Konami: Profite im Vergleich zum Vorjahr beträchtlich gestiegen

Kommentare (7)

Die Verantwortlichen von Konami haben bekanntgegeben, welche finanziellen Erfolge im ersten Fiskalquartal 2018 erzielt wurden. Demnach konnte der Publisher schwarze Zahlen schreiben.

Einmal mehr hat der japanische Publisher Konami den offiziellen Geschäftsbericht zum ersten Quartal des Fiskaljahres 2018, das am 30. Juni 2017 endete, enthüllt. Demnach konnte man erneut schwarze Zahlen schreiben und die Profite im Vergleich zum Vorjahr beträchtlich steigern. Der Profit ist im Vergleich zum ersten Quartal 2017 um 46,4 Prozent auf 8,5 Milliarden Yen (rund 65,4 Millionen Euro) gestiegen.

Zudem wurden auch die Finanzresultate des Digital Entertainment-Zweiges bekanntgegeben. Das Geschäft der Konsolen, PCs, Mobile-Plattformen und Kartenspiele war mit einem Profitanstieg von 37,8 Prozent auf 10,4 Milliarden Yen (rund 80 Millionen Euro) ebenfalls überaus erfolgreich. Konami hat zudem große Hoffnungen für die Spieleindustrie, da Videospiele sowohl auf Mobile-Geräten als auch Konsolen Abwechslung sowie funktionale Verbesserungen bieten, die auch neue Erfahrungen als Kontrapunkt zwischen Kunden und Spielen nutzen.

Der Großteil des Erfolges ist übrigens auf den starken Mobile-Sektor zurückzuführen. So konnten „Yu-Gi-Oh! DUEL LINKS“45 Millionen, „Jikkyou Pawafuru Puroyakyu“ 32 Millionen sowie „PES 2017“ 30 Millionen Downloads erreichen. Durch die Netzwerke erreicht man ein noch größeres Publikum, wobei die Anzahl registrierter Nutzer im Mobile-Segment stetig ansteigt. Konami möchte die Charakteristiken jeder Plattform mit den Spielen unterstreichen.

Die Verkäufe der Konsolenversionen von „Super Bomberman R“ und „Pro Evolution Soccer 2017“ waren ebenfalls robust, wobei man sich im aktuellen Geschäftsjahr lediglich auf die Veröffentlichung von „Pro Evolution Soccer 2018“ konzentriert.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. MrDynamite187 sagt:

    Die Profite von Konami steigen jedes jahr beträchtlich an ist ja nichts neues. Jetzt sollen die mal n Contra oder Suikoden raushauen.

  2. DevilDante sagt:

    Finde es leider traurig, dass die so erfolgreich sind... Liefern nix und dann sowas. Hatte gehofft die gehen unter und die tollen Marken kommen in bessere Hände.

  3. Arthur-Spooner sagt:

    @DevilDanone gebe ich dir recht. sollten die lizenz von metal gear verkaufen/verlieren

  4. Awqakuq sagt:

    Haha der gleichen Meinung war ich auch. Schade das der Mobile Markt boomt.

  5. Murat&Sally sagt:

    Verdient, die liefern top Arbeit ab. MGS, PES und viele weitere Top Games, da kann sich das ein oder andere Studio eine Scheibe abschneiden.

  6. AlgeraZF sagt:

    @DevilDante

    Bin auch ganz deiner Meinung!

    Und ja ein neues Suikoden wäre der Hammer. Leider bekommen die nix gebacken. 🙁

  7. xjohndoex86 sagt:

    E K E L H A F T !! Schade, dass Konami's Mutlosigkeit auch noch belohnt wird.