Analysten erwarten wachsenden Spieleumsatz und 200 Millionen PS4- und Xbox One-Verkäufe bis 2020

Kommentare (22)

Die Marktforscher von DFC Intelligence haben einige Prognosen für das bevorstehende Gaming-Jahr und darüber hinaus abgegeben. Demnach erwarten die Analysten eine Steigerung der Umsätze. Nachdem der Umsatz im letzten Jahr bei 68 Milliarden US-Dollar lag, sollen in diesem Jahr 77 Milliarden Dollar erreicht werden. Laut der Einschätzung der Fachleute heißt es außerden, dass „die Core-Gamer mehr als jemals zuvor ausgeben werden“.

Zudem schaute man etwas weiter in die Zukunft und erwartet, dass die neuen Konsolen PS4 und Xbox One bis zum Jahr 2020 die Marke von je 100 Millionen Verkäufen überschritten haben. Sollte das eintreffen, wäre es das erste Mal, dass zwei konkurrierende Konsolen diese Werte erreichen. Damit diese Prognose Eintriff, müssten aber die Preise irgendwann gesenkt werden, so die Bedingung der Analysten.

„Wir haben Preisreduzierungen ins Modell aufgenommen, aber wir glauben, dass sie ziemlich langsam kommen und es wahrscheinlicher ist, dass mit Bundles gearbeitet wird als mit direkten Preisrücknahmen“, so DFC-Analyst David Cole gegenüber GamesIndustry.biz. „Wir glauben, dass sie ihr bestes tun werden, um einen soliden Preispunkt beizubehalten.“

ps4-bild-konsole-09

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Alcest sagt:

    Nur die Analyse von UNSEREM Pachter ist von Gewicht. Der Rest ist egal.

    Herr Pachter, bitte, Ihre Analyse?

  2. LangzeitFaktor sagt:

    So viel zum Thema Analysten. lol ^^
    Konsolen waren doch schon tot bei der letzten Großanalyse?!

  3. Yamaterasu sagt:

    Frei nach dem Motto – "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?"

  4. WAMBO1900 sagt:

    Wenn ich noch einmal das Wort Analyst, lese flipp ich aus!

  5. Chavril2013 sagt:

    Ich analysiere bis 2020 GTAVI, Bekanntgabe GTA VII, 6 CODs, 6 Fifa, Far Cry 4, Watch Dogs 2, Uncharted 5, RDR3, GT 8 und zu guter letzt die Vorschau der PS5!

  6. NoFearJN sagt:

    Du hast need for speed vergessen ^^

  7. nonConform sagt:

    Ja weil unsere aktuelle ps4 bis dahin schrott is und alle sich ne neue holen müssen.

  8. LDK-Boy sagt:

    xbox 1 100 mill???glaub die komme net mal auf 50 mill...die geht ja jetzt schon kaum weg.ps4 is jetzt schon bei 5.1 mill...in nur 2 halb monaten

  9. NoFearJN sagt:

    Ps4 wäre devinitiv mehr wenn sony hinterher kommen würde mit der lieferung.. box hat diesmal haushoch verloren

  10. 2014 sagt:

    die sollen erstmal genügend konsolen bringen.

  11. ₩arhammer sagt:

    Nur die Analyse von UNSEREM Pachter ist von Gewicht.

    Der Rest ist egal.

    Herr Pachter, bitte, Ihre Analyse?

  12. cullinan_one sagt:

    Und das obwohl der Untergang der Konsolen schon vorher gesagt wurde

  13. Stig sagt:

    120 Mio PS4 und 80 Mio M$-Dinger 😄

    Ab 2020 gibt es dann nur noch PS-Streaming.

  14. proPS3gamer sagt:

    @Warhammer:
    hahahaha hehehehehe
    trolololololololoooooooo

  15. TeamBravo sagt:

    Nur die Analyse von UNSEREM Pachter ist von Gewicht.

    Der Rest ist egal.

    Herr Pachter, bitte, Ihre Analyse?

  16. nonConform sagt:

    Nur die Analyse von UNSEREM Pachter ist von Gewicht. Der Rest ist egal.

    Herr Pachter, bitte, Ihre Analyse?

  17. Cola sagt:

    Nur die Analyse von UNSEREM Pachter ist von Gewicht. Der Rest ist egal.

    Herr Pachter, bitte, Ihre Analyse?

    (melden...)

  18. FirebirdTT sagt:

    Sony müsste schon derbe was falsch machen damit sie genau so viele PS4 wie X1 verkaufen oder Microsoft wirklich noch ein Ass im Ärmel haben was ich sehr stark bezweifle... Wenn es 200 Millionen verkaufte Konsolen werden dann zu einer Verteilung von 60:40, so wie es im moment auch ist 😉

  19. Cult_Society sagt:

    Bei dem Tempo von Sony wohl eher 3022 !

  20. HamburgWarrior sagt:

    @FirebirdTT

    Ich denke schon, dass M$ noch etwas (aus der Verzweifelung her) aus dem Ärmel zaubern werden, doch an den Erfolg der PS4 werden die dennoch nicht rankommen.
    Das Verhältnis 60:40 halte ich ebenfalls für sehr realistisch.

  21. martgore sagt:

    @HamburgWarrior

    ihr seid auch so zwei Analysten oder ? 🙂

    Ist ja alles Momentaufnahme, wer weiß wie alles in 2 Jahren ausschaut. Die reden hier von 2020 ?!?! das sind 6 Jahre... wer weiß was Nintendo bis dahin macht ? Apple, Aamazon .. Google ? die wollen auch noch alle in das Geschäft und die 3 haben alle mind. genauso viel Geld, mehr als das 10fache wie Sony. Also es wird auf alle Fälle spannend.
    Für uns kann das hoffentlich nur gut sein, ich hoffe das sich Sony wirklich "for the Players" herausstellt, dann kommen hoffentlich viele gute und echte Games für uns, nur so kann Sony gegen die Großen bestehen.

  22. HamburgWarrior sagt:

    @martgore

    Hahaha...
    Jetzt fehlt nur noch damit etwas Geld zu verdienen. 😉