Lootboxen sind kein Glücksspiel, sagen britische Behörden

Kommentare (55)

Die Glücksspielaufsicht von Großbritannien hat sich inzwischen auch mit dem Thema Lootboxen befasst und gab zu verstehen, dass es sich nicht um Glücksspiel handelt, weshalb man Spiele wie "Star Wars Battlefront 2" oder "Need for Speed Payback", in denen Lootboxen zum Einsatz kommen, nicht regulieren könne.

Lootboxen sind kein Glücksspiel, sagen britische Behörden

Die Kontroverse um Lootboxen in AAA-Spielen wie „Star Wars Battlefront 2“ ging in den vergangenen Tagen sogar in die Politik, sodass unter anderem bereits Politiker aus Belgien und Hawaii entsprechende Regulierungen fordern. Auch die britische Glücksspiel-Aufsicht hat sich inzwischen mit dem Thema befasst und gibt zu verstehen, dass sie zumindest auf dem aktuell geltenden Recht keine Maßnahmen ergreifen können, um Lootboxen in Spielen verbieten oder regulieren zu können.

Der Executive Director Tim Miller von der britischen Glücksspiel-Aufsicht erklärte genauer, warum man aktuell keine Möglichkeiten habe, die Lootboxen zu regulieren. Um als Glücksspiel zu gelten, muss es um einen Geldeinsatz gehen oder etwas, was zumindest außerhalb des Spiels wieder in Geld umgewandelt werden kann. Da beispielsweise die Sternenkarten in „Star Wars Battlefront 2“ außerhalb des Spiels nicht wieder verkauft werden können, handelt es sich nicht um Glücksspiel.

Dennoch möchte man das Thema nicht auf sich beruhen lassen, da man das Problem erkannt hat, dass Eltern ihre Kinder vor solchen Methoden schützen wollen. „Viele Eltern interessiert es nicht, ob eine Aktivität der rechtlichen Beschreibung von Glücksspiel entspricht“, sagte Miller. „Ihre Hauptsorge liegt darin, dass es ein Produkt gibt, das ein Risiko für ihre Kinder darstellen könnte. Wir sind besorgt über die zunehmende Menge der Beispiele, bei denen die Grenze zwischen Videospiel und Glücksspiel immer mehr verschwimmt.“

Abschließend sagte Miller, „egal ob es Glücksspiel ist oder nicht, wir alle haben die Verantwortung, die Kinder und jungen Menschen in Sicherheit zu wiegen.“ Ob das letztendlich ein Aufruf an die Vernunft aller ist oder ein Aufruf für alle anderen Behörden, sich mit dem Thema zu befassen bleibt abzuwarten.  Auch die belgische Glücksspielaufsicht untersucht Lootboxen derzeit.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Frauenarzt sagt:

    Und damit haben die britischen Behörden auch recht.

    Es hat überhaupt nichts mit einem Glücksspiel zu tun.
    In dieser News wurde auch gut erklärt ab wann man von einem Glücksspiel sprechen kann.

    Und Eltern, die ihre Kinder nicht im Griff haben gibts zu Hauf.
    Da kann dieses Spielsystem auch nichts dafür.

  2. freedonnaad sagt:

    nach meinem verständnis ist das mit den lootboxen eine form von gewinnspiel.

  3. Man sagt:

    Richtig Frauenarzt, und hier beginnt gleich wieder die große Diskussionsrunde. Nun, ich finde ebenso, mit Glücksspiel hat es rein gar nichts zu tun, man muss es erstens nicht und zweitens sehe ich die Eltern in der Pflicht.

  4. dharma sagt:

    @Man:

    absolute Zustimmung, unterschreib ich so.

  5. Frauenarzt sagt:

    Gewinnspiel trifft es genau. Das sind aber MTA generell.
    Die Unternehmen wollen nunmal Geld damit machen, was ja auch verständlich ist.

    Da man es aber nunmal komplett ignorieren kann ist es nicht der Rede wert.
    Was Kinder betrifft haben ich und Man schon erwähnt, dass in so einem Fall immer die Eltern Schuld sind.

  6. xy-maps sagt:

    Dann muss halt der Jugendschutz ran und Spiele mit Lootboxen ab 18 sein, damit diese Pest endlich mal eingedämmt werden!

  7. humantarget86 sagt:

    @Man

    Welches verbotene glückspiel MUSS man denn spielen?
    Ich finde hier wird nicht weit genug gedacht. Erstens sind es nicht nur kinder die noch unter aufsichtspflicht ihrer eltern stehen die hier betroffen sein können. Spielsucht kann jeden egal welchen alters erfassen. Und computerspiele werden nun wirklich nicht nur von aufsichtspflichtigen kindern gespielt. Mal davon abgesehen...mal ganz ehrlich, welche eltern beschäftigen sich denn so intensiv mit den games ihrer kinder, dass sie solche beinahe glücksspielelemente erkennen können? Ich bin selbst vater von zwei kindern und man hat als eltern wirklich andere Probleme. Die verantwortung auf die eltern abzuwälzen erscheint mir hier etwas zu leicht gemacht. Nur weil man kein geld gewinnen kann, kann man trotzdem sehr viel geld verlieren. Und davor sollten die verbraucher, egal welchen alters geschützt werden. Die glücksspielkomponente macht das ganze nur noch schlimmer.

  8. Frauenarzt sagt:

    @humantarget86

    Jetzt kommt schon wieder einer mit Spielsucht angetanzt.^^

    Wie oft denn noch?
    Spielsüchtige Menschen sind krank und gehören in Behandlung.
    Was kann ein Spieleentwickler dafür? Nichts.

    Ein spielsüchtiger Mensch könnte sich auch alle 5 Minuten ein neues Spiel kaufen bis er kein Geld mehr hat.
    Sollten deswegen keine Spiele mehr entwickelt werden? Das ist doch bescheuert.

    Und bei Kindern haben immer und überall die Eltern schuld.

  9. StevenB82 sagt:

    FSK18!!!!! Das hat nichts mit Eltern zu tun die ihre Kinder nich im Griff haben, das ist ja das dümmste was ich hier je gelesen hab

  10. Nathan_90 sagt:

    Es ist kein Glücksspiel. Es sind Mikrotransaktionen die zufallsbasierte Gegenstände einbringen.

    Es ist etwas neues, das bisher keine Definition geschweige denn Regularien kennt.

    Ich nutze sie wenn ich will und nicht andersrum. Bei Star Wars oder NFS brauch ich sie nicht.

    Übrigens macht Star Wars richtig Bock in der Story und bislang im Sternenjäger Modus.

    Wenn man selbst zu dumm ist um auf sich finanziell aufzupassen, sollte man sich auch keine Spiele kaufen, die ohnehin nicht preiswert sind.

  11. Frauenarzt sagt:

    @StevenB82

    Was willst du uns mit FSK 18 sagen?

    Denkst du es bringt was wenn ein Spiel nur wegen solchen Lootboxen ab 18 freigegeben wird?
    Das ist das Dümmste was ICH je gelesen habe.

    Weißt du wieviele Eltern ihren Kindern Zugang zu ab 18 Spielen verschaffen?
    Sind doch eh nur Spiele, meinen diese dann.

    Wer soll denn deiner Meinung nach sonst die Verantwortung tragen wenn ein Kind irgendwas anstellt? Das Kind selbst oder was? LOL

    "Eltern haften für ihre Kinder."
    Sagt dir das was? 🙂

  12. Man sagt:

    @humantarget: Auf der Welt Leben fast siebeneinhalb Milliarden Menschen, und jeder hat seine ganz eigene Meinung.

    Es ist kein Glücksspiel! Es verbessert weder die finanzielle Situation noch bringt es irgendeinen Mehrwert im realen Leben durch das Spielen. Das natürlich gelockt wird mit irgendwelchen tollen Sachen und man diese schneller bekommen kann wenn man Geld investiert, ist was ganz anderes. Das würde ja bedeuten, man dürfte im Grunde genommen keine Werbung mehr im Fernsehen machen weil das alles irgendwie Lust macht sich etwas zu kaufen.

    Mal ganz blöd gesagt, wenn jemand wirklich sein Leben mit solchen Sachen aufwerten möchte, die es in irgendwelchen Boxen gibt, sei es eine Tarnung oder sonstiges, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen.

    Ich habe zwar noch keine Kinder, allerdings ist es für mich erschreckend wie viele kindlich- zarte Stimmen man hört wenn man einfach mal Cod spielt. Die Eltern haben in diesen Punkte ganz klar versagt. Hätte ich damals so etwas gespielt, hätte mein Vater mich im Dreieck geprügelt und diesen Schund in den Kamin geschmissen.

    Aber als ich in dem Alter war habe ich auch ganz andere Sachen gemacht als vor der Konsole zu setzen, jetzt bin ich etwas älter und da wird man etwas ruhiger.

  13. Frauenarzt sagt:

    Richtig Man.

    Kaufen wir doch dem kleinen Burli zu Weihnachten COD WWII.
    Der Kleine soll doch gleich mal lernen wie es im 2. Weltkrieg so war.

    Das sind nämlich die richtig kranken Eltern!
    Anders kann man sichs ja nicht erklären, dass man in Spielen wie COD oder GTA kindliche Stimmen hört.

  14. Spastika sagt:

    Ob jetzt die Belohnung Echtgeld ist oder ein Vorteil im Spiel ist doch schaissegal!
    Nur weil ein paar Bürokraten um den heissen Brei labern weil ihre Vorgesetzten ganz froh darüber sind dass EA niederlassungen in GB hat und momentan der wirdschaft keine Steine in den weg legen will oder was auch immer heisst das nicht dass es nicht wie Glückspiel funktioniert und im Grunde genau das ist. auch wenn nicht legal gesehen.

    Versuch du mal Kinder oder allgemein Menschen in den Griff zu kriegen , Frauenarzt

    Für den Fakt dass es Suchtkrankheiten giebt kann der Entwickler nix dafür, da hast du recht.
    aber wenn nicht nur auf Spielsüchtige als Einnahmequelle gezielt wird sondern auch leute mit einer beliebten Franchise in ein Spiel gelockt werden in dem mit seinem extrem zähen Progressionssystem sich ganz offensichtlich alles um die Lootboxen dreht die mit über ecken und kanten verwaschenen Echtgeldbeträgen gekauft werden können...
    irgendwo ist das nicht mehr ein faires Geschäft.

    und hört mal auf EA den Shwanz zu lotschen. denen gehts so gut wie noch nie obwohl sie weniger Geld in Games stecken, weniger Games allgemein produzieren und Kaum neue Ideen zulassen.
    ihr lasst euch einschüchtern und redet euch ein "alles ist OK " wie so DDR Bürger.

  15. Frauenarzt sagt:

    Ich hab mein Leben voll im Griff, Spastika.
    Du solltest allerdings mal deine Rechtschreibung in den Griff kriegen. 😉

  16. Yaku sagt:

    Belgien sagt genau das Gegenteil, das es eben als Glücksspiel zählt
    FUnd ich hoffe das sich die EU, daran schließt.

    Kostenpflichtige Rubbellose zählen in Deutschland auch als Glücksspiel(verkauf ab 18 Jahren) und dass ist das gleiche Prinzip.
    Man weiß was man gewinnen könnte, hat aber keinen Einfluss darauf.

    Ich persönlich werde und habe nie Lootboxen bzw. Mikrotransaktionen gekauft.
    Wenn ich Geld für DLC´s ausgebe, dann nur für Addons die das Geld wert sind und das Hauptspiel angemessen erweitert.(z.B. The Witcher 3, Bloodborne, DS, Horizon ZD)
    Aber ich unterstütze solche Firmen auch nicht, in dem ich solche Spiele aus dem Handel kaufe, sondern gebraucht kaufe oder es mir ertausche.

  17. bulku sagt:

    Frauenartzt "du trottel"wenn man für etwas bezahlt und nicht weiß was man überhaupt dafür kriegt,ist es ein glücksspiel.Du Esel...

  18. Spastika sagt:

    Frauenarzt

    ich behaupte ja nicht dass ich viel besser bin aber es fällt mir ein wenig schwer zu glauben dass jemand der täglich auf ein Gameforum geht und Streit sucht "sein Leben im Griff hat ". was immer das auch bedeutet.

  19. Silenqua sagt:

    Eigentlich kann man die Lootboxen mit Panini Stickern vergleichen. Man man ein Päckchen öffnen und es ist nichts drin was man braucht, also Geld umsonst rausgeworfen. Erinnert mich an eine Niete bei Rubbellosen, die ja auch als Glücksspiel gelten.

  20. Spastika sagt:

    Silenqua

    Panini Sticker sind nur Sticker und nicht an mehr gebunden. wäre es so würd ich nix sagen.

    Würden jetzt die Leute mit den bessten Panini Decks zuerst Sitzplätze im Zug kriegen und das Personal hat die hälfte der Sitze entfernt um mehr Panini Sticker zu verkaufen entspricht es schon eher der Situation.
    Ich meine schlussendlich kommen wir alle ans Ziel und wir können froh sein dass es überhaupt den Zug giebt. Schaisse ist es trotzdem.

  21. SkywalkerMR sagt:

    Es geht hier bei diesem Thema nicht nur um Minderjährige, sondern generell um Suchtgefährdete. Unterhaltet euch doch mal mit mehreren erwachsenen Glücksspielabhängigen... dann werdet ihr feststellen, dass es nicht nur die Sucht nach Echtgeldgewinn ist, die manche dazu treibt, sondern auch alles andere drumherum: der spannende Moment an sich, dass man nicht weiß, was man nun für seinen Geldeinsatz bekommt, ... die Aufmachung des Spielautomaten (Sounds, Lichteffekte),.... das alles kann bereits Befriedigungsgefühle auslösen. Und nichts anderes sind Lootboxen.

  22. Frauenarzt sagt:

    @Spastika

    Aha, ich suche Streit. Naja, das ist deine Interpretation.
    Ich schreibe immer und überall nur meine Meinung.
    Wenn jemand damit Probleme hat kann er sie gerne reinschreiben. Aber glaubst du ich lasse mir irgendwie den Mund verbieten oder was?

    Wozu melden sich manche hier überhaupt an, wenn sie ohnehin fast nichts schreiben. Ist ja sinnlos.

    @bulku

    Man weiß aber ungefähr was man bekommt, da es in den Lootboxen immer beschrieben ist.

    Bei NFS Payback steht z.Bsp. auch:
    1x Unterboden-Neon
    1x In-game Geld
    usw..

    Nur welche Farbe man bekommt und wieviel Geld weiß man nicht.

    So etwas kann man natürlich wörtlich genommen als "Glücksspiel" bezeichnen, es hat aber nichts mit einem Glücksspiel wie in einem Casino zu tun, da man diese Lootboxen ja auch einfach erspielen kann und nicht kaufen muss.

    Aber das wollt ihr auf Biegen und Brechen nicht kapieren.

    @SkywalkerMR

    Das Thema haben wir doch schon zig mal durch.
    Glücksspielabhängige sind wie Drogenabhängige und brauchen Hilfe.

    Sagt mal ehrlich, stellt ihr euch nur so dumm, oder seid ihr wirklich so?

  23. SkywalkerMR sagt:

    Sag einem Spielsüchtigen doch mal, dass er das gleiche Geld vom Glücksspielgewinn auch durch normales Arbeiten bekommt. Dauert aber nur länger 😉 Darum gehts.
    Ich verstehe auch nicht, was deine Aussage einer Hilfsbedürftigkeit mit meiner Erklärung des Glücksspiels zu tun hat.

  24. Man sagt:

    @frauenarzt: ich wiederhol mich, aber 7.5 Milliarden Menschen und alle mit ihrer eigenen Ansicht. Ich versuche nicht anderen meine Denkweise aufzuzwingen, manche verstehen es nicht oder sind zu klein um es zuzugeben oder zu sagen "du hast recht". Dann beharren sie darauf, um Hauptsache nicht klein beizugeben.

    @bulku: dann sag mir doch mal: Was ist bitteschön mit Ü-Eiern? Die kauft man und weiß nicht was drinnen ist, wow, Glücksspiel, ab vors Gericht damit, oder? Und sieh mal an, Wundertüten. Du bist ziemlich ziemlich dämlich.

  25. Spastika sagt:

    Frauenarzt

    Für jemanden der keinen Streit sucht endest du aber erstaunlich oft im streit.

    "Sagt mal ehrlich, stellt ihr euch nur so dumm, oder seid ihr wirklich so?"

    also du bist in dem Fall nicht gelangweilt und versuchst durch Provokationen Andere zum antworten zu bringen...
    damit du dann irgendwelche kleinigkeiten ,und sei es Rechtschreibefehler, finden kannst um dir dan daran einen runter zu holen wie schlau du bist?

    Nein , sowas schlimmes machst du natürlich nicht. Die andern vielleicht aber du nicht. Deine Absichten sind nobel und rein. Du bist der Vertreter extrem erleuchteter Ansichten für die die Welt einfach noch nicht bereit ist. Du bist der einzige Mensch mit einem klaren Gedanken in deinem Kopf und musst die Dummen (und ja die tun nicht nur dumm) über die Wirklichkeit aufklären. Jeden Tag, all paar Stunden das ganze Jahr.

    komm von deinem hohen Ross, mir ist langweilig und ich suche Streit. das ist der einzige Grund wieso ich überhaupt noch schreibe. würde es anderen nicht gleich gehen wären hier die Kommentare ziemlich leer...und sachlich...

  26. Frauenarzt sagt:

    @Spastika

    "Für jemanden der keinen Streit sucht endest du aber erstaunlich oft im streit."

    Was aber nicht heißt dass ich ihn suche.
    Ich gebe halt nicht nach und verzieh mich nicht einfach. Denn dann wäre die Anmeldung hier ja sinnlos gewesen.
    Und wenn andere mit mir nicht klar kommen, ist das nicht mein Problem, ganz einfach.
    Ich bin direkt und ehrlich.

    Und wenn einem grade nicht langweilig ist, bzw. wenn man nicht grade Zeit hat, würde man hier ja auch nicht schreiben.

    Ich schreibe ja auch nicht während ich zocke oder mir einen Film gebe.

    Aber selbst beim Arbeiten kann man sofern man im Büro arbeitet zwischendurch mal schreiben.
    Denn wenn ich so zugedröhnt werden würde mit Arbeit, dass ich dafür nichtmal Zeit hätte, würde ich mir nen anderen Job suchen.

  27. Frauenarzt sagt:

    @Man

    Ja, somit wäre wirklich alles ein Glücksspiel wo ich nicht haargenau weiß was ich bekomme.

    In einem Überraschungsei bekommt ein Kind "was Spannendes, was zum Spielen und Schokolade".

    Nur weiß man vorher nicht genau was.

    Geniales Beispiel, Man.

    Es wäre somit auch ein Glücksspiel wenn ich im Supermarkt Erdbeeren kaufe und genau in der Mitte wo man es von außen nicht gesehen hat, sind welche verfault.
    Das nächste Mal hab ich wieder Glück und alle sind frisch. 😉

  28. Spastika sagt:

    Frauenarzt

    Anscheinend ist es dein Problem wenn andere nicht damit klarkommen. sonst könntest du dich ja eben "gleich verziehen" und müsstest nicht Stunden damit verschwenden dich zu Rechtfertigen.

    Wozu meldet man sich hier an ?
    Ist ja nicht so dass man sich hier oft in interessante Diskussionen verwickelt. Meistens sagen die gleichen Leute zu den gleichen Themen was sie immer sagen. So liegt es nahe dass man mal einen Köder setzt und dann mit dem ersten der anbeisst einen Streit anfängt.
    Es sei denn man schreibt nützliche Beiträge auf dem Forum und pflegt Freundschaften aber das ist viel Arbeit und wer will das schon...

    Ich glaube dir ja dass du direkt und ehrlich sein willst.
    das behauptet irgendwie momentan jeder 2. von sich. kommt mir so vor wie das "ich bin sehr zuverlässig" in Bewerbungen
    ... aber ich denke nicht dass du es bist wenn es um dich selber geht.

  29. Frauenarzt sagt:

    Ich mach das ja gerne Spastika.

    Verziehen tut sich nur ein Furz den man gerade gelassen hat.

    Oder wie wir in Österreich sagen: A Schas = Ein Furz 🙂
    http://www.ostarrichi.org/word-25463.html

    Ein lauter Schas, der stinket nicht,
    aber diese butterweichen,
    wie sie aus der Hose schleichen,
    Mensch, vor denen hüte dich,
    denn die stinken fürchterlich.

  30. Mustang&SalIy sagt:

    Zitat Frauenarzt
    "Aber das wollt ihr auf Biegen und Brechen nicht kapieren."

    Weil du Unrecht hast. Lies mal or Definition von Glücksspiel, das hat nichts mit Geld zu tun sondern mit Glücksmechaniken die nicht zu beeinflussen sind. Quelle Wikipedia 😉

  31. Riddler sagt:

    Es tut mir ja (nicht) leid, aber Menschen die sich nur auf Gesetze berufen, ohne ihr eigenes Gehirn anzuschalten, kotzen mich an!!
    Scheis.s Politiker gesabbel hier!
    Aber immer schön drauf! Wenn alles "Elternsache" ist, warum gibt es Kindergärten? Oder Schulen? Bringt doch euren Kindern gefälligst selbst alles bei! Nebenher geht ihr dann noch arbeiten, wobei ihr dabei natürlich ständig, jede Sekunde eure Kinder im Auge behalten müsst! Dazu natürlich noch den Haushalt erledigen, kochen, waschen, essen. Gut, auf schlafen kann ja verzichtet werden, ist ja schließlich die PFLICHT DER ELTERN!
    Sowas scheinheiliges!

    "Ich habe zwar noch keine Kinder, allerdings ist es für mich erschreckend wie viele kindlich- zarte Stimmen man hört wenn man einfach mal Cod spielt. Die Eltern haben in diesen Punkte ganz klar versagt. Hätte ich damals so etwas gespielt, hätte mein Vater mich im Dreieck geprügelt und diesen Schund in den Kamin geschmissen."
    Glückwunsch, dann hätte dein Vater in diesen Punkt auch GANZ KLAR versagt!
    Aber passt scho, denken man kann alle in Sachen Erziehung belehren, aber selber die Prügelstrafe einsetzen/befürworten! Ganz großes Kino!
    Schlag halt einfach mal das Kind im Dreieck! Nimm dazu doch besser nen Baseballschläger, der hinterlässt mehr Eindruck!

    Wo wir doch dabei sind. Lasst uns doch Steuern sparen und die Polizei abschaffen.
    Ich meine, jeder soll doch selber auf sich aufpassen können, oder??
    Die Erwachsenen sollten ja alle so perfekt sein, dass die auf sich selber aufpassen können. Und auf die Kinder passen ja dann die Eltern auf.
    Oh, ein oder beide Elternteile verstorben? Ups, Pech gehabt....weil Frauenarzt hat ja gesagt ....

    So (Frauenarzt), evtl gehst jetzt mal bissl in dich und überlegst mal was für ne gesamte schei.sse du letzte Zeit so von dir gegeben hast und frag dich mal, ob das denn alles so richtig ist.
    Dein gesabbel hält nämlich nur hier im Internet stand. Im waren Leben würdest du wohl keine Diskussionsrunde überleben. Deswegen bist ja auch hier fleißig aktiv.
    Obwohl, vergiss es, was erwarte ich eigentlich xD

  32. Riddler sagt:

    Übrigens stelle ich mal die ganz grobe Vermutung auf, dass sich die Definition von Glückspiel von Land zu Land unterscheidet ... Es gibt nicht nur Deutschland auf der Welt und ja, in anderen Ländern leben auch noch welche, sogar Kinder!

  33. Aha_interessant sagt:

    Ich bin da sehr gespalten. Gelten dann bald auch Yu Gi Oh Karten-packs als Glücksspiel, da man nicht weiß was drin ist? Natürlich nutzt EA die dummen Menschen aus, die ihre Lootboxen kaufen, aber Glücksspiel ist das nicht.

  34. Frauenarzt sagt:

    @Riddler

    Du laberst den größten Bullshit, unfassbar.
    Darauf nochmal einzugehen würde 1. nichts bringen und 2. alles hier sprengen.

    Ich verstehe ohnehin nicht, warum ihr über sowas nicht im Forum zu diskutieren beginnt, denn da könnte man das Thema ausführlich behandeln.

    Aber hier ist es das nicht wert, da ihr einmal was schreibt und euch dann verzieht.
    Auf vieles geht ihr erst gar nicht weiter ein. Was soll sowas bringen?

    In spätestens 2 Tagen ist diese News so weit hinten, dass es eh keinen mehr interessiert.

    Es ist für mich ein Rätsel, warum manche nur in den News schreiben. Genau da wo man sowieso keine Woche diskutieren kann.

    SINNFREI

  35. bmxmitch sagt:

    Lootboxen sind einfach Glücksspiel! Da gibt es kein drumrum reden, dass is Fakt!
    Hat alles vor Jahren in Fifa angefangen indem EA "ultimate Team" eingeführt hat. Und wer seine Augen davor verschließt, oder die Praktiken von EA sogar in Schutz nimmt, dem is dann echt nicht mehr zu helfen (ich schaue hier in Richtung Frauenarzt....).
    Aber die Diskussion hier führt ja eh zu nichts....

    Solange EA damit durchkommt, werden die es auch weiterführen und ausbauen (Ein Mitarbeiter von EA hat sogar erst vor kurzem gesagt es würden noch mehr Siele lootboxen wie BF oder Fifa bekommen).
    Das ist also erst der Anfang. Wartet mal ab was mit Anthem passiert...mir graut es jetzt schon!

  36. Strykey sagt:

    Also ich muss sagen, dass ich bisher auch immer der Meinung war und es auch noch bin, dass die Lootboxen zu 100% Glücksspiel ist! Hierbei ist es mir egal, ob es nur einen dekorativen Sinn macht, oder gar Vorteile in einem Spiel mit sich bringen!

    Allerdings finde ich den Vergleich zu den Panini-Bilder recht passend! Es spielt doch keine Rolle, ob es an einem Account gebunden ist oder nicht? Den Account möchte man doch ebenso wie das Panini-Album behalten! Klar .. die übrigen Bilder die man doppelt hat, kann man tauschen - es gibt aber viele Lootboxen in div. Spielen, gerade im Mmorpg Bereich, wo man das Loot verkaufen/handeln kann!

    Ich finde es nur komisch, dass mit Lootboxen immer Kinder in verbindung gebracht werden! Dann fallen Namen wie CoD, BF oder OW! Sind eig. Eh alles Titel von 18+ und dürften "eigentlich" für Kinder genauso Tabu sein wie Casinos 🙂 .. Aber ja - ich weiss, dass die Realität anders aussieht.

  37. Riddler sagt:

    Frauenarzt, du bist so vorhersehbar, DAS ist unglaublich.
    Natürlich hab ich Bullshit gelabert, weil ich einfach eure verblendete Sicht weiter ausgeführt hab. Kam dir die Schreibweise bekannt vor? Genau so eine benutzt du hier ständig. Du hast dir also eben selber eine Bewertung gegeben.

    Bist du hier nicht als erster rein und hast mit deinem virtuellen Schwanz gewedelt?

    Das wird grad nicht im Forum diskutiert, weil DU dieses Thema HIER in den News angeschrieben hast....Rätsel gelöst, ich bin halt der Rätsler 😉

    Wen genau meinst du eigentlich jetzt mit "ihr"? Wenn du damit dich selbst meinst, dann hast du endlich mal den Nagel auf den Punkt getroffen. Aber bei soviel Narzissmus, naja du wirst es ja nicht sehen ;).

  38. olli3d sagt:

    Ist Kinderüberraschung Glücksspiel, gibt es das in GB? Da weiß ich auch nicht was ich bekomme und den Inhalt jedes 7. Ei's kann ich danach zu Geld machen - gibt genug Sammler.... xD

    Eltern haften übrigens nicht für Ihre Kinder, nur weil es irgendeiner auf ein Schild schreibt heißt das nicht das es rechtlich eine Bedeutung hat. Jeder ist für sich selbst verantwortlich und die Eltern haften nur wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Kinder unter 7 Jahren haften selbst nie...Das die Revolution in Dt. am Schild "Rasen betreten verboten" scheitert hat viel wahres 😉

    Das war das Wort zum Sonntag, ein guten Tag euch alle.

  39. Man sagt:

    @Frauenarzt: Danke.

    Dieses Thema ist SO heiß, dabei ist das alles ganz einfach: Möchte man es, dann unterstützt man es, wenn nicht dann nicht.

    Genauso wie die Lootboxen in Cod, erstens ist das Game ab 18 und zweitens wird keiner gezwungen. Nochmal: Will man es, unterstützt man es, wenn nicht, dann nicht. Ich verstehe nicht wieso man scheinbar Erwachsene in der heutigen Zeit immer an der Hand nehmen und schützen muss.
    Es ist erschreckend wenn ich mir vorstelle, dass es Leute gibt, die bei so etwas in gewisser Weise süchtig werden. Jetzt mal im Ernst, kann man als intelligente Person nicht selber abwägen was richtig, was falsch, was gut und was schlecht für einen ist?

    Muss hier grundsätzlich etwas verboten werden weil es Leute gibt die anfällig auf sowas sind? Sollen wir jetzt vielleicht auch Zucker und Käse verbieten, weil es Menschen gibt die übergewichtig sind und nicht die Finger davon lassen können?

    @riddler: Es ist ziemlich armselig etwas von sich zu geben, dann zu erkennen dass es daneben war und sich dahinter zu verstecken dass man es doch von Anfang an so geplant hat und die verklärte Sicht der anderen weiterführen wollte. Du bist genau das passende Beispiel für die von mir geschilderte Situation.

  40. Riddler sagt:

    Aus Belgien heißt es: "Nun steht die Entscheidung fest: Loot Boxes sind als Glücksspiel einzustufen."

    "Die „Kansspelcommissie“, die belgische Glücksspielaufsicht, begründet ihr Urteil damit, dass sowohl das Element des Geldausgebens als auch das Risiko der Suchtgefahr erfüllt seien. Dazu muss man wissen, dass Loot Boxes im Spiel als ein Extra entweder gegen Geld gekauft oder mit einem Spielzug freigeschaltet werden können. Ihr Inhalt ist jedoch nicht im Vorhinein bekannt, sondern dem Zufall überlassen, sodass es sich immer um eine Art Überraschung für den Spieler handelt. Dies ist ein weiterer Grund für die Entscheidung der Glücksspielkommission."

    Quelle:
    https://www.casinoonline.de/nachrichten/belgien-loot-boxes-glucksspiel-europaweites-verbot-10953/

    Zitat Man: "Muss hier grundsätzlich etwas verboten werden weil es Leute gibt die anfällig auf sowas sind? Sollen wir jetzt vielleicht auch Zucker verbieten, weil es Menschen gibt die übergewichtig sind und nicht die Finger davon lassen können?"

    Ich finde AUCH in diesen Fall, heisst es: Nein! Aber man sollte aufjedenfall grundlegende Dinge verändern.
    Selbst für Zucker gab es Regularien (Weltweit). Es GAB sie 😉

  41. Man sagt:

    @riddler: Jetzt verwechselst du aber etwas, die Zuckerregulierung hat mit dem Prinzip des Glücksspieles nichts zu tun, Sprich: Es ging nicht darum den Leuten weniger Zucker zu geben, um sie zu schützen damit sie nicht noch fetter werden und die Zähne wegfaulen 😉

  42. Frauenarzt sagt:

    @Man

    Danke. Du sagst es.
    Einer der wenigen hier, die noch alle Sinne beisammen haben.

    Selbst wenn wir jetzt einfach mal sagen Lootboxen wären Glücksspiele - Na und? Selbst dann wäre es immer noch nur eine Option die man nicht nutzen muss. Tut man es doch ist man selber Schuld.

    Es gibt auch Leute die gerne in Lootboxen investieren, denen ist es dann ganz einfach egal.

    Aber Lootboxen sind definitiv nichtmal ansatzweise als Glücksspiel zu bezeichnen, auch wenn es so manche Behörden behaupten. Das sind auch nur Menschen die sich an irgendwas festklammern wollen und sich wichtig machen.

    Man kann höchstens von Glücksspiel sprechen weil man mit Glück mal bessere Teile bekommt und wenn man Pech hat mal schlechtere.
    Diese lassen sich aber eben auch einfach freispielen. Also hat das ganze wiederum überhaupt nichts mit einem System zu tun, in das man Geld investieren muss.

    Aber das wollen manche einfach nicht begreifen.

  43. Man sagt:

    @frauenarzt: Genau das ist es! Ich öffne immer wieder gerne mal die Boxen bei COD, ärgere mich dann wenn mal wieder nur Mist dabei gewesen ist, neulich habe ich auch 1100 cp punkte geschenkt bekommen und die in Kisten investiert. Punkt. Hätte auch gerne die ein oder andere Tarnung die ein Kollege hat, und? Dann eben nicht, muss ich jetzt weinen und süchtig werden um die zu bekommen? Nein, ich hab es nicht, Pech gehabt.

    Es reizt natürlich, gerade wie bei ww2 zu sehen wenn man im Hauptquartier ist und die anderen ihre Kisten öffnen und was tolles dabei ist aber auch da muss ich sagen, wie du auch schon erwähnt hast, man ist trotz allem nicht gezwungen und überall wird man auf der Welt in Versuchung geführt, punkt aus. Man muss nur erwachsen genug und stark genug sein dieser zu widerstehen, da brauche ich keine gerichtliche Verfügung die mich davor schützt.

  44. Frauenarzt sagt:

    So ist es, Man.

    Jeder Süchtige wäre ja auch das Opfer schlechthin wenn er im Supermarkt an der Kasse warten muss.
    Da gibts soviel Zeug was man sich noch in den Wagen packen kann, während man langweilig warten muss.^^

    Und viele tun das auch!
    Vor allem Kinder schreien dann nach nem Schlecker oder einem Schokoriegel und die Eltern kaufen es damit das Kind Ruhe gibt.

    Würde alles unter Kauf-Manipulation fallen.

    Doch so ist es nicht!
    Denn man tut es schließlich freiwillig. Alles eine Frage der innerlichen Stärke.

    Wie bei Fisherman's Friend: Sind sie zu stark, bist du zu schwach. 😉

  45. Mustang&SalIy sagt:

    Wie dumm kann man sein über süchtige zu reden und Versuchungen an der Supermarktkasse? Du bist doch nicht ganz dicht. Man versucht hier eine Wendung in der Spieleindustrie zu verwirklichen ihr argumentiert mit Sucht und so ein Kram. Echter Gamer! Hauptsache aus der Masse herausstechen. Ihr habt echt mal keinen plan. Und wer nicht einsieht das Jigendliche gefährdet sind ist blind. 90% aller Gamer wollen Lootboxen abschaffen und haben es so weit geschafft und dann kommt so ein Man und Frauenarzt die gegen den Strom schwimmen. Unfassbar.

  46. Mustang&SalIy sagt:

    Zitat Frauenarzt "Würde alles unter Kauf-Manipulation fallen.

    Doch so ist es nicht!
    Denn man tut es schließlich freiwillig. Alles eine Frage der innerlichen Stärke."

    Bitte Verkauf deine Playstation oder hj. Einkaufen mach irgendwas aber verschone uns die was gegen die aktuelle Entwicklung in spielen haben.

  47. Riddler sagt:

    Auch wenn ich es ungerne tue, aber ich muss dir hier einfach recht geben @ Mustang&Sally! Wer soetwas von sich gibt, den kann man einfach nicht mehr ernst nehmen. Weder bei dem geschriebenen, noch bei dem was noch von ihm geschrieben kommt. Und einfach mal ganze Beiträge ignorieren, die einen nicht passen. Genau DESWEGEN hat keiner Bock mit dir endlos zu "Diskutieren" (@Frauenarzt). Diskutieren ist in Anführungszeichen gesetzt, weil das hier eigentlich kein Diskutieren ist ;).

    @man: "Jetzt verwechselst du aber etwas, die Zuckerregulierung hat mit dem Prinzip des Glücksspieles nichts zu tun, Sprich: Es ging nicht darum den Leuten weniger Zucker zu geben, um sie zu schützen damit sie nicht noch fetter werden und die Zähne wegfaulen"
    Jetzt wo du es sagst :D.
    Aber es geht doch nie nur um "diese" Sache, um eines. Meine Kernaussage bleibt ja schließlich bestehen :). Aber da hast doch natürlich trotzdem recht, das das Eine mit dem Anderen nichts zu tuen hat. Aber hey, du hast doch den Zucker ins Spiel gebracht ;).

  48. Riddler sagt:

    Aber nehmen wir mal an, Person A ist so wie Frauenarzt. Also perfekt, kann auf sich selbst aufpassen, beruft sich auf Gesetze und Vernunft. Achtet auf den Straßenverkehr, geht immer nur bei Grün über die Straße, sowas ungefähr.
    So jemand hat natürlich mit Lootboxen kein Problem. Sollen die Suchtkranken sich doch ne Ecke suchen, ist ja nicht das Problem von Person A.
    Doch da gibt es noch Person B, hochgradig Suchtgefährdet. Ob die Person A das wahrhaben möchte, oder nicht, ist egal.
    Diese Person B hat durch diese Sucht starke finanzielle Probleme. Diese Probleme führen dazu, dass er anfängt zu klauen. Und dann bricht er bei Person A ein und klaut sein Hab und Gut.
    Und GENAU HIER fängt es spätestens wohl an, Person A zu interessieren, was da so in der Außenwelt vor sich geht. Verstanden?
    Natürlich handelt es sich nicht um Lootboxen, aber um dieses Thema dreht es sich hier ja schon lang nicht mehr wirklich ;).
    Probleme verschwinden nicht einfach so, indem man sie Ignoriert und ihnen Ausweicht.
    Und ich Lebe lieber vorausschauend, als mich Naiv auf Perfektion zu verlassen, denn irgendein Vollidiot fährt immer irgendwo besoffen auf den Straßen rum. Da nützt dann auch kein Gesetz gegen Alkohol am Steuer, oder dass man selbst kein Alkohol trinkt! Jetzt endlich kapiert?

  49. Riddler sagt:

    Aber nehmen wir mal an, Person A ist so wie Frauenarzt. Also perfekt, kann auf sich selbst aufpassen, beruft sich auf Gesetze und Vernunft. Achtet auf den Straßenverkehr, geht immer nur bei Grün über die Straße, sowas ungefähr.
    So jemand hat natürlich mit Lootboxen kein Problem. Sollen die Suchtkranken sich doch ne Ecke suchen, ist ja nicht das Problem von Person A.
    Doch da gibt es noch Person B, hochgradig Suchtgefährdet. Ob die Person A das wahrhaben möchte, oder nicht, ist egal.
    Diese Person B hat durch diese Sucht starke finanzielle Probleme. Diese Probleme führen dazu, dass er anfängt zu klauen. Und dann bricht er bei Person A ein und klaut sein Hab und Gut.
    Und GENAU HIER fängt es spätestens wohl an, Person A zu interessieren, was da so in der Außenwelt vor sich geht. Verstanden?
    Natürlich handelt es sich nicht um Lootboxen, aber um dieses Thema dreht es sich hier ja schon lang nicht mehr wirklich ;).
    Probleme verschwinden nicht einfach so, indem man sie Ignoriert und ihnen Ausweicht.
    Und ich Lebe lieber vorausschauend, als mich Naiv auf Perfektion zu verlassen, denn irgendein Vol.lid.iot fährt immer irgendwo besoffen auf den Straßen rum. Da nützt dann auch kein Gesetz gegen Alkohol am Steuer, oder dass man selbst kein Alkohol trinkt! Jetzt endlich kapiert?

    Edit: Wegen "Vol.lid.iot" wartet mein vorheriger Beitrag auf freischaltung 🙁

  50. Frauenarzt sagt:

    Das ist der Klon von Mustang&SalIy.

    Legt sich einen Account an und kopiert den eigentlichen Mustang&SalIy, indem er Mustang&Saiiy schreibt. Die 2 kleinen i macht er groß und schon ist es die perfekte Kopie von 2 kleinen L.

    Er ist einfach ein armer Mensch. Man sollte auf seinen Schwachsinn erst gar nicht eingehen.

    @Riddler

    Ich hoffe du findest einmal einen Arzt der deine Probleme behandeln kann.

  51. skywalker1980 sagt:

    Spastika: du hast einer der wenigen hier total recht und vor allem hast du auch dein Hirn eingeschaltet und nimmst die Hintergründe wahr.
    MustangSally und seine Meinung muss ebenfalls verteidigt werden.

    Frauenarzt gibt, so wie eigentlich immer, reinsten, geistigen Sprechdurchfall zum Besten. Sobald jemand mit realen Fakten oder Dingen die Sinn machen kommt, zieht er alles ins Lächerliche wie ein Kind oder bezieht alles nur auf sich selbst. Frauenarzt, du bist wahrlich eine absolut lächerliche Figur hier...

  52. Riddler sagt:

    Ouhh jetzt hast du es mir aber endgültig gezeigt xD.
    Das war jetzt zuviel für mich. Welchen Arzt kannst du denn empfehlen?

  53. Yaku sagt:

    Freut mich das es noch User hier gibt, die über den eigenen Tellerrand hinaus schauen.
    Damit meine ich nicht den Gynäkologen.

  54. Zerdian96 sagt:

    Ist schon krass wie unglaublich sachlich und intelligent Frauenarzt 'diskutieren' kann.
    Kam leider zu spät... Wäre nur zu gern auf einige Aussagen eingegangen. Aber das haben hier andere schon sehr gut gemacht.
    Tja, vlt beim nächsten Mal.

  55. VisionarY sagt:

    glücksspiel hin oder her. microtransaktionen haben in spielen für Kinder meiner meinung nach nichts verloren. Bei spielen ab 16 bzw ab 18 Jahren mag das OK sein. Aber ich finde das es in Spielen die auch auf jüngeres Publikum zugeschnitten sind kein Platz für Microtransaktionen geben darf...

Kommentieren

Reviews