Amnesia Rebirth: Horror-Fortsetzung angekündigt – Trailer, Bilder und Details

Kommentare (3)

Mit "Amnesia: Rebirth" wird ein neuer Teil der Horrormarke auf den Markt gebracht. Euch erwartet später im Jahr ein neuer Protagonist, der sich durch eine neue Geschichte arbeitet. Einen ersten Trailer könnt ihr euch schon heute anschauen.

Amnesia Rebirth: Horror-Fortsetzung angekündigt – Trailer, Bilder und Details

Frictional Games hat am heutigen Freitag die Entwicklung der Horror-Fortsetzung „Amnesia: Rebirth“ angekündigt. Erscheinen soll der Titel im späteren Verlauf des Jahres für PlayStation 4 und PC. Schon heute könnt ihr euch einen Trailer anschauen, der unterhalb dieser Zeilen eingebettet ist.

Neuer Protagonist und neue Geschichte

Was ist in „Amnesia: Rebirth“ neu? Zunächst einmal trefft ihr auf einen neuen Protagonisten, der in einem neuen Setting eine neue Story erlebt. Laut der Angabe der Entwickler ist alles auf den Lektionen aufgebaut, die mit dem ersten Spiel gelernt werden konnten. Etwas komplett neu Erfundenes sollt ihr nicht erwarten. Nach wie vor handelt es sich um ein waschechtes „Amnesia“.

„Das bedeutet aber nicht, dass wir einfach mehr vom Gleichen tun – für Horror ist Wiederholung eine Todsünde. Man muss die Spieler immer auf Trab halten. Wir mussten Erwartungen verändern, alte Features neu definieren und den Einsatz erhöhen, um Spieler zu erschrecken“, so Frictional Games in einem Statement zur Ankündigung von „Amnesia: Rebirth“.

Versprochen wird, dass euch im neuen Spiel nicht nur einfache Jumpscares erwarten. „Amnesia: Rebirth“ sei eine emotional erschütternde Reise mit unvorhersehbaren Ereignissen. Der Titel soll euch dazu bringen, darüber nachzudenken, wovor ihr wirklich Angst habt. „Wir möchten euch jenseits des Grauens auf die andere Seite bringen und sehen, ob ihr alles aushaltet, was wir euch vorsetzen“, heißt es abschließend.

Monster und Rätsel kehren zurück

Viele Details liegen zu „Amnesia: Rebirth“ bislang nicht vor. Dem Trailer nach zu urteilen werden die Monster und Rätsel aus „Amnesia: The Dark Descent“ in „Rebirth“ zurückkehren, auch wenn ihr aufgrund des unterschiedlichen Settings neue Pfade beschreiten müsst. Zudem scheint die Wiedergeburt eher im frühen bis mittleren 20. Jahrhundert als im 19. Jahrhundert stattzufinden.

Sobald weitere Details zu „Amnesia: Rebirth“ folgen, lassen wir es euch wissen. Zunächst solltet ihr euch den ersten Trailer und das Bildmaterial nicht entgehen lassen:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saleen sagt:

    Schönes Ding

  2. xjohndoex86 sagt:

    Aber sowas von!

Kommentieren

Reviews