Diablo 4: Dunkler, größere Locations, Infos zu den Klassen – Weiterer Leak

Kommentare (12)

Kurz vor der erwarteten Ankündigung von "Diablo 4" trafen ein paar vermeintliche Informationen zum Action-RPG ein. Die Enthüllung erfolgt voraussichtlich am morgigen Abend.

Diablo 4: Dunkler, größere Locations, Infos zu den Klassen – Weiterer Leak

Mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit wird am morgigen Abend „Diablo 4“ angekündigt. Die Enthüllung dürfte auf der Eröffnungsshow zur diesjährigen BlizzCon erfolgen.

Auf weitere Informationen zu „Diablo 4“ müsst ihr nicht ganz so lange warten. Einem aktuellen Gerücht/Leak zufolge wird „Diablo 4“ dunkler, härter und ekelhafter in Erscheinung treten. Im Gegenzug müsst ihr keinen „glänzenden Regenbogen-Bullshit“ erwarten.

Größere Spielareale

Die Spielareale von „Diablo 4“ sollen größer und offener als in den vorangegangenen Teilen ausfallen. Und die Helden werden offenbar in der Lage sein werden, Pferde und womöglich andere Tiere zu reiten.

Der Leaker erfuhr laut der eigenen Aussage von drei Klassen. Dazu zählen: Magier (nutzt Feuer, Eis und Blitz), Barbar (Schwerter, Keulen, Äxte, Tritte usw.) und Druide (Blitz, Wind und Verwandlung in Tiere – bislang Bär und Werwolf bekannt).

Zum Feature-Umfang von „Diablo 4“ soll zudem ein 4-Spieler-Koop-Modus zählen und zum Launch könnte PvP zur Verfügung stehen. Die heutigen Angaben zu „Diablo 4“ stammen von einem Reddit-User. Der Industrie-Insider Daniel Ahmad betonte ergänzend, dass sich die Aussagen mit seinen Informationen decken.

+++ Blizzard Entertainment: Shooter zu StarCraft eingestellt? Entwickler offenbar auf Diablo 4 und Overwatch 2 verteilt +++

Schon in den vergangenen Tagen sickerten Informationen zu „Diablo 4“ durch. Im Internet tauchte ein Auszug aus dem Artbook „The Art of Diablo“ auf, das weitere Hinweise auf die Inhalte des kommenden Action-RPG liefert.

Beschrieben wird darin eine Figur namens Lilith. Sie ist die Königin der Sukkubi und war im Pandemonium-Event von „Diablo 2“ zu sehen. Mehr zu Lilith erfahrt ihr hier.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Farbod2412 sagt:

    Es ist schon sowieso so gut wie offiziell blizzard soll drauß kein Versteckspiel mehr machen und es schon jetzt ankündigen statt erst auf der blizcom bin mal echt gespannt wie das neue diablo 4 wird werde es mir auf jeden Fall holen 😀

  2. Saleen sagt:

    Größere Areale?
    Mh.... Davon wird doch bestimmt jede Ecke wieder gleich aussehen....
    Mal schauen was dabei rum kommen wird.

  3. vangus sagt:

    Ich zocke ja gerade wieder Couch-coop Diablo 3 mit meinem Kumpel, und es macht Spaß. Am herausragendsten sind die kleinen Details, die umgesetzt wurden, es ist wirklich ein Qualitätsprodukt. Es ist aber nicht das beste Spiel seiner Art.
    Diablo 3 nervt außerdem komplett mit dieser lächerlichen Story, sowas hat bei solchen Spielen nichts verloren, man will spielen und weiteraufleveln, zum Glück kann man die meisten Gespräche ganz schnell mit Kreis wegdrücken. Sowas Belangloses, die stecken da soviel Geld rein in Vertonung dieser usw., völlige Verschwendung. Der ganze Story-Aspekt des Spiels ist der reinste Schwachsinn und viel zu schlecht, um es auch nur ansatzweise ernstnehmen zu können.

    Diablo 4 soll sich bitte mehr aufs Gameplay konzentrieren! Die Story sollte nur ganz rudimentär erzählt werden, also quasi nebensächlich behandelt werden wie z.B. in Alienation, nur um die Missionen einen kleinen Sinn zu geben...

  4. Argonar sagt:

    Seh ich vollkommen anders, die Story von Diablo 2 und speziell 3 war spitze, besonders die ganzen Bücher die man finden konnte mit der ganzen Lore.

    Gespräche kann man eh wegdrücken und im Engame spielt eh keiner mehr die Story, zumindest nicht wenn man nur noch looten und leveln möchte

  5. Brok sagt:

    Generell finde ich dieses übertrieben düstere ja immer eher so mittel. Nicht selten könnte man sich fragen warum da überhaupt jemand die Welt rettet, wenn die eh schon komplett im Eimer ist.

    Aber mal abwarten wie Sie es umsetzen.

  6. vangus sagt:

    @Argonar
    Wozu Bücher lesen in einem Spiel? Was hat das mit Interaktion zu tun? Dann lese Fantasy-Bücher wenn du an deratiger Lore interessiert bist. Bücher, Schriftstücke usw. sind doch das schlechteste Element, um Stories zu erzählen in diesem Medium, Stories sollten wenn interaktiv erzählt werden.
    Diablo 3 besitzt Gameplay-Mechaniken, die sehr viel Spielspaß generieren und die süchtig machen. Diablo 3 ist auch gerade als Coop-Game konzipiert! Das ganze Aufleveln ist der Kern des Spiels, der Spielspaß muss an erster Stelle stehen, alles andere stört dem Spielspaß, gerade die Story, die andauernd den Spaß unterbricht, wenn man mal wieder sinnlos warten muss. Das generiert Langeweile, es wird umso schlimmer, wenn man zuzweit und mit mehreren Leuten spielt.

    Naja gut, kann man ja dennoch einfügen für Leute wie dich, aber es sollte dann komplett optional sein und darf nicht den Spielfluss unterbrechen...

  7. Argonar sagt:

    Die Bücher musste man eh nicht lesen sondern konnte weiter spielen, weil Decard Cain, Tyrael, Maltael usw den Inhalt vorgelesen haben.

    Es war schon wichtig, weil man in Diablo auf Grund der vielen Freiheiten ja immer erst im nächsten Spiel die canon Lore vom Vorgänger erfährt, Interaktiv nachgespelt hat man sie ja schon vorher. So wirds auch bei Diablo 4 und der Story vom 3er sein.

    Cutscenes und Gespräche konnte man wegdrücken.
    Und von wegen "andauernd" unterbricht, die Story lässt sich eh nur alle 1-2 Gebiete überhaupt mal blicken, die meisten Gespräche sind auch jetzt schon optional.

    Außerdem gibts doch bei Diablo 3 mittlerweile schon sehr lange den Mode wo man ohne Story durch die ganzen Gebiete laufen kann.

  8. Hamsterbacke sagt:

    Bin ich der einzige der auch wusste das Magier, Barbar und Druide und Fernkämpfer geben wird? Dafür muss man nun kein Leaker sein oder?

  9. Duffy1984 sagt:

    Magier und Barbaren war klar. Gehört zum Inventar seit D1. Druide gab es schon in D2 LoD. Fernkämpfer ist auch ein muss, entweder Amazona aus D2 oder wieder Dämonenjäger aus D3. Ich glaube es kommt wieder Nekro oder Hexer, die hauptsächlich mit Diener arbeiten. Dann noch ein Nahkämpfer wie zB Mönch oder Assassine.

    Für D4 wünsche ich mir, dass sie an ein akzeptables Tradesystem abliefern.

  10. m0uSe sagt:

    Barbar gab es in Teil 1 nicht

  11. Argonar sagt:

    Stimmt aber es ist der einzige Archetyp der quasi "unverändert" aus Teil 2 übernommen wurde, zumindest bei Release. Der Totenbeschwörer kam ja erst viel später.

    Die anderen Charaktäre sind allesamt Hybriden der alten Typen oder zumindest stark abgeändert
    Dass es in Teil 4 irgend eine Art Zauberer/Magier geben würde war so gut wie sicher, die Tree's aber nicht. Und beim Druiden konnte man es auch nicht sagen.

  12. Rookee sagt:

    Ich glaube es wird ein 3rd person diablo. Das wäre echt genial.

Kommentieren