Star Wars Battlefront 2: Jade Raymond äußert sich zu den Mikrotransaktionen und der Zukunft des AAA-Gamings

EA Motives Jade Raymond hat in einem aktuellen Interview noch einmal die Mikrotransaktionen von "Star Wars Battlefront 2" angesprochen sowie ihre Visionen für die Zukunft des AAA-Gamings erläutert.

Die frühere „Assassin’s Creed“- und „Watch Dogs“-Producerin Jade Raymond hatte mit ihrem aktuellen Studio EA Motive gemeinsam mit DICE die Singleplayer-Kampagne des Sci-Fi-Shooters „Star Wars Battlefront 2“ erschaffen. Allerdings hat sie sich in einem aktuellen Interview zu den Mikrotransaktionen geäußert, die sowohl die Zukunft des Shooters als auch die gesamte Branche verändert haben.

„Nun schau, ich meine, das Team hatte wirklich hart an dem Spiel gearbeitet und ich muss sagen, dass man durchaus einige große Lehren daraus ziehen kann und das Team bei DICE hat weiterhin sehr hart gearbeitet“, betonte Raymond und beschrieb Electronic Arts als „ein lernendes Unternehmen.“ Derzeit konzentriert man sich darauf sich zu verbessern und solche Fehler nicht zu wiederholen.

Im Weiteren wurde Raymond auch auf ihre Visionen zur Zukunft des AAA-Gamings angesprochen. Dabei hält sie vor allem das Cloud Gaming und Streaming für besonders wichtig. „Es gibt eine Menge Dinge, von denen ich denke, dass sie weiterhin die Industrie verändern werden. Ich denke in einer drastischen Art, in den nächsten paar Jahren. Und eines dieser Dinge ist Cloud Gaming und Streaming“, sagte Raymond. „Aus der kreativen Perspektive heraus gibt es so viele neue Möglichkeiten in Hinsicht auf die Art, wie wir Leute erreichen, was es für die Arten an Erfahrungen bedeutet, die wir erschaffen können. […]“

Es sei möglich die Cloud zu verwenden, um die reale Welt zu simulieren und alles mit realer Physik zu rendern. Desweiteren könnte man tausende anstelle von hunderten Charakteren gleichzeitig darstellen oder auch tausende Spieler auf einer Karte spielen lassen, auch wenn derzeit die Kosten und die Serveranzahl die Grenzen setzen. So erläuterte die Producerin abschließend: „Ich denke, dass die ersten Leute, die ein Risiko eingehen und dort etwas anderes machen, einen riesigen Erfolg haben werden und ich denke, dass wir beginnen werden Dinge zu sehen, die wir nie für möglich gehalten hatten.“

Quelle: WCCFtech

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

PS5 kaufen

Amazon setzt künftig auf ein Einladungssystem

Call of Duty Warzone

Activision entschuldigt sich für Skin-Plagiat, klaut weiteren Skin

Fallout TV-Serie

Neue Bilder vom Set zeigen die Vault 33

She-Hulk die Anwältin

Die neue Marvel-Superheldin trumpft mit viel Humor auf - Serien-Vorschau

P.T

Verantwortliche Konami-Mitarbeiterin spricht über „schwierige Situation“

GTA 6

Rockstar soll zu klassischen Singleplayer-DLCs zurückkehren - Gerücht

PlayStation

Hinweise auf einen möglichen PC-Launcher entdeckt

The Callisto Protocol

Alterseinstufung liefert Details zu den Gore-Elementen

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Ridgewalker

Ridgewalker

10. April 2018 um 16:27 Uhr
Ace-of-Bornheim

Ace-of-Bornheim

10. April 2018 um 16:27 Uhr
Dextroenergie

Dextroenergie

10. April 2018 um 17:53 Uhr