The Wonderful 101 Remastered: Kickstarter-Kampagne beendet – Finale Summe steht fest

Kommentare (4)

"The Wonderful 101 Remastered" nähert sich der Veröffentlichung. Im Vorfeld der für Mai angesetzten Markteinführung wurde die Kickstarter-Kampagne beendet. Und die erzielte Summe kann sich durchaus sehen lassen.

The Wonderful 101 Remastered: Kickstarter-Kampagne beendet – Finale Summe steht fest

„The Wonderful 101 Remastered“ wurde einen Monat lang über Kickstarter finanziert. Ende der vergangenen Woche kam die Aktion zu ihrem Ende und der finale Betrag, der in die Neuauflage einfließen kann, steht fest.

Rund zwei Millionen Euro

Insgesamt sicherten 33.199 Unterstützer ganze 235.320.528 Yen zu. Das sind nach dem heutigen Tageskurs so ziemlich genau zwei Millionen Euro, was beachtlich ist. Denn das eigentliche Ziel der Kampagne lag bei rund 45.000 Euro. Hierbei kann allerdings gemutmaßt werden, dass es sich bei der gewünschten Summe um ein Ziel handelte, dem kein fester Finanzierungsbedarf zugrunde lag.

Im Zuge der Kickstarter-Kampagne wurden zahlreiche Stretch Goals erreicht. Dazu zählen eine Steam- und PS4-Version des Spiels. Hinzu kamen der Time-Attack-Modus, ein überarbeiteter Soundtrack sowie neue „2D-Sidecrolling-Abenteuer“ mit Luka.

In einem Statement zum Abschluss der Kickstarter-Kampagne von „The Wonderful 101 Remastered“ heißt es: „Bei PlatinumGames möchten wir von ganzem Herzen für all die herzlichen Wünsche und die Unterstützung der Kickstarter-Kampagne zu The Wonderful 101 Remastered unseren Dank zum Ausdruck bringen“, so das Team. „Ohne euch hätten wir es nicht geschafft!“

+++ The Wonderful 101: Platinum Games bekundet Interesse an einem Nachfolger +++

„The Wonderful 101: Remastered“ wird am 19. Mai 2020 in Nordamerika und am 22. Mai 2020 in Europa sowohl physisch als auch digital auf den Markt gebracht. Das japanischen Publikum muss sich etwas länger gedulden und wird am 11. Juni 2020 versorgt. Der Preis der überarbeiteten Neuauflage liegt bei rund 45 Euro.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. big ron sagt:

    Für diesen finanziellen Flop, den auf der WiiU wahrscheinlich nur 101 Personen gekauft haben, sammeln sie von Spielern Geld ein. Aber Hauptsache ein neues Studio mit 100 weiteren Mitarbeitenden eröffnen. Dafür war das Geld da.

  2. VincentV sagt:

    Ja um es für neue Marken zu benutzen. Das hier wurde auf Fan Wunsch gemacht. Und wenn Fans es sich gewünscht haben dürfen Fans das ja auch gerne realisieren. Die die viel bezahlt haben kriegen das Game ja auch für lau. Andere die Interesse haben kaufen es halt.

  3. big ron sagt:

    Du meinst die 101 Fans, die danach geschrien haben.

  4. AD1 sagt:

    Was für ein Software-Schund...

Kommentieren

Reviews