Anthem: Das „Cataclysm“-Event feiert ein vorläufiges Comeback – Allerdings nicht alle Inhalte verfügbar

Kommentare (3)

Wie die Entwickler von BioWare bekannt gaben, feiert das "Cataclysm"-Event von "Anthem" in dieser Woche ein Comeback. Allerdings werden nicht alle der ursprünglichen Inhalte geboten.

Anthem: Das „Cataclysm“-Event feiert ein vorläufiges Comeback – Allerdings nicht alle Inhalte verfügbar

Nachdem das von BioWare entwickelte Online-Action-Rollenspiel „Anthem“ zum Launch mit technischen und spielerischen Problemen zu kämpfen hatte, gelobte das kanadische Studio umgehend Besserung.

Dabei wurden in den vergangenen Monaten nicht nur diverse Updates veröffentlicht, die Verbesserungen mit sich brachten. Darüber hinaus startete vor ein paar Wochen das zeitlich begrenzte „Cataclysm“-Event. Nach dem Ende des Events klagten die Spieler darüber, dass in der Welt von „Anthem“ nicht mehr allzu viel zu tun ist. Wie BioWare bekannt gab, entschloss sich das Studio dazu, dem Druck der Community nachzugeben.

„Cataclysm“-Event ein weiteres Mal gestartet

Laut der offiziellen Ankündigung kehrt das „Cataclysm“-Event mit sofortiger Wirkung zurück. Auf dem PC, der Xbox One sowie der PlayStation 4 besteht also ein weiteres Mal die Möglichkeit, Kristalle zu verdienen und die Edelsteine in kosmetische Inhalte zu investieren. Zu beachten ist allerdings, dass nicht alle Inhalte des ursprünglichen „Cataclysm“-Events mit von der Partie sind.

Zum ThemaAnthem: Wird weiter verbessert – BioWare spricht über die Zukunft

Verzichten müsst ihr beispielsweise auf die Missionen und Freeplay-Events. Weiter heißt es, dass der saisonale Store Ende der Woche zurückkehren wird. Im besagten Store könnt ihr eure Kristalle ausgeben, um euch kosmetische Inhalte zu sichern. Da die Edelsteine nicht in das nächste Event übernommen werden können, solltet ihr diese wenn möglich komplett ausgeben.

Inhalte sollen zukünftig schneller veröffentlicht werden

Vor wenigen Tagen meldeten sich die Verantwortlichen von BioWare ein weiteres Mal zu Wort und wiesen darauf hin, dass die Art und Weise, wie die Spieler in „Anthem“ mit neuen Inhalten versorgt werden, neu gestaltet wird. Die bisherige Akt-Struktur wurde demnach zu den Akten gelegt und wird saisonalen Events weichen. Ein Schritt, der laut Entwicklerangaben dazu führt, dass die Community zukünftig schneller mit neuen Inhalten versorgt werden kann.

Zum Thema: Anthem: Die Akt-Struktur weicht saisonalen Events – Inhalte sollen schneller veröffentlicht werden

„Um diese langfristigen Pläne zu verwirklichen, entfernen wir uns von der Akt-Struktur der Updates. Stattdessen haben wir für dieses Jahr zusätzliche saisonale Updates geplant, die den Spielern unserer Meinung nach gefallen werden. Diese Events werden Herausforderungen und Jagden bieten, die denen ähneln, die man bereits gesehen hat. Das Ganze basiert auf einigen unterhaltsamen Themen, die wir in das Spiel bringen werden“, so BioWare weiter.

Quelle: Anthem (Offizielles Forum)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saleen sagt:

    Komisches Spiel.
    Hab mir mal die Beta angetan und wusste genau wo das hinführt.

    Siehe da.... Eine Destiny Kopie die sogar noch schlimmer dran ist als gedacht.
    Ich meine..... Da steht ein Destiny, was schon paar Jahre auf dem Buckel hat und man hätte daraus lernen können.
    Stattdessen wird der selbe Quatsch nur noch schlimmer gemacht.

    Ein PVP hätte das Spiel noch etwas am Leben gehalten.... Glaube ich jedenfalls.
    War mit Destiny genauso ^^

  2. TeamBravo sagt:

    Zocke es in letzter Zeit ab und zu über EA Access und ist eigentlich ganz unterhaltsam, wenns denn mal läuft. Mehr als die 4€ für einen Monat Access um es durchzuspielen und ein bisschen zu grinden reicht aber auch schon um sich daran satt zu spielen.

  3. hgwonline sagt:

    Bei Rebuy letztens für knapp 10 Euro gesehen, der Wertverlust war hier echt krass...

Kommentieren

Reviews