ANGESPIELT: Pro Evolution Soccer 2013

Kommentare (26)

Neue Besen kehren besser: Nachdem „Pro Evolution Soccer 2012“ im vergangenen Jahr bereits zeigte, dass sich die Serie wieder im Aufwind befindet, setzt Konami den „Wiederaufbau Ost“ weiter fort.

Mit neuem Kopf hinter „PES 2013“: Der langjährige und geradezu legendäre Shinji ‚Seabass‘ Takatsuka wurde entmachtet. Seine Position übernahmen u.a. Kei Masuda und Naoya Hatsumi, beide sind seit „Pro Evolution Soccer 2003“ im Unternehmen.

Die Veränderungen ist deutlich spürbar. Und so spielt sich „Pro Evolution Soccer 2013“ flotter und flüssiger als jemals zuvor.

httpv://www.youtube.com/watch?v=EJnoe2OS8JI

Die erste Trainingseinheit
Der erste Weg führt euch in „Pro Evolution Soccer 2013“ nicht direkt ins Stadion. Sondern ins Trainingslager. Denn hier lernt ihr die wichtigsten Neuerungen kennen. Zugegeben, die schnöden Bildschirmtexte und die öden Übungen sind – gerade im Vergleich zu den kürzlich präsentierten Mini-Spielen aus „FIFA 13“ – nicht gerade spannend. Aber zumindest sind sie ausreichend, um die Steuerung zu erlernen.

Denn „Pro Evolution Soccer 2013“ spielt sich deutlich anders als sein Vorgänger und natürlich auch als „FIFA 12“. Die Geschwindigkeit wurde im Vergleich zum Vorjahr wieder leicht reduziert, ist aber dennoch einen Tick flotter als in EA Sports‘ Fußball-Referenz. Allein dadurch fühlen sich die ersten Spielminuten ungewohnt an. Aber besonders die sensible und deutlich veränderte Passsteuerung macht sich anfangs bemerkbar.

e3_intvsacm_newcontrol

Die hohe Kunst des Offensivfußballs
Die Bewegungs- und Passmechanismen in „Pro Evolution Soccer 2013“ sind freier und offener als im vergangenen Jahr. Spieler reagieren schneller auf eure Padbewegungen. Selbst kleinere Wackler mit dem Analog-Stick werden zumeist flott erkannt. Das Passsystem wird nun mit Hilfe der rechten Schultertasten unterstützt. Denn mit ihr führt ihr Aktionen wie den 1-2-Pass aus. Das Repertoire der Spieler reicht von kurzen Direktablagen bis hin zu Hackentricks in den freien Raum.

Typisch „Pro Evolution Soccer“ dauert es seine Zeit, bis ihr euch an diese zusätzlichen Funktionen gewöhnt habt. Aber gerade in Kombination mit der weiterhin enthaltenen Off-the-Ball-Control sind diese Optionen ein wahres Freudenfest für Fans des One-Touch-Offensiv-Fußballs. Für schnelle Abschlüsse vor dem Tor sorgen nun vereinfachte Dribblingfunktionen, mit denen ihr mühelos Sidesteps oder Übersteiger ausführt.

e3_ss_kaka3

Mann gegen Mann
„Pro Evolution Soccer 2013“ zeigt den Fußball von seiner schönsten Seite. Besagte Tricks beim Passen und Dribbeln sind auf dem Basisniveau schnell erlernt, sorgen aber immer wieder für Überraschungen. Das liegt nicht zuletzt an den deutlich authentischeren Bewegungsabläufen, mit denen Konami die Kicker personalisiert.

Ein Cristiano Ronaldo ist ein wahres Dynamik-Wunder und übersprintet nahezu mühelos manch hüftsteifen Verteidiger. Franck Ribéry auf der anderen Seite brilliert wiederum mit flinken Drehungen. Ein Andrés Iniesta mit unglaublicher Präzision im Passspiel.

Auffällig: Alle Kicker halten ihre Positionen deutlich besser, laufen sich aber in der Offensive viel klüger frei. Stürmer bieten sich flink an, gehen gerne Umwege und versuchen etwa bei hohen Pässen, den Gegenspieler zu umlaufen. Gerade auf den höheren Schwierigkeitsgraden macht sich diese neue Agilität bemerkbar. Die Computer-KI nutzt kleine Lücken in der Abwehr aus. Schnell und unerbittlich.

Die eigenen Abwehrreihen stehen nun – gerade bei den herausragenden Teams – ausgezeichnet. Die KI hält tatsächlich die Linie und zieht nur unter widrigen Umständen einen Verteidiger aus der Formation heraus.

Leistet ihr euch selbst Unachtsamkeiten, stoßen die gegnerischen Stürmer erbarmungslos in diese Lücken hinein. Wir kassierten in unseren Test-Sessions einige Gegentore allein dadurch, dass wir Grätschen mit Manndeckern falsch timten, Mittelfeldspieler uns aber im Anschluss mit einem tödlichen Pass aushebelten.

Auf der anderen Seite haben uns tief stehende Mannschaften oder Außenseiter-Teams immer wieder ordentlich Probleme bereitet. Ohne Ideen oder kreative Kurzpässe stehen die Blöcke gerne mal wie eine gewaltige Mauer. Abwehrspieler können nun durch das Halten der Passtaste dem Stürmer direkt entgegentreten und mit doppeltem Tastendruck eingreifen.

Grätschen hatten in unserem Spiel eine wichtigere Position und funktionierten zur Balleroberung meist deutlich besser als Tacklings. Denn in Puncto Körpereinsatz schlägt sich „FIFA 12“ weiterhin bedeutend besser als „Pro Evolution Soccer“ und zeigt sich leider weniger realistisch.

e3_fcbvsval_aigk

Der Mann zwischen den Pfosten
Die letzte große Baustelle sind schließlich die Torhüter. Diese leisteten sich in der Vorjahresversion immer wieder unplanmäßige Aussetzer und musste immer wieder zum Mitspielen ermutigt werden. Auch daran hat Konami gearbeitet: Agile Keeper wie Manuel Neuer kleben nicht stur auf der Linie, sondern versuchen immer wieder aktiv mitzuspielen. Bei Rückpässen kommen sie euch entgegen. Agiert ihr sehr offensiv, rücken sie auch gerne mal an die Strafraumgrenze vor.

Die zeitgemäße Interpretation der Torwartposition sorgt dafür, dass die Handschuhträger gelegentlich auch mal zu weit vor ihrem Kasten stehen. Doch insgesamt hatten wir das Gefühl, dass die Torhüter deutlich authentischer und ausbalancierter agieren, als im Vorjahr. Gleiches gilt übrigens auch für die Schiedsrichter. Diese leisteten sich keinerlei Aussetzer. Hoffentlich bleibt das so!

System: PlayStation 3
Vertrieb: Konami
Entwickler: Konami
Releasedatum: Herbst 2012
USK: nicht nicht bekannt
Offizielle Homepage: http://www.konami-pesleague.de/

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Einschätzung: sehr gut

„Pro Evolution Soccer 2013“ stemmt sich gegen den zuletzt so vorherrschenden Spielstil der totalen Defensive. Konami zelebriert den Fußball und huldigt damit Vereinen wie Barcelona oder Real Madrid. Gerade die neue Pass- und Dribblingmechanik spielt sich klasse und sorgt immer wieder dafür, dass wir mit der Zunge schnalzen. Die Animationen sind butterzart und die Personalisierung der Fußballer hat dem Spiel mit bekannten Star gut getan. Die Defensivabteilung profitiert wiederum von der stärkeren KI und hat nun mit solide agierenden Keepern endlich auch einen passenden Rückhalt. Aber Konami hat in diesem Jahr augenscheinlich mehr am Gameplay als an der Technik gearbeitet. Denn „Pro Evolution Soccer 2013“ zieht technisch gegenüber dem bislang präsentierten Material von „FIFA 13“ deutlich den Kürzeren. Aber so lange das Spielablauf stimmt, soll uns zumindest diese Schwäche recht sein. Schließlich ist entscheidend immer noch auf dem Platz!

Kommentare

  1. Maria sagt:

    Das wird doch nicht das rste spielbare PES auf der aktuellen Generation werden?
    Ich würde mich freuen, wenn das so wäre.

  2. Epic_Jackson sagt:

    @Maria Ich glaube das kommt für die PS3.

  3. golgarta2905 sagt:

    Wo habt ihr den Geheim Material von FIFA 13 Exklusiv gesehen?

    Das was bisher im Netzt herum kursiert sieht keineswegs so
    bedeutend besser aus.
    Selbst die Entwickler bei EA sagen das grafisch nichts getan wurde.

    Dagegen erscheint schon morgen die PES 2013 Demo...welche bestimmte Seiten
    wohl schon eher haben.

  4. proevoirer sagt:

    Ein wahres Freudenfest für Fans des One-Touch-Offensiv-Fußballs

    Das freut mich zu hören,bin mal auf die Demo morgen gespannt

  5. gazprom sagt:

    Sehr schöner Bericht , das freut mich .
    Eine "Sehr Gut" heißt doch was ;D

  6. Sunwolf sagt:

    eine sehr gut sagt nicht viel. Die letzten PES Spiele wurden auch mit sehr gut bewertet. Was zählt sind die Meinung der Gamer selbst.

  7. Black Ops sagt:

    perfekt 😉

  8. gazprom sagt:

    kommt heute schon die demo im US Store ?

  9. Wgk16 sagt:

    Morgen wird erst mal die Demo gezockt auch wenn ich ein FIFA fan Boy bin wird es getestet 😀

  10. Red&Black sagt:

    PES ist das einzigste Spiel was grafisch immer gleich bleibt.............xD
    ich weiß von was ich rede denn ich habe hier seit 2008,sogar für ps2 habe ich noch paar,das erste mal wird bei mir FIFA gekauft!!

  11. Mr_Aufziehvogel sagt:

    @Red&Black

    War von Pes12 auch nicht so angetan.

    Ich kaufe ja nur aller 2-3 Jahre ein Pes Teil
    Und ich muss sagen, wie sich PES entwickelt hat, gefällt mir nicht so.

    Eigentlich bin ich FIFA Verfechter, aber ich überlege mir gerade mein erstes FIFA seid glaube ich 8 Jahren zu kaufen ^^

  12. Lacoste sagt:

    Hoffen wir mal das wir nicht wieder enttäuscht werden

  13. Maria sagt:

    @ Epic_Jackson:

    Eipc Fail - der Nick ist Programm - die PS3 ist die aktuelle Konsolengeneration xD

  14. Golem32 sagt:

    gazprom Demo von PES 2013 nur Europaweit am 25 7 allso net im Us Store

  15. Red Hawk sagt:

    Freunde. Im japanischen PSN Store ist die Demo zu PES 2013 online -983MB-.

  16. dado00 sagt:

    Ich habe gerade die demo auf der xbox angespielt muss sagen das sich einges getan hat mann merkt sofort das die verteidigung stabil ist im vergleich zum 2012 mann geht in den zweikampf ohne gleich ein pfiff zu hören verteidiger reagieren super und klären den ball, was mann auch merkt ist das die spieler sich sehr real bewegen auch das schiessen nimmt mann sehr gut war und ist extrem verbessert worden mann kann auch einstellen das immer manuell ist was ich allerdings bemerkt habe ist das wenn abseits gefiffen wird das es überhaubt keiner war. Im großen und ganzen ist hat sich viel getan mir persönlich gefällt es als fifa spieler warte noch auf die 2 demo dieses pes 2013 werde ich mir auf jeden fall holen mal abwarten was fifa zum bieten hat.

  17. Epic_Jackson sagt:

    @Maria

    Haha jetzt erst verstanden x'D.

  18. naughtydog sagt:

    @Red&Black
    Du kaufst Dir FIFA, weil sich PES grafisch nicht verändert?!
    Du haust den Nagel echt rein, ohne Kack.

  19. Golem32 sagt:

    RED HAWK Danke fuer die Info lad die Demo grade im Jap Store Runter haste ah nen Jap Acount

  20. ***GoTtK�NiG*** sagt:

    ein fussballspiel muss man immer selbst anzocken... da sind die angespielt urteile das lesen nicht wert... aber ich hoffe sie bekommen seit langen mal wieder ein gutes PES hin ... bitte nicht den Müll der letzten 3 jahre... dann kauf ichs mir vielleicht auch ...

  21. Deltaway sagt:

    Finde die erste Demo spaßig. Zwar immer noch abgehackte Bewegungen (könnte flüssiger sein), aber macht schon spaß. PES 13 könnte mein erstes PES für die PS3 sein. Wird evtl. 2013 für 20-30 Euro gekauft.

  22. ne0r sagt:

    Hab die Demo jetzt ca. 2 Stunden gespielt... Dann hatte ich die Schnauze voll... Selbst wenn Fifa vom Gameplay von der Ballphysik und von der Grafik schlechter ist... alleine die Zweikämpfe zu Boden und zu Luft, die vielen mega schön anzusehenden Animationen machen den Rückstand den hier manche Fifa unterstellen wett... Mal im Ernst PES kann man nicht spielen... das sieht einfach nicht aus wie Fussball was da auf dem Feld abgeht... Die Bewegungen der Roboter bei Real Steel ist noch besser als das was Konami hier Jahr für Jahr abliefert... Sorry ich hab für die guten Bewertungen für dieses Pfuschspiel langsam keine Verständnisse mehr 🙁

  23. attitude2011 sagt:

    PES 2013 wird endlich mal wieder ein sehr gutes Spiel. Das wird defintiv das beste PES Spiel auf der PS3 und hat meiner Meinung nach sogar das Zeug dazu das beste PES aller Zeiten zu werden.

    Endlich sieht es mal wieder anch echtem Fussball aus. Bin richtig begeistert, Seit PES 2010 wird es wohl endlich mal wieder ein Fussballspiel in meine Sammlung schaffen.

  24. Dual-Schock sagt:

    hab jetzt auch die demo gezockt un bin nicht großartig begeistert, was auch daran liegt, dass ich mit der steuerung nicht so zurecht komme. mein letztes pes war das 10er, da war ich auch richtig gut, dann bin ich zu fifa übergegangen un jz krieg ichs net mehr uff die reihe^^ ich bleib dann doch lieber bei fifa, das zocken alle in meiner fl und da hab ich mehr teams.

  25. attitude2011 sagt:

    Ich finde es steuert sich super. Allerdings war ich immer mehr ein Fan von der Digipad Steuerung....

  26. saba911 sagt:

    Die demo ist doch schon raus für die ps3 Maria 😀 Also mir persönlich hat die demo nicht so gefallen vorallem das immer noch nicht alle ligen vertretten sind etc wofür natürlich niemand was kann aber deshalb kommt für mich nichts anderes in frage ls Fifa 13 .Pes 13 würde ich mir höchstens ausleihen