Assassin's Creed Shadows: Wechsel zwischen Naoe und Yasuke notwendig? Ubisoft klärt uns auf

Mit Naoe und Yasuke warten in "Assassin's Creed Shadows" zwei spielbare Charaktere auf uns. In einem Interview beantwortete Associate Director Simon Lemay-Comtois die Frage, in wie weit wir die Möglichkeit erhalten, selbst zu entscheiden, welchen der beiden Helden wir spielen möchten.

Assassin’s Creed Shadows: Wechsel zwischen Naoe und Yasuke notwendig? Ubisoft klärt uns auf
"Assassin's Creed Shadows" bietet uns zwei spielbare Charaktere.

Die gestrige „Ubisoft Forward“-Ausgabe nutzte Ubisoft unter anderem, um uns das Stealth-Action-Abenteuer „Assassin’s Creed Shadows“ ausführlich vorzustellen.

Im Rahmen der Präsentation lieferten uns die Entwickler mehr als 13 Minuten kommentiertes Gameplay und diverse neue Details zur spielerischen Umsetzung. In einem Interview, das Gamesradar im Anschluss an das Event veröffentlichte, wird etwas näher auf die spielbaren Charaktere eingegangen.

Bekanntermaßen bietet uns „Assassin’s Creed Shadows“ mit der Kunoichi Naoe Fujibayashi und dem Samurai Yasuke zwei spielbare Hauptcharaktere. Doch in wie weit werden wir die Möglichkeit erhalten, selbst zu entscheiden, welchen der beiden Helden wir spielen möchten? Diese Frage beantwortete Associate Director Simon Lemay-Comtois im Interview mit Gamesradar.

Die Wahl liegt weitestgehend bei euch

Wie der Associate Director bestätigte, warten in „Assassin’s Creed Shadows“ diverse Missionen, in denen ihr aus storytechnischen Gründen in die Rolle von Naoe oder Yasuke schlüpfen müsst. Abseits dieser Story-Missionen bleibt es jedoch euch selbst überlassen, ob ihr einen der beiden Charaktere priorisiert oder einfach beide im Wechsel spielt.



„Wenn Sie nur einen Charakter spielen möchten, können Sie das für den Großteil des Spiels tun“, so Lemay-Comtois gegenüber GamesRadar. „Wir zwingen also niemanden, hin und her zu wechseln. Es gibt Konstellationen, die mit Naoe definitiv besser zu spielen sind. Beispielsweise wenn sich ein Haufen Banditen in einer Höhle aufhält, die sehr, sehr dunkel ist.“

Der Associate Director weiter: „Natürlich kann man mit Yasuke gehen. Aber mit Naoe geht es schneller, weil es im Dunkeln ist. Es gibt also einige Hinweise wie diesen. Aber abgesehen von Story-Missionen, die speziell auf den einen oder anderen zugeschnitten sind, geben wir im Moment nicht vor, wer gespielt werden muss. Die Wahl liegt bei den Spielern.“

Zuletzt gab es auch Kritik

Während die weitestgehend freie Wahl des Hauptcharakters von den Fans begrüßt wird, sorgte eine andere Entscheidung der Entwickler zuletzt für Kritik. Die Rede ist von den Projekten genannten Mini-Battle-Pässe.

Hierbei haben wir es mit einer neuen Art der Monetarisierung zu tun, die unter anderem auf kostenpflichtige Battle-Pässe setzt.



Diese wiederum umfassen jeweils 20 Stufen mit kosmetischen Extras, die auf ihre Freischaltung warten. Die ersten Mini-Battle-Pässe tragen laut dem als verlässliche Quelle geltenden Insider Tom Henderson die Namen „The Hidden Network“, „The Last Ronin“ sowie „In The Shadows“ und werden über das Social-Hub von „Assassin’s Creed Infinity“ angeboten.

„Assassin’s Creed Shadows“ erscheint am 15. November 2024 für den PC, die PS5 und die Xbox Series X/S.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Hotlist

Kommentare

_YoungAvenger_

_YoungAvenger_

11. Juni 2024 um 15:07 Uhr
Stefan-SRB

Stefan-SRB

11. Juni 2024 um 15:14 Uhr
Ifosil der Zweite

Ifosil der Zweite

11. Juni 2024 um 15:40 Uhr
OzeanSunny

OzeanSunny

11. Juni 2024 um 15:44 Uhr
OzeanSunny

OzeanSunny

11. Juni 2024 um 15:45 Uhr
Strohhut Yago

Strohhut Yago

11. Juni 2024 um 15:50 Uhr
StoneyWoney

StoneyWoney

11. Juni 2024 um 16:13 Uhr
Romaninho81

Romaninho81

12. Juni 2024 um 11:11 Uhr

Kommentieren

Nur eingeloggte User können kommentieren.