The Sinking City: Teaser-Trailer zum E3-Auftritt des Lovecraft-Horrorspiels

Kommentare (2)

Mit einem neuen Teaser-Trailer machen die Verantworltichen von Frogwares auf den bevorstehenden E3-Auftritt ihres kommenden Horror-Detektivspiels "The Sinking City" aufmerksam.

The Sinking City: Teaser-Trailer zum E3-Auftritt des Lovecraft-Horrorspiels

Im Rahmen der bevorstehenden E3 2018 werden Bigben Interactive und Frogwares offenbar auch den kommenden Horror-Detektiv-Titel „The Sinking City“ genauer vorstellen. Mit einem frischen Teaser-Trailer machen die Verantwortlichen auf den E3-Auftritt aufmerksam. Im Video wird auch verdeutlicht, dass der Name des Spiels nicht von ungefähr kommt, da das Wasser in dem Titel eine wichtige Rolle spielt. Wie die Macher bereits zuvor bestätigt haben, ist die Spielwelt und die Geschichte von den Werken des Schriftstellers H.P. Lovecraft inspiriert.

Die Geschichte von „The Sinking City“ ist in den 1920er Jahren angesiedelt. Es handelt sich um ein Abenteuer- und Detektiv-Spiel, das in einer offenen Welt spielt. Die Spieler schlüpfen in die Rollen eines Privatdetektivs, der in der Stadt Oakmont Massachusetts mysteriöse Geschehnisse untersuchen soll. Die Stadt leidet unter beispiellosen Überschwemmungen übernatürlichen Ursprungs. Die Spieler haben das Ziel, die Ursache für die seltsamen Geschehnisse herauszufinden.

Zum Thema: The Sinking City: Neue Videos zum kommenden Lovecraft-Detektiv-Abenteuer

„Unerklärliche Fluten, ausgelöst von übernatürlichen Kräften, haben Oakmont heimgesucht und einen Großteil des Gebiets überschwemmt zurückgelassen. Geheimbünde, Gefahren, Intrigen und monströse Kreaturen werden sich dem Spieler dabei in den Weg stellen…“, verraten die Macher. Dabei sollen es die Spieler mit der „Angst vor Monstern und dem Unbekannten, die Suche nach okkulten Wahrheiten und Wahnsinn“ zu tun bekommen. „The Sinking City“ erscheint im Laufe dieses Jahres für PS4, Xbox One und PC.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. freedonnaad sagt:

    Die Grafik sieht aber sehr altbacken aus. Aber allein schon weil es HP Lovecraft isch ist, werde ich es im Auge behalten.

  2. Spieletreff sagt:

    Früher war das noch ein Geiler Mythos und echt was zum drüber nach denken. Heute ist es naja... eine Kuh ... die nur noch gemolken wird. Und nur zum Gruseln in anderem Sinne.