Ghost Recon Breakpoint: Musikalischer AMD-Trailer zum morgigen Launch

Kommentare (5)

Ubisoft hat zu "Ghost Recon Breakpoint" einen neuen Trailer veröffentlicht, der nochmals auf den Taktik-Shooter aufmerksam macht. Gezeigt werden einige Szenen aus dem Spiel, die offenbar auf einem AMD-System laufen.

Ghost Recon Breakpoint: Musikalischer AMD-Trailer zum morgigen Launch

Der neue Trailer zu „Ghost Recon Breakpoint“ richtet sich zwar in erster Linie an PC-Spieler. Aber auch die Konsolenfraktion kann nochmals einen Blick auf die Spielwelt des Titels werfen. Vorgestellt werden im neuen Clip zum Taktik-Shooter verschiedene AMD-Features, die der Titel auf dem Rechenknecht unterstützen wird.

Zu den Features zählt laut Ubisoft FreeSync 2 HDR, das ein geschmeidiges HDR-Gaming mit einer niedrigen Latenz zur Folge haben soll. Ein weiteres Feature namens FidelityFX ist wiederum darauf ausgelegt, eine kontrastabhängige Schärfung (CAS) zusammen mit Luma-präservierendem Mapping (LPM) zu kombinieren. Unter anderem sollen die Rechenlasten damit reduziert werden.

Zwischendurch werden verschiedene Szenen aus „Ghost Recon Breakpoint“ gezeigt, die einen Eindruck davon vermitteln, was euch in Kürze erwartet. „Ghost Recon Breakpoint“ wird am 4. Oktober 2019 für PC, Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt kommen. Das ist der morgige Freitag. Der Early Access für Käufer der Ultimate und Gold Editions läuft bereits.

Für Inhaber der digitalen Fassungen gilt: PS4- und Xbox One-Spieler können am morgigen Freitag ab Mitternacht loslegen. Uplay-Spieler ebenfalls.

Startzeiten für den Launch am 4. Oktober

  • PS4: Mitternacht lokale Zeit
  • Xbox One: Mitternacht lokale Zeit
  • Uplay (PC): 00:00 am CEST (hierzulande Mitternacht)
  • Epic Store (PC): 12 Uhr

+++ Ghost Recon Breakpoint: Der Launch-Trailer zum neuen Open-World Actionspiel +++

Nachfolgend seht ihr den AMD-Trailer zu „Ghost Recon Breakpoint“, der nicht nur PC-Spieler beeindrucken dürfte:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Neutrino sagt:

    Hab die Beta nach einer Stunde wieder gelöscht.
    Das war selbst Wildlands besser als dieses jetzt.
    Werd ich mir nicht kaufen!

  2. Sunwolf sagt:

    Vielleicht sollte man ein Spiel länger als eine Stunden Testen.
    In der ersten Stunden war ich auch Skeptisch doch nach ein paar weiteren Stunden kam der Spielspaß.

  3. Cult_Society sagt:

    Was für ein Spaß die Welt absuchen nach Kisten mit Müll den man nicht braucht . Oder hast du alles schon mit Echt Geld gekauft damit es noch mehr Spaß macht?

  4. Sunwolf sagt:

    Ne es macht halt Spaß wenn man es im koop spielt ohne Geld für auszugeben. Aber wenn man keine Leute hat für koop dann kann ich es auch verstehen das es dir keinen Spaß macht.

  5. Maiki183 sagt:

    ubisoft hat mit breakpoint einen großen haufen scheiße abgeliefert.
    die stärken von wildlands haben diese hohlbirnen wohl selber nicht verstanden und dachten sich wir hauen jetzt ein service game ala ubishit raus.
    mit loot blödsinn und möchtegern survival, und was der markt sonst noch so hergibt.
    dumme ki und natürlich microtransaktionen dürfen nicht fehlen.

    und story, wie war das, man ist der letzte überlebende und steht dann mit 50 weiteren im social hub? alles klar.
    richtig großes kino.

Kommentieren