DOOM Eternal: Release um mehrere Monate verschoben – DOOM 64 als Vorbesteller-Bonus

Kommentare (8)

"DOOM Eternal" wird erst im kommenden Jahr erscheinen. Das gab Bethesda heute bekannt und nannte den neuen Termin. Darüber hinaus betonte das Unternehmen, dass Vorbesteller auf Switch, PC, PS4 und Xbox One "DOOM 64" als Vorbesteller-Bonus erhalten werden.

DOOM Eternal: Release um mehrere Monate verschoben – DOOM 64 als Vorbesteller-Bonus

Falls ihr die Absicht hattet, das bevorstehende Weihnachtsfest mit einer gemütlichen Partie „DOOM Eternal“ zu verbringen, dann werdet ihr gleich enttäuscht sein: Der Shooter wird nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Den ursprünglichen Plänen zufolge sollte der Titel am 22. November 2019 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Nintendo Switch erscheinen. Doch heute gaben Bethesda und id Software eine empfindliche Verschiebung bekannt, laut der „DOOM Eternal“ bis zum 20. März 2020 auf sich warten lässt. Dieser Termin gilt nicht für die Switch-Version. Diese soll später nachgereicht werden.

+++ Doom Eternal: Größer als der Vorgänger – Angaben zur Spielzeit +++

Warum kam es zur Verschiebung? Den Angaben der Entwickler zufolge möchte man das bestmögliche Spiel veröffentlichen. Ein Release im November würde diesem Plan offenbar entgegenwirken.

In einer Pressemeldung heißt es: „Um sicherzustellen, dass wir die bestmögliche Spielerfahrung bieten, haben wir beschlossen, den Launch um einige Monate auf den 20. März 2020 nach hinten zu verschieben. Wir sind uns im Klaren darüber, dass viele Fans von dieser Verzögerung enttäuscht sein werden. Doch wir sind zuversichtlich, dass DOOM Eternal ein Spielerlebnis bietet, das die Wartezeit wert ist.“

DOOM 64 als Vorbesteller-Bonus

„DOOM Eternal“ wurde nicht nur verschoben. Auch kam es zu einigen Änderungen. Nachfolgend haben wir eine Übersicht für euch:

  • Der Invasion Mode, in dem ihr als spielbarer Dämon das Spiel eines anderen Spielers betreten können, erscheint nach dem Launch als kostenloses Update.
  • „DOOM 64“ wird für Nintendo Switch als auch für Xbox One, PlayStation 4 und PC zur Verfügung gestellt. Der Titel kommt als Vorbesteller-Bonus für „DOOM Eternal“ zum Einsatz. „DOOM 64“ wird am 20. März 2020 auf allen Plattformen veröffentlicht.

+++ DOOM Eternal: Verzicht auf Deathmatch-Modus soll Spieler-Engagement erhöhen +++

Wollt ihr die bisherigen Meldungen zu „DOOM Eternal“ in Augenschein nehmen, dann werdet ihr in unserer verlinkten Themen-Übersicht fündig. Aber bedenkt: Der darin genannte Termin ist nicht mehr gültig.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. GolDoc sagt:

    Klasse, nun erscheint auch das vermutlich letzte für mich interessante Spiel diesen Jahres erst im kommenden Jahr. Zwar habe ich noch Death Stranding im Auge, bin aktuell aber sehr skeptisch.

    Da mich Schrott der Kategorie Fifa oder Cod nicht interessiert, ist für mich daher bis Februar erstmal tote Hose, bis dann eine irrsinnige Menge an Topspielen ( Persona 5R, FF7, Dying Light 2, TloU2, Doom, Cyberpunk und evtl Tales of Arise) in kürzester Zeit erscheint. Andere Spiele mit Potenzial, z.B. biomutant, sind hierbei noch nicht mal eingerechnet.

    Die Verteilung der Spiele in den nächsten 12 Monaten ist daher sehr, sehr unglücklich, zumindest für mich ^^

  2. DDoubleM sagt:

    Cod und Fifa Schrott.. Weißt du, da freut mich es richtig, dass du länger warten muss.

  3. Cult_Society sagt:

    Cod und Fifa mega Schrott! Für mich gibt's aktuell auch nichts werde dann bei Death Stranding und Jedi fallen Order zuschlagen !

  4. GolDoc sagt:

    @DDoubleM

    Keine Sorge, habe noch genug in der Hinterhand ^^
    Was ist Fifa ohne Lizenzen? Alles aber ganz sicher kein gutes Spiel, bestenfalls spaßig für ein paar Stunden. Leute, deren Spielesammlungen zu 90% aus Cod/Fifa bestehen sind nicht einmal richtige Gamer und hochgradig bemitleidenswert, da sie vermutlich nie ein gutes Spiel gespielt haben.

    Deine Reaktion zeigt ja auch sehr deutlich, dass du dich dadurch persönlich angegriffen fühlst, aus welchen Gründen auch immer.Oder willst du mir weismachen, dass du keine schlechten Spiele kennst, die du nicht leiden kannst? Falls nein, erspare mit deine Heuchelei. Der Unterschied ist, dass abseits der oben genannten Zielgruppe sehr viele Leute meine Meinung teilen.

  5. Accounting sagt:

    Cod ist dass Fifa mit Waffen. Gemacht für Nooobzz. Schade warte aber gerne wenn die Qualität stimmt.

  6. Shorty_Marzel sagt:

    @GolDoc du entgleist gerade völlig.

    Er hat ausschließlich geschrieben:
    „Cod und Fifa Schrott.. Weißt du, da freut mich es richtig, dass du länger warten muss.„

    Der Einzige der sich hier angegriffen fühlt bist du und das erkennt man an deinen sehr langen Text und deinen persönlichen Angriff ihm gegenüber.

    Du beleidigst zumal alle die FIFA und CoD spielen und genau diese Spiele haben jedes Jahr den meisten Umsatz.

    Für mich bist du gerade nur lächerlich

    Ich z. B. finde jedes Spiel aus dem Hause Bethesda schlecht.
    Warum wird Doom wohl verschoben?
    Welches Spiel wird den im selben Zeitraum veröffentlicht?

    Richtig: Call of Duty cleverer Schachzug von Bethesda

  7. Neutrino sagt:

    Gut.
    Bei der Masse an Games, die dises Jahr noch kommen, ist es gut, dass sie Doom verschoben haben.
    Zumindest für mich.
    CoD wird viel Zeit fressen und die PC Version von RDR2 und dazu noch 2 Games auf der Switch.
    Für mich genug dieses Jahr :).
    Und vielleicht noch Outer Worlds.
    Death Stranding vielleicht wenn es günstiger ist, wenn überhaupt.

  8. GolDoc sagt:

    @shorty

    "Du beleidigst zumal alle die FIFA und CoD spielen und genau diese Spiele haben jedes Jahr den meisten Umsatz"

    Dachte mir schon fast , dass sich mal wieder jemand mit mangelndem Leseverständnis meldet. Ich habe geschrieben, dass "Leute, deren Spielesammlungen zu 90% aus Cod/Fifa bestehen sind nicht einmal richtige Gamer und hochgradig bemitleidenswert, da sie vermutlich nie ein gutes Spiel gespielt haben". Wie du dann darauf kommst, dass ich alle cod spieler beleidige, bleibt mir echt schleierhaft, da sich diese Aussage ganz klar auf eine kleine Gruppe bezieht und nicht an jeden, der diese Spiele spielt. In meinem Ausgangspost habe ich nur gesagt, dass ich diese Spiele schlecht finde, genau wie du Spiele von Bethesda schlecht findest.

    "Cod und Fifa Schrott.. Weißt du, da freut mich es richtig, dass du länger warten muss."

    Er kommt mit einer provozierenden und absolut unnötigen Antwort, da jemand seine geliebten Spiele kritisiert. Natürlich fühlte er sich persönlich angegriffen, was denn auch sonst? Wieso geht er sonst auf diesen Punkt ein?
    Gilt zugegeben auch für mich, da ich keine Lust habe mich von jedem dahergelaufenen Typ blöd von der Seite anmachen zu lassen, nur weil er nicht dazu fähig ist, Kritik an die von ihm geliebten Spielen zu akzeptieren.