God of War, The Last of Us und Co: Weitere PC-Ankündigungen von Sony in Kürze?

Kommentare (125)

Aktuellen Berichten zufolge könnte Sony Interactive Entertainment in Kürze weitere hauseigene PC-Titel für den PC ankündigen. Den vermeintlich entscheidenden Hinweis könnten die Datenbanken von Steam geliefert haben.

God of War, The Last of Us und Co: Weitere PC-Ankündigungen von Sony in Kürze?
Plant Sony Interactive Entertainment weitere Ankündigungen für den PC?

Nachdem in der Vergangenheit ausgewählte PlayStation-Titel wie „Death Stranding“, „Helldivers“ oder „Horizon: Zero Dawn“ den Weg auf den PC fanden, steht die nächste PC-Umsetzung bereits in den Startlöchern.

Die Rede ist von Sony Bends Open-World-Abenteuer „Days Gone“, das am morgigen Dienstag, den 18. Mai 2021 für den PC veröffentlicht wird. Aktuellen Gerüchten zufolge wird es dabei allerdings nicht bleiben. Stattdessen wird berichtet, dass Sony Interactive Entertainment bereits in Kürze weitere Titel für den PC ankündigen wird. Den entscheidenden Hinweis sollen die Datenbanken der digitalen Vertriebs- und Gaming-Plattform Steam geliefert haben.

Weitere unangekündigte Projekte gelistet

Wie sich der Creator-Seite der PlayStation Studios entnehmen lässt, umfasst diese 41 Titel beziehungsweise DLCs. Von diesen sind allerdings nur 24 öffentlich auf Steam zu sehen. Darunter „Horizon: Zero Dawn“, „Predator: Hunting Grounds“, „Helldivers“, das morgen für den PC erscheinende „Days Gone“ und verschiedene DLCs zu den jeweiligen Titeln.

Zum Thema: Days Gone: Verzicht auf Ray-Tracing, Systemanforderungen und weitere Details zum PC-Port

Dies legt die Vermutung nah, dass in Kürze in der Tat weitere Ankündigungen für den PC folgen könnten. Dass Sony Interactive Entertainment den PC weiter mit entsprechenden Portierungen versorgen möchte, bestätigte PlayStation-Boss Jim Ryan bereits vor einigen Wochen. Allerdings steht derzeit noch die Frage im Raum, welche Titel der PlayStation Studios als nächstes für den PC umgesetzt werden.

Zu den wahrscheinlichsten Kandidaten dürften „God of War“, „Spider-Man“ beziehungsweise „Spider-Man: Miles Morales“, die „Uncharted“-Saga oder die beiden „The Last of Us“-Abenteuer gehören.

Quelle: Videogames Chronicle

Weitere Meldungen zu , , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2 3

Kommentare

  1. Ninja der Stecher sagt:

    Ich finde auch riesen Fehler von Sony falls das stimmt.

  2. keepitcool sagt:

    @Enova
    Ein "bisschen" zusätzlich was verdienen, ich denke das man mit PC Ports schon ordentlich was einnehmen würde. Ein HZD war auf Steam nicht gerade unerfolgreich und ein TLoU Remake würde sich auf Steam mehrere Mio. Mal verkaufen. Darum gehts ja per se erstmal auch nicht. Die Frage ist aber hat Sony das nötig?. Wird man seine Seele verkaufen, wird man die langjährigen, hauseigenen Blockbuster die unmittelbar mit der PS-Marke in Verbindung gebracht werden und die die Marke überhaupt erst groß gemacht für den PC opfern?...Gerade ein God of War, mit das erfolgreichste und beliebteste Franchise das es schon seit der PS2 gibt. Kratos IST praktisch Playstation und das Spiel soll jetzt u.a. für Steam erscheinen?...Sorry, aber das geht einfach nicht:-)...Als alter PS Veteran würde mir da das Herz etwas bluten muss ich gestehen...Solche Marken gehören einfach nirgendwo anders hin als auf eine Playstation. Ich will ja auch kein Zelda oder Mario auf PC sehen...
    Warum ist Nintendo konkurrenzlos?. Kaum einer hat so durch die Pandemie profitiert wie Nintendo. Soll jetzt nicht makaber rüberkommen, aber die Switch wäre sonst nie auf diesem ultimativen Rekord-Trip unterwegs. Denn sind wir mal ehrlich, Nintendo tut kaum was dafür, aber das wäre jetzt ein ganz anderes Thema...

  3. Enova sagt:

    @Doppeldenker89 Auf die Xbox lohnt sich das doch gar nicht mehr. Das ist ein beinah totes Pferd das man mitschleift und nur noch als Schein dient, um zu zeigen wir sind auch noch auf den Konsolenmarkt vertreten. Nicht einmal MS ist die Konsole noch von Bedeutung. Der GP ist das Kaufargument. MS bewirbt die XSX auch nicht so prominent wie Sony ihre PS5. Auf Twitter las ich letzten von Spanier, dass die XSX im öffentlichen Raum kaum wahrnehmbar ist, weil einfach kaum Werbung für die XSX gemacht wird. Nicht im TV (da hat man ja das Gefühl die PS5 Werbung würde auf Dauerschleife laufen, habe bisher noch kein Mal eine XSX Werbung gesehen), Einkaufszentren oder Anzeigetafeln. Ich weiß nicht wie das bei anderen Ländern ausschaut, aber wenn das weit verbreitet ist, dann frage ich mich warum MS da schläft. Für normal Verbraucher, die sich nicht so tief mit dem Thema beschäftigen sind solche klassische Werbung noch immer wichtig.

  4. consoleplayer sagt:

    "Darum gehts ja per se erstmal auch nicht. Die Frage ist aber hat Sony das nötig?"
    Ich frage mich auch weshalb es zu dieser PC-Öffnung kommt. Wie man den Finanzberichten entnehmen kann, geht es der Gamingsparte besser denn je. Es wurden ja Rekordgewinne und -umsätze eingefahren. Zu wenig hat Sony mit dem Gaming nicht verdient, der Grund muss also ein anderer sein.

  5. keepitcool sagt:

    Weil man ja MS alles nachmachen muss, irgendein Gamepass-Pendant wird ja auch kommen weils MS macht...

  6. Enova sagt:

    @keepitcool Ich verstehe ja was du meinst, aber leider, obwohl Sony über 100 Konsolen im Umlauf hat, sind es nicht die Exklusiven die das große Geld nach Hause bringen. Das Sony trotzdem noch Wert auf diese Spiele legt und mit dieser Qualität rausbringt und Games noch als Kunstform betrachtet, ehrt sie wirklich. Wenn sie nur auf bloßen Gewinn aus wären, würde ein TLOU2 oder Returnal gar nicht existieren. Doch Sony muss auch sehen das sie nicht den Anschluss verlieren.

    Die Switch hat sich auch ohne Pandemie gut verkauft, dieser Umstand hat den Erfolg nur beschleunigt. Ich wünsche mir ja das Sony den Handheld Markt wieder aufgreift, damit Nintendo mal wieder mehr macht. Das sie ihre alten Games ohne Verbesserungen einfach wieder auf den Markt schmeißen können und die Leute ihnen das noch aus den Händen reißen geht mir nicht in den Kopf. xP

  7. keepitcool sagt:

    @Enova
    Die Formulierung passt mMn irgendwie auch nicht. Wie soll ein klarer Marktführer den Anschluss verlieren?. MS musste mehr tun, sie waren und sind in der Bringschuld. Klar wird sich Sony jetzt auch umschauen müssen nachdem MS mittlerweile satte 23 Studios sein Eigen nennt, aber den Anschluss verlieren tun sie deswegen noch lange nicht.

    "Wenn sie nur auf bloßen Gewinn aus wären, würde ein TLOU2 oder Returnal gar nicht existieren."

    Den Satz versteh ich nicht?. TLoU war doch einer der erfogleichsten IPs, klar das man da einen Nachfolger und Returnal war eben eine neue IP, aber man kennt Housemarque ja, man weiß um deren Talent und man weiß das sie bisher immer gute Spiele gebracht haben. Und Returnal war ja auch top, wird allerdings leider nicht wirklich erfolgreich werden...Zu wenig mainstreamig, zu schwer, derzeit noch zu wenige PS5 im Umlauf...In 1-2 Jahren wird das Game leider auch nicht mehr wirklich bekannt sein.

  8. Crysis sagt:

    @keepitcool

    Nintendo ist nicht nur wegen der Pandemi so erfolgreich, natürlich wird das dem ganzen noch einen klaren Boost verpasst haben, wie auch dem Gewinn von Sony, Rockstar, EA und diversen anderen. Aber die Switch ist im Grunde der direkte Nachfolger zum Nintendo DS und die Leute wissen somit was sie kaufen und wofür sies nutzen wollen, nämlich mobiles Gaming mit den Typischen Nintendo Spaßgranaten ohne Million von MT und diverse A.bzocke wie bei Mobiles Games auf Smartphone. Besonders scheint aber Animal Crossing der Switch einen großen Boost verschafft zu haben.

    Sollte Nintendo also seine Exklusivität brechen und diverse Nintendo Perlen auf den PS bringen, würde das sicher kaum der Switch schaden, vermutlich würde es die Switch auch noch stärken. Aber Nintendo ist da recht Stur was die Exklusivität angeht, naja muss Nintendo selber wissen. Es gibt aber schon ewig Gerüchte das MS vielleicht einen Deal mit Nintendo aushandelt und diverse Nintendo Exklusive dann in den GP wandern könnten, muss man weiter beobachten.

  9. Crysis sagt:

    Upps nicht PS sondern PC 😀

  10. keepitcool sagt:

    Edit: Was die Switch angeht, naja aber nicht in dem Maße. Klar man hatte Animal Crossing, aber sonst gabs da schon seit Ewigkeiten nichts mehr. Man ruht sich aus weil mans kann, kaum einer ist in so einer Position. Nintendo könnte eine Zelda-.Collection bringen in dem sie paar Zelda in einer 1:1 Umsetzung in 240p auf die Switch klatschen und 60 Euro verlangen und die Fans würden es kaufen:-)

  11. keepitcool sagt:

    @Crysis
    "Aber Nintendo ist da recht Stur was die Exklusivität angeht, naja muss Nintendo selber wissen."

    Nein nicht stur, sondern konsequent und dadurch auch sympathisch. Nintendo weiß nun als Letzter worauf es ankommt und was eine Konsole ausmacht.

    "Es gibt aber schon ewig Gerüchte das MS vielleicht einen Deal mit Nintendo aushandelt und diverse Nintendo Exklusive dann in den GP wandern könnten, muss man weiter beobachten."

    Ja genau und morgen kommt der Weihnachstamnn. Eher lernen Schweine fliegen...Was ich mir eher vorstellen könnte ist das der Gamepass irgendwann auf der Switch landet und MS hier einige seiner 1st Partytitel freigibt. Spencer drängt ja förmlich bei Sony und Nintendo auf...

  12. consoleplayer sagt:

    keep
    "Was ich mir eher vorstellen könnte ist das der Gamepass irgendwann auf der Switch landet und MS hier einige seiner 1st Partytitel freigibt. Spencer drängt ja förmlich bei Sony und Nintendo auf..."
    Da bin ich bei dir. Glaube auch, wenn etwas passiert, dann dürfte nur der GP auf die Switch kommen, aber keine Nintendo Games auf die Xbox. Das kann ich mir zumindest nicht vorstellen.

  13. Crysis sagt:

    @keepitcool, Es kommt eben immer darauf an, welchen Wert die Leute in den jeweiligen Spielen sehen. Ich fand die Aktion auch recht lachhaft mit der Supermario Allstars Collection. Kp ob sowas bei Sony auch funktionieren würde mit älteren Titel. Vermutlich würde sich das aber auch noch sehr gut verkaufen wenn man diverse Sammlungen Bsw. Ratched and Clank 1-3 + Gladiator (60 Euro) und alle PS3 Ableger als Sammlung für 60 Euro verkaufen würde um mal ein Beispiel zu nennen. Aber ja hierbei bleibt wohl zusagen, Sony hat sowas einfach nicht nötig. Oder besser gesagt nicht mehr nötig. Die Spielen verkaufen sich bestens und nur dadurch kann man sich den Luxus erlauben ständig weiter zu wachsen. KP wie das Management bei Nintendo so ist. Kommt mir manchmal so vor das trotz des Mega Gewinns irgendwie kaum was in neue Spieleschmieden Investiert wird. Bei Sony scheint es jedenfalls das fast der gesamte Gewinn wieder in den Ausbau der Sony Studios fließt.

  14. Enova sagt:

    @keepitcool Was ich mit TLOU2 mein, ist, dass sie mit den Story Verlauf ganz schön auf die Nase hätten fallen können. TLOU3 wird spannend, da wird man sehen wie groß dieser Aufschrei letztendlich wirklich war. Obwohl man bei Sony wusste auf welchen Gegenwind man stoßen würde haben sie es trotzdem durchgewunken und Naughty Dog einfach machen lassen. Und der Erfolg von Retunal war alles andere als sicher. Das Teil ist nicht gerade Massentauglich und trotzdem gibt Sony Housemarque die Chance. Housemarque sagte doch selbst das nur noch wenige sich trauen würden ein solches Risiko einzugehen und sie Sony deswegen sehr Dankbar sein. Ja, Sony ist Markführer und das wollen sie auch bleiben, deswegen muss man auf den Markt reagieren und der Markt vergrößert sich indem der PC Markt und Mobile-Games immer stärker werden.

    Es ist Nintendo. Die haben völlige Narrenfreiheit xP

  15. keepitcool sagt:

    Die Mario 3D Allstars Collection kann man ja fast schon als Wertanlage betrachten. Habe sie mir damals für knapp 48 Euro einfach so gekauft, auch ohne Switch weil ich noch auf eine Pro warte und meine Switch längst wieder verkauft habe. Ich ärger mich allerdings das ich nicht gleich 2 gekauft habe, eine würde ich sealed lassen und dann bei der VGA graden lassen und in 10 Jahren für 50k verkaufen^^

  16. Crysis sagt:

    Ich glaube viele heben hier Nintendo einfach auf ein zu hohes Podest. Nintendo hatte seit je her den Ruf die Perfekte Familienfreundliche Konsole zu sein und trotzdem ist die Wii U ein totales Desaster gewesen. Die Switch ist nur so erfolgreich, weil sie den ehh schon Ultra beliebten DS ablöst und das eben sehr erfolgreich. Viele DS Spiele haben ja bereits eine Fortsetzung auf der Switch bekommen, also zieht man nur die Leute mit, die sowieso den DS geliebt haben und lockt vielleicht auch neue Konsumenten an. Der DS soll sich ja zirka 155 Million mal verkauft haben und somit dürfte die Switch ähnlich viele Verkäufe generieren in ihrem Lebenszyklus. Das war einfach ein cleverer Schachzug von Nintendo, nicht auf eine Stationäre Konsole zu setzen, sondern die Konsole mit dem klassischen Mobile Erlebnis zu erweitern. Dennoch denke ich das Sony ein deutlich größeres Publikum auf dauer sammeln wird als Nintendo aber ok ist meine Persönliche Meinung, welche Konsole sich in Zukunft öfters verkauft werden wir ja erst in einigen Jahren wissen.

  17. varaos0608 sagt:

    Wenn die Spiele auf dem pc kommen , kann ich ja praktisch die exclusiven PS Spiele via Gforce Now auf der Xbox Zocken !!! Genial der kleine Schornstein 🙂

  18. Zockerfreak sagt:

    Sehr gut,danke Sony, somit erspart man sich weiteren Elektronikschrott zu Hause

  19. RikuValentine sagt:

    @Zockerfreak

    Du spielst doch eh nix mehr. :p

    @Crysis

    Welches Game hat denn eine Fortsetzung bekommen was es nur für DS gab? Mir fällt nur Bravely Default ein.

  20. keepitcool sagt:

    @varaos
    Müssen die Publisher aber nicht erst die Titel für Geforce Now freigeben?...Da dürfte Sony also durchaus etwas dagegen haben das XBOXLer Sony-Exklusives auf ihrer Konsole spielen können, selbst wenn sie nur gestreamt werden...

  21. Pro27 sagt:

    Der Hammer wird hart fallen. LOL

  22. Argonar sagt:

    @RikuValentine
    Sie verdienen aber dadurch nicht ein bisschen mehr, sondern verlieren dadurch viel mehr, also zumindest wenn ab jetzt alle Spiele nach Zeitraum X automatisch am PC rauskommen würden, was ich nicht glaube.

    Wie gesagt, die großen Einnahme kommen von CoD, Fifa, GTA, AC usw., bzw. durch jeden verkauften DLC und jede Microtransaction.

    Und zwar ohne viel dafür machen zu müssen, außer halt für eine möglichst große Zielgruppe zu sorgen und dafür sind die Exclusives da.

  23. Crysis sagt:

    @RikuValentine

    Naja geht ja nicht darum das besagte Spiele ausschließlich nur auf dem DS waren, sondern das sie als DS Spiel eine Fortsetzung auf der Switch bekommen haben wie bspw auch Animal Crossing das ja auf dem DS bereits starke Verkaufszahlen hatte. Dann gabs ja auch schon Monster Hunter, Mario Kart und Super Smash Bros. Hierbei gehts nur darum, das eben die Switch so gesehen der direkte Nachfolger zum DS und 3DS ist und somit für mich der Erfolg ziemlich in Stein gemeißelt war. Vermutlich hätte ich mir auch eine Switch geholt wenn ich Fan vom DS gewesen wäre.

  24. hgwonline sagt:

    "Aktuellen Berichten zufolge könnte Sony Interactive Entertainment in Kürze weitere hauseigene PC-Titel für den PC ankündigen." - Sehr interessante, hauseigene PC Titel für den PC...

  25. RikuValentine sagt:

    @Crysis

    Diese Games gabs auch vorher auf den Heimkonsolen wie GameCube, Wii und WiiU. Das sind eben fortlaufende Marken und tauchen in jeder Gen auf eine Art und Weise auf.

1 2 3