Call of Duty 2021: PS5-Alpha zu „Slipstream“ im PSN entdeckt

Kommentare (0)

Nachdem "Call of Duty: Slipstream" bereits auf Battle.net auftauchte, wurde nun eine entsprechende Alpha im PlayStation Network entdeckt. In wie weit das Ganze auf eine bevorstehende Ankündigung hindeutet, bleibt allerdings abzuwarten.

Call of Duty 2021: PS5-Alpha zu „Slipstream“ im PSN entdeckt
Trägt das neue "Call of Duty" den Namen "Slipstream"?

Wie wir mittlerweile seit einer ganzen Weile wissen, entsteht der diesjährige Ableger der „Call of Duty“-Reihe bei den „Call of Duty: WW2“-Machern von Sledgehammer Games.

Für frische Spekulationen sorgte ein vor wenigen Tagen entdeckter Produkteintrag auf Battle.net, der darauf hindeutete, dass das neue Projekt von Sledgehammer Games unter dem Arbeitstitel „Call of Duty: Slipstream“ geführt und erneut auf den Zweiten Weltkrieg als Setting setzen wird. Während die Verantwortlichen zu den aktuellen Spekulationen schweigen, erhielt die Gerüchteküche nun neue Nahrung.

Offenbar Alpha-Test auf der PlayStation 5 geplant

In der Zwischenzeit tauchte „Slipstream“ nämlich auch im PlayStation Network auf. Dieses Mal in Form eines Alpha-Tests für die PlayStation 5, der es auf eine Download-Größe von rund 35,32 bringt. Überraschen dürfte das Ganze nur die wenigsten, da bereits die diversen Vorgänger im Rahmen von Alpha- beziehungsweise Beta-Tests getestet und von der Community in Augenschein genommen werden konnten.

Zum Thema: Call of Duty 2021: Neuer Titel auf Battle.net aufgetaucht

„Call of Duty 2021“ beziehungsweise „Slipstream“ wird laut Insider-Quellen im Laufe des Sommers offiziell vorgestellt, aller Voraussicht nach im Oktober 2021 erscheinen und beim Multiplayer wohl einen traditionellen Ansatz verfolgen. Spekuliert wird, dass Activision und Sledgehammer Games bei der Enthüllung des neuen Ablegers ein weiteres Mal auf ein Event im Battle-Royal-Shooter „Call of Duty: Warzone“ setzen könnten.

Offiziell bestätigt wurde das Ganze bisher natürlich nicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.