Wild Hearts: Setzt anstatt einer klassischen Open-World auf einzelne Zonen

Mit "Wild Hearts" entsteht bei den Entwicklern von Omega Force ein neues Jagdspiel, das in die Fußstapfen erfolgreicher Genre-Kollegen wie "Monster Hunter" treten soll. Wie das japanische Studio in einem Interview bestätigte, wurde zugunsten größerer Zonen auf eine klassische Open-World verzichtet.

Wild Hearts: Setzt anstatt einer klassischen Open-World auf einzelne Zonen

"Wild Hearts" befindet sich bei Omega Force in Entwicklung.

In Zusammenarbeit mit dem US-Publisher Electronic Arts stellten die Verantwortlichen von Koei Tecmo am gestrigen Mittwoch das Action-Rollenspiel „Wild Hearts“ für die Konsolen und den PC vor.

Entwickelt wird das Jagdspiel vom Studio Omega Force, das den meisten unter euch vor allem durch die „Dynasty Warriors“-Reihe ein Begriff sein dürfte. Nachdem der offizielle Ankündigungs-Trailer bereits vermuten ließ, dass sich Omega Force in verschiedenen Bereichen von der „Monster Hunter“-Reihe inspirieren lässt, wurde das Ganze nun auch seitens der Entwickler bestätigt.

Beispielsweise wird genau wie im erfolgreichen Vorbild aus dem Hause Capcom auf eine klassische Open-World verzichtet. Stattdessen setzen die Macher von Omega Force auf einzelne große Zonen, in denen ihr Jagd auf die Monster macht.

Entwickler versprechen ein umfangreiches Crafting-System

Eine Design-Entscheidung, die Game-Director Takuto Edagawa wie folgt kommentierte: „Wild Hearts verwendet ein zonenbasiertes System, von dem wir glauben, dass es in einem Jagdspiel, in dem der Spieler wiederholt jagt, erhebliche Vorteile hat. Jede abgetrennte Zone ist ein großes Gebiet und die Spieler können mit Karakuri [dem Handwerkssystem des Spiels] fast jeden Punkt in einer Zone erreichen, sodass es möglich ist, es wie ein Open-World-Spiel zu genießen, in dem Sie die Welt aktiv erkunden.“

Punkten soll „Wild Hearts“ nicht nur mit den fordernden Kämpfen gegen die teilweise bildschirmfüllenden Monster. Darüber hinaus versprechen die Entwickler ein umfangreiches Crafting-System, das euch zum einen in die Lage versetzen wird, neue Waffen und Rüstungen herzustellen. Darüber hinaus können Tools erschaffen werden, mit denen es möglich ist, zunächst unzugängliche Gebiete zu erreichen.


Weitere Meldungen zu Wild Hearts:


„Wild Hearts“ wird am 17. Februar 2022 für den PC, die PlayStation 5 und die Xbox Series X/S veröffentlicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: IGN

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Need for Speed Unbound

PS5-Spieler sind überwiegend zufrieden

Assassin’s Creed Mirage

Erscheint nach Verzögerungen erst im August 2023 - Gerücht

Hideo Kojima

Startet mit mysteriösen Logos "eine neue Reise"

The Callisto Protocol

Tests und Wertungen in der Übersicht

Monster Hunter Rise

Offiziell mit einem Trailer für PS4 & PS5 angekündigt

The Callisto Protocol im Test

So eklig, dass es schön ist

The Last of Us TV-Serie

11 Serienposter zeigen Schauspieler und ihre Rollen

The Witcher Remake

Erst nach Polaris - Release noch mehrere Jahre entfernt

Mehr Top-Artikel

Kommentare

RikuValentine

RikuValentine

29. September 2022 um 17:41 Uhr