Ghostrunner: 6 Minuten Demo-Gameplay von der PAX East

Kommentare (4)

Das First-Person-Cyberpunk-Actionspiel "Ghostrunner" ist auf der PAX East 2020 in Boston vertreten. Alle Daheimgebliebenen können sich ein Gameplay-Video anschauen, in dem die Demo des Titels vorgestellt wird.

Ghostrunner: 6 Minuten Demo-Gameplay von der PAX East

Der Publisher All In! Games und der Entwickler One More Level stellen auf der PAX East 2020 in Boston das First-Person-Cyberpunk-Actionspiel „Ghostrunner“ vor. Teilnehmer vor Ort können sich persönlich von den Qualitäten des Spiels überzeugen.

Und inzwischen landete auch ein Gameplay-Clip im Netz, den ihr euch unterhalb dieser Zeilen anschauen könnt. Gezeigt werden sechs Minuten aus der Demo. Aufgezeichnet wurde die PC-Version von „Ghostrunner“. Großartige Unterschiede zur Gamescom-Demo werdet ihr wohl nicht erkennen.

Geht euren Ursprüngen auf den Grund

In „Ghostrunner“ werdet ihr laut One More Level in eine Welt versetzt, in der sich die große Turmstadt zum letzten Unterschlupf der Menschheit entwickelt hat. Der Turm ist von Gewalt, Armut und Chaos zerrissen. In der Turmstadt stellt ihr euch dem Kampf gegen eure Widersacher, entdeckt die Geheimnisse der Spielwelt und geht euren Ursprüngen auf den Grund. Ziel ist es, mächtig genug zu werden, um den sogenannten Schlüsselmeister herauszufordern.

In der offiziellen Spielbeschreibung heißt es entsprechend: „Erklimme den letzten verbliebenen Unterschlupf der Menschheit. Es ist eine riesige Turmstadt namens Ascend. Der Turm ist von Gewalt, Armut und Chaos gezeichnet. Besiege deine Feinde, entdecke die Geheimnisse dieser Superstruktur sowie deinen eigenen Ursprung und erhalte die Macht, den Keymaster herauszufordern.“

+++ Ghostrunner: Die ersten Spielszenen aus dem frisch angekündigten Cyberpunk-Action-Titel +++

Etwas Geduld ist noch gefragt: „Ghostrunner“ wird voraussichtlich im Sommer 2020 für PC, Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt kommen. Nachfolgend seht ihr das anfangs erwähnte Gameplay-Video:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. giu_1992 sagt:

    Wie soll irgendein Mensch dieses Level bitte schaffen hahahah sieht aus, wie der tausendste Versuch und trotzdem krepiert der Typ noch

  2. xjohndoex86 sagt:

    Ist ja auch kein Wunder bei One-Shot-Kills. 😉

    Hat was. Bleibt nur zu hoffen, dass die Abwechslung am Ende stimmt.

  3. Starfish_Prime sagt:

    Also ich finde es zu eintönig. Dieses ständige laufen an den Wänden ist nichts für mich. 6 min. sieht man immer das selbe.

  4. Saleen sagt:

    Ich glaube, dass ist nur das Tutorial.
    Sah das mal auf Facebook und ein User hatte mich darauf hingewiesen.
    Habe genauso reagiert.... Finde es auch sehr sehr langweilig bisher.

    Man sieht halt einfach gar nicht

Kommentieren