Metal Gear Solid: Toonami-Boss schlug Hideo Kojima eine Anime-Serie vor

Kommentare (6)

Immer wieder versuchen sich Filmstudios an Adaptionen bekannter Videospielmarken. Vor über 20 Jahren schlug der Toonami-Boss Hideo Kojima auch eine Anime-Umsetzung seines "Metal Gear Solid"-Games vor, doch daraus wurde nichts.

Metal Gear Solid: Toonami-Boss schlug Hideo Kojima eine Anime-Serie vor
Hideo Kojima wurde nach der Veröffentlichung von "Metal Gear Solid" eine Anime-Umsetzung vorgeschlagen.

Seit sich die Wege von „Metal Gear Solid“-Schöpfer Hideo Kojima und Konami trennten, fragen sich viele Fans, was die Zukunft für die ikonische Stealth-Reihe bereithalten wird. Während die Ankündigung eines neuen Hauptteils des Franchise auf sich warten lässt, laufen bereits die Arbeiten für eine Kinofilm-Adaption des Games. Doch beinahe hätten wir schon vor mehr als 20 Jahren eine Anime-Umsetzung der Serie bekommen können, wie Comic Book berichtet.

Metal Gear Solid: Toonami-Boss sprach mit Kojima über Anime-Umsetzung

Dies verriet Jason DeMarco, einer der Gründer des US-amerikanischen TV-Programmblocks Toonami, kürzlich auf Twitter. Wie er ausführt, habe er sich ungefähr ein Jahr nach dem Release von „Metal Gear Solid“ mit Hideo Kojima getroffen und mit ihm die Idee diskutiert, einen Anime basierend auf dem neuen Videospiel zu produzieren. DeMarco habe ausgeführt, wie eine solche Anime-Serie aussehen könnte und dass er das Game lieben würde.

Daraufhin habe Kojima lediglich innegehalten, „sah seinen Produzenten an, zeigte auf mich und sagte ‚Otaku‘ und lachte.“ Der Begriff Otaku stammt aus dem Japanischen und lässt sich im modernen Gebrauch mit den englischen Begriffen Nerd oder auch Geek gleichsetzen. Es bezeichnet Leute, die sehr viel Zeit für ihre Leidenschaft aufwenden. Wie DeMarco ausführt, habe ihn diese Reaktion überrascht, doch auch er habe daraufhin lachen müssen.

Zum Thema: Metal Gear Solid: Groß angelegtes Remake für die PS5 in Arbeit?

Bekanntlich wurde bis heute nichts aus einer Anime-Adaption von Kojimas kultiger „Metal Gear Solid“-Reihe, doch dafür befindet sich derzeit, wie eingangs bereits erwähnt, ein Kinofilm in Arbeit, in dem Oscar Isaac („Dune“, „Star Wars: Das Erwachen der Macht“) die Rolle von Solid Snake übernehmen wird. Regie führt Jordan Vogt-Roberts („Kong: Skull Island“), während Derek Connolly („Pokémon Meisterdetektiv Pikachu“) das Drehbuch beisteuert.

Gegenwärtig hat der „Metal Gear Solid“-Kinofilm noch keinen Kinostart.

Hättet ihr gerne eine „Metal Gear Solid“-Anime-Serie gesehen?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Doppeldenker86 sagt:

    Es gibt ja bereits die "Metal Gear Solid: Digital Graphic Novel". Ich hoffe, dass es nie zu einer echten Videospiel-Verfilmung kommt. Auch nicht von Nolan, Spielberg oder Cameron, etc.

  2. Nudelz sagt:

    Um ehrlich zu sein möchte ich keine Fortsetzung der Spielereihe haben. Ich glaube nicht das es ein anderer so gut hin bekommt was die Tiefe von Charactern und Story angeht wie Kojima. Für mich ist die Reihe abgeschlossen und selbst der 5te Teil war eigentlich schon überflüssig und das aus dem Game das letzte Kapitel entfernt wurde macht das ganze auch nicht gerade besser. Ne Serie oder ein Film warum nicht wenn es die richtigen Leute bekommen.

  3. Gurkengamer sagt:

    Wenn schon Anime Adaptionen zu Videospielen dann doch lieber von sowas wie Dark Souls / Bloodborne . Aber ohne diesen 3D Quatsch wie zb bei Dragons Dogma ...

  4. KonsoleroGuy sagt:

    Der Typ der die Verfilmung machen will ist mit Hideo Kojima befreundet und echter MGS-Fan denke das die Verfilmung richtig gut wird.

  5. triererassi sagt:

    Naja Games zu filmen machen kommt sehr oft Scheisse rüber.
    Egal wie Hardcore fanmaessig der Regisseur ist, kann trotzdem voll in die Hose gehen.
    Hoffen wir Mal das beste (in death stranding ist man dem Regisseur auch über dem Weg gelaufen :))

  6. Victoy sagt:

    Es gibt seit 25 Jahren oder mehr schon, filmumsetzungen von videospielen und wieviele gibt's, die auch einigermaßen gelungen sind? Mir fällt wirklich nur silent Hill 1 ein. Wenn die wirklich umsetzungen machen möchten, wäre es vielleicht besser es mit animes zu probieren. Wenn man sich die Netflix Serie von castlevania anschaut, wird mir da jeder recht geben.