine Demo-Version von "Scarlet Nexus" freuen. Während die Xbox-Spieler bereits am 21. Mai spielen dürfen, müssen sich die PlayStation-Besitzer eine Woche länger gedulden.

Scarlet Nexus: Demo-Version für die Konsolen angekündigt und 13 Minuten Gameplay
Ab dem 28. Mai können sich PlayStation-Spieler die Demo von "Scarlet Nexus" herunterladen.

Noch diesen Monat erhaltet ihr die Gelegenheit, das japanische Action-RPG „Scarlet Nexus“ einmal anzutesten. Die Xbox-Fraktion kommt eine Woche früher in den Genuss und erhalten am 21. Mai Zugang zur Demo-Version. Die PlayStation-Spieler sind am 28. Mai an der Reihe. Über eine Demo für den PC wurde kein Wort verloren.

Beide Kampagnen werden spielbar sein

In der Demo sind beide Kampagnen verfügbar, in denen ihr bis zum ersten Bossgegner spielen dürft. Die freigeschalteten Gegenstände werdet ihr in die Vollversion übertragen können.

Des Weiteren sind heute zwei Vorschau-Videos online gegangen, in denen ihr fast 13 Minuten Gameplay zu sehen bekommt. In beiden Videos schildert ein Spieletester von VG247 beziehungsweise IGN seine Eindrücke aus dem bevorstehenden Anime-Rollenspiel. Ihr könnt euch anhand der gezeigten Spielszenen ein ausführliches Bild vom Kampfsystem, Level-Design und den Gegnerarten machen.

Unser eigener Preview-Bericht ging ebenfalls heute an den Start. Dort beschreibt Franziska, wie sie die ersten Spielstunden wahrgenommen hat. Ihre Einschätzung fällt jedenfalls positiv aus, was dem spaßigen Kampfsystem und dem ausgefallenen Gegner-Design zu verdanken ist. Auch die Geschichte weist die ein oder andere Überraschung auf.

Related Posts

Die neuesten Screenshots zum Spiel findet ihr in diesem Artikel. Dort werden die psychokinetischen Fähigkeiten und die Beziehungen zu anderen Charakteren in den Vordergrund gestellt:

„Scarlet Nexus“ kommt am 25. Juni für PS5, Xbox Series X/S, PS4, Xbox One und PC auf den Markt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Misko2002 sagt:

    Wir direkt nach Ratchet und Clank gespielt - vorausgesetzt, die Demo weiß zu gefallen!

  2. Plastik Gitarre sagt:

    finde ich auch interessant. me legendary, biomutant, ratchet & clank und scarlet. mai und juni gibts den totalitären gamer overkill. das ist alles kaum zu schaffen aber ich stelle mich der herrausforderung.

  3. ResidentDiebels sagt:

    mit coop?

    sieht sehr interessant aus

  4. 7ZERO7 sagt:

    Komisch das die eine demo geben, aber alle andere games muss man nur kaufen oder review schauen XD

  5. consoleplayer sagt:

    Zeitexklusive Demos.... Genau darauf hat die Welt gewartet.

    Nicht.

  6. Plastik Gitarre sagt:

    die ps5 version soll die dual sense features nutzen. mal sehen .

  7. Barlow sagt:

    Hat bei RE8 (hier) auch kaum wen gestört..
    Mal schauen ob ich Lust habe, die Konsolen an einen der Wochen anzumachen.

  8. Sandraklaus sagt:

    Da hat der liebe Phil mal wieder das Portemonnaie geöffnet

  9. Sandraklaus sagt:

    Das zeigt doch wie verzweifelt M$ ist, jetzt müssen die sich schon Zeitexclusive Demos holen

  10. Magatama sagt:

    Most wanted. Danach Biomutant.

  11. suicunexx sagt:

    ich glaub nicht dass M$ für die Zeitexklusivität der Demo gezahlt. Viel mehr hat M$ dafür gezahlt bzw. einen mit Deal Bandai Namco dass die Xbox allgemein bevorzugt wird, was halt eben auch dazu geführt hat dass Xbox Spieler die Demo früher antesten können. Wäre doch voll der Schwachsinn nur für die Zeitexklusivität der Demo zu zahlen hahahah

  12. Barlow sagt:

    Sandraklaus wie verzweifelt muss dann Sony gewesen sein, wenn man deiner Logik folgt?
    Die haben ja gleich 2x exklusiv Demo für RE8 mit dem Marketing Deal gezahlt.. eerm