Call of Duty Vanguard: Neuestes Update schwächt die Schrotflinten ab – Patch Notes

Pünktlich zum Gratis-Wochenende hat "Call of Duty: Vanguard" ein weiteres Update erhalten. Über die einzelnen Änderungen könnt ihr euch in diesem Artikel informieren.

Call of Duty Vanguard: Neuestes Update schwächt die Schrotflinten ab – Patch Notes

Das neueste Update nerft die Shotguns und den Bloom in der Zielvorrichtung.

Gestern Abend lieferte Sledgehammer Games ein weiteres Update für „Call of Duty: Vanguard“. Damit geht es unter anderem den Shotguns an den Kragen, die bisher viel zu stark waren und gegnerische Spieler auch bei größerer Entfernung mit nur einem Schuss eliminiert haben. Die Änderungen beziehen sich neben der Reichweite auf die Streuung und das Hüftfeuer.

Ein weiterer Nerf betrifft den ADS-Bloom. Gerade bei den Waffen AS44, dem Volkssturmgewehr und den SMGs kam es beim ersten Schuss zu einer ungewöhnlich starken Streuung, wenn ihr dabei das Visier benutzt habt. Dieser Effekt wurde nun abgeschwächt, was ihr anhand der unterhalb eingebundenen Grafik klar erkennen könnt. Die Entwickler merken zusätzlich an, dass bei den Aufsätzen die Präzision den Bloom-Effekt beeinflusst.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die restlichen Patch Notes

Die restlichen Änderungen seht ihr in der folgenden Übersicht:

Waffen-Herausforderungen

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Herausforderungen des MK11-Werfers für Weitschüsse nicht verfolgt wurden.
  • Es wurde eine falsch angegebene Fähigkeit korrigiert, die für die Herausforderung „Gedankenspiele“ für den Automaton erforderlich war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, der verhinderte, dass der Spieler die Deadeye-Herausforderung für das Kampfmesser abschließen konnte.

UI – Gameplay

  • Der Search and Destroy-Bomben-Glitch wurde behoben, bei dem Spieler sehen konnten, wenn ein Gegner die Bombe entschärfte.

Perks

  • Der Fehler bei der Sprintgeschwindigkeit von Gung Ho wurde behoben – Langsam, Freunde.

Feld-Upgrade

  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Spieler 10x so viel Rüstungs-HP hatten wie normal.

Herausforderungen

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Herausforderung für zermürbte Veteranen – Erreiche 50 Eliminierungen in den Zielmodi – nicht richtig verfolgt wurde.

XP

  • Die Lieblingswaffen der Operator geben jetzt die korrekte Menge an EP, wenn sie benutzt werden.

Clan-Tags

  • Die Spieler sollen nicht mit den SHG-, IW- und Raven-Tags herumlaufen. Jetzt wurde es so gemacht, dass ihr es nicht könnt.

ZOMBIES

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Spieler immer noch mit dem Exfil-Portal interagieren konnte, nachdem er beim Exfilieren gescheitert war
  • Der Text zum Freischalten des MVP-Highlights, der beim Erreichen von Stufe 5 mit Solange angezeigt wird, wurde korrigiert.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem legendäre Pakte bei einigen Spielern immer noch nicht angezeigt wurden.

Über das Update vom 17. November könnt ihr euch hier informieren:

Related Posts

Seit gestern Abend könnt ihr den neuen WW2-Shooter übrigens kostenlos antesten – unabhängig von der Plattform. Bis Montag habt ihr Zeit, um euch von „Call of Duty: Vanguard“ ein ausführliches Bild zu machen.

Quelle: Sledgehammer Games

Weitere Meldungen zu .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

GRID Legends in der Vorschau

Kampagne, Spielzeit, KI, Spielmodi und mehr

Horizon Forbidden West

Das verbesserte Kampfsystem im Fokus

Gran Turismo 7

Porsche Vision Gran Turismo enthüllt - Trailer und Details

PlayStation

Die Antwort auf den Game Pass? Schreier berichtet von Projekt Spartacus

Battlefield

Vernetztes Universum geplant - Vince Zampella ab sofort für die Marke verantwortlich

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

TaysGamingPalace

TaysGamingPalace

19. November 2021 um 16:25 Uhr