Double Fine: Auch nach Microsoft-Übernahme noch Multiplattform-Entwicklung möglich

Auch nach der Übernahme durch Microsoft könnte Double Fine, das Studio hinter "Psychonauts 2" weiterhin noch Multiplattform-Spiele entwickeln, bestätigte Microsoft.

Double Fine: Auch nach Microsoft-Übernahme noch Multiplattform-Entwicklung möglich

Microsoft hat in den vergangen Monaten weitere Studios in die eigenen Reihen eingegliedert. Dazu gehörten unter anderem auch Double Fine und Obsidian Entertainment. Nachdem Microsoft kürzlich auch die Vertriebsrechte für „Psychonauts 2“ übernommen hatte, stellte sich die Frage, ob der Titel weiterhin auf die PS4 kommt. Double Fine bestätigte inzwischen, dass der Titel weiterhin für PS4 und PC veröffentlicht wird.

Im Gespräch mit Game Informer erklärte der Xbox Studios-Chef Matt Booty, dass Double Fine auch darüber hinaus noch weiter Multiplattform-Titel entwickeln kann, auch wenn das Studio unter dem Schirm von Microsoft steht.

Double Fine kann weiter Multiplattform entwickeln

„Ja ich denke, das wäre möglich“, bestätigte Booty. „Ich denke die Frage ist nicht ‚Sollte es auf Switch sein? Sollte es auf PlayStation sein?‘ sondern eher ‚Ist es sinnvoll für diese Franchise?‘ Mit anderen Worten, ist es eine Art Spiel, das vom Netzwerkeffekt profitieren würde, wenn es auf einer Reihe verschiedener Plattformen gespielt würde? Oder ist es ein Spiel, das wir am besten unterstützen können, indem wir unsere Ressourcen einsetzen und sicherstellen, dass unsere Plattformen, wie xCloud, Game Pass und Xbox Live, das Spiel wirklich unterstützen.“

Booty verwies dabei auf „Minecraft“, dass Microsoft ebenfalls auf verschiedenen Plattformen zur Verfügung stellt. Andere Titel wie „Forza“, „Halo“ und „Sea of Thieves“ seien jedoch reine Xbox-Erfahrungen. Bei Obsidian Entertainment zeichnet sich ab, dass sie in Zukunft Xbox-Exklusivspiele entwickeln könnten.

Zum Thema: Psychonauts 2: Erster Gameplay-Trailer bei der E3 2019 präsentiert, Double Fine wird zum Xbox-Studio

„Ja, ich denke, das wäre so ein Spiel“, sagt Booty. „Und nach dem, was wir von The Outer Worlds gesehen haben, hoffe ich, dass wir es schaffen können. Dass es wirklich zu einem dauerhaften Franchise wird, das wirklich zu wachsen beginnt und der wir helfen können, zu expandieren. Ich denke, es ist ein großartiges Universum, das sie geschaffen haben. Ich denke darüber nach, was es braucht, damit das Franchise groß wird.“

Weitere Meldungen zu , .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

Horizon Forbidden West

Das verbesserte Kampfsystem im Fokus

Gran Turismo 7

Porsche Vision Gran Turismo enthüllt - Trailer und Details

PlayStation

Die Antwort auf den Game Pass? Schreier berichtet von Projekt Spartacus

Battlefield

Vernetztes Universum geplant - Vince Zampella ab sofort für die Marke verantwortlich

Cyberpunk 2077

440 Euro teure Uhr angekündigt

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

Seven Eleven

Seven Eleven

11. August 2019 um 08:52 Uhr
Seven Eleven

Seven Eleven

11. August 2019 um 12:48 Uhr