Final Fantasy XV: Termin der Multiplayer-Erweiterung „Gefährten“ enthüllt

Kommentare (1)

Das Japano-Rollenspiel "Final Fantasy XV" wird im nächsten Monat mit der "Gefährten"-Erweiterung ausgestattet. Somit können die Spieler neue Multiplayer-Quests angehen und eine eigene Geschichte erleben, die sich in die Haupthandlung einbinden soll.

Die Verantwortlichen von Square Enix haben im Rahmen der Tokyo Game Show offiziell bekanntgegeben, wann die Spieler mit der „Gefährten“-Erweiterung des Japano-Rollenspiels „Final Fantasy XV“ rechnen dürfen. Wer sowohl das Hauptspiel als auch den Season Pass von „Final Fantasy XV“ besitzt, kann ab dem 31. Oktober 2017 auf der PlayStation 4 und Xbox One in den Multiplayer eintauchen. Allerdings wird man auch eine PlayStation Plus- bzw. Xbox Live Gold-Erweiterung benötigen, um den Mehrspieler zu spielen.

Im Rahmen von „Gefährten“ werden die Spieler in die Rolle eines Kingsglaive schlüpfen, der den Angriff auf Lucis überlebt hat. Zudem wird man weitere Informationen zum Verschwinden von Noctis nach den Geschehnissen von Kapitel 13 herausfinden müssen. Um dies zu erreichen, kann man auch königliche Siegel anlegen, die spezielle Kräfte der lucischen Blutlinie mit sich bringen.

Bis zu vier Spieler können gemeinsam eine Auswahl an Multiplayer-Quests angehen und ihr Team strategisch zusammenstellen, um alle Missionen erfolgreich abzuschließen. Einzelspieler werden im Weiteren auch einige Quests erhalten, um den eigenen Charakter zu verbessern. Mit einem neuen Trailer gibt Square Enix noch einmal einen Blick auf die neue Erweiterung.

Weitere Meldungen zu .

Kommentare

Kommentieren

Reviews