Koei Tecmo: Geschäftsbericht und Ziele – Fokus auf Qualität und neue IPs

Kommentare (0)

Der Publisher und Entwickler Koei Tecmo hat mit dem aktuellen Geschäftsbericht auch einen kleinen Ausblick in die Zukunft geworfen. So plant man unter anderem, ein neues Studio zu eröffnen, um eine neue Spiele-IP für die weltweite Veröffentlichung zu entwickeln.

Koei Tecmo: Geschäftsbericht und Ziele – Fokus auf Qualität und neue IPs

Koei Tecmo hat mit dem aktuellen Geschäftsbericht nicht nur die trockenen Zahlen zum Ende März 2019 beendeten Geschäftsjahr 2018 verraten. Der Publisher und Entwickler hat auch die Verkaufszahlen einiger aktueller Titel sowie Ziele für die Zukunft thematisiert.

Das erst am 1. März 2019 veröffentlichte „Dead or Alive 6“ wurde bis Ende März bereits 350.000 mal ausgeliefert, geht aus dem Bericht hervor. Der zuständige Producer Yohei Shimbori bestätigte vor einigen Tagen zudem, dass die kostenlose „Core Fighters“-Version im März bereits mehr als 500.000 Downloads zählte. Außerdem wurden die Marke von 700.000 Auslieferungen für „Warriors Orochi 4“ sowie 2,5 Millionen ausgelieferte Exemplare von „NiOh“ bestätigt.

Zukunftsaussicht von Koei Tecmo

Das Unternehmen erwartet für das laufende Geschäftsjahr, dass der Videospielemarkt weltweit durch die zunehmende Beliebtheit von Digitalkäufen und eSport weiter wächst.

Bei Koei Tecmo verfolgt man die große Vision, der „Nummer Eins Anbieter für Entertainment-Inhalte auf der Welt“ zu werden. Das möchte man erreichen, indem man Produkte anbietet, die nach dem Konzept „Qualität und Zufriedenheit“ entwickelt werden. Man möchte also sehr hohe Kundenzufriedenheit durch qualitativ hochwertige Angebote erreichen, womit das Wachstum und der Profit von den IPs gesteigert wird.

Zum Thema: Koei Tecmo: Neuigkeiten zu Nioh 2 folgen Anfang 2019 – Details zu weiteren kommenden Projekten

In diesem Sinne möchte man auch aktiv in die Entwicklung von großen Titeln investieren. Dazu gehört auch die Einrichtung eines neuen Entwicklerstudios in Yokohama, wo eine komplett neue IP entstehen soll, die weltweit veröffentlicht werden soll. Darüber hinaus hat man die Absicht, sich in den Bereichen eSports und Live-Events verstärkt einzubringen, um von deren Wachstum zu profitieren.

Die Geschäftszahlen von Koei Tecmo haben sich insgesamt gegenüber dem Vorjahr verbessert. Auch wenn die Zahl der verkauften Spiele gegenüber dem Vorjahr leicht zurück ging, konnte das Betriebsergebnis gesteigert werden. Die genaueren Zahlen findet ihr hinter diesem Link.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren

Reviews