Doom Eternal: Kommt ein Nachfolger? ID Software sammelt Ideen

Was kommt nach "Doom Eternal"? Der Creative-Director und sein Team sammeln bereits Ideen für das nächste Projekt von id Software. Details könne er aber noch nicht verraten.

Doom Eternal: Kommt ein Nachfolger? ID Software sammelt Ideen

Während „Doom Eternal“ noch nicht einmal auf dem Markt verweilt, sprechen die Macher bereits über das nächste Spiel. Der zuständige Creative Director betonte in einem aktuellen Interview, dass er Ideen für das nächste Projekt des Teams hat.

Laut Hugo Martin sei es jedoch „schwer zu sagen“, wie lange es dauern wird, bis das Team vollständig zum nächsten Titel übergehen kann. Denn in der Zwischenzeit stehen die DLC-Pläne für „Doom Eternal“ auf dem Plan. „Wir schreiten bereits voran… Ich möchte nicht ‚das nächste Ding‘ sagen – das ist eine PR-Antwort, weil ich es nicht sagen darf – aber wir haben natürlich Ideen sowie DLC [für Doom Eternal]“, so seine Worte.

Man weiß nie, wann die coole Idee kommt

Innerhalb des Unternehmens scheinen die Ideen schon etwas fortgeschrittener zu sein, zumal die Mitarbeiter zweigleisig denken. „Sicherlich verfolgen wir die Dinge immer doppelt und reden immer darüber, weil man nie weiß, wann die coole Idee kommen wird. Und man macht sich immer Notizen. Wir halten diese Gespräche nebenbei am Laufen und schauen, wie es geht“, so Martin weiter.

Die Entwickler gaben bereits bekannt, dass „Doom Eternal“ innerhalb eines Jahres nach der Veröffentlichung zwei Einzelspieler-DLC-Erweiterungen erhalten wird. Zunächst muss allerdings der Launch des Hauptspiels erfolgen: „Doom Eternal“ wird am 20. März 2020 für PC, Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt gebracht. Für die Switch-Version wurde bislang kein Termin genannt.

+++ Doom Eternal: Größe des Day-One-Updates bestätigt – 60 FPS auch auf den Konsolen +++

Mehr zu „Doom Eternal“ erfahrt ihr in unserer Themen-Übersicht. Zunächst solltet ihr euch den Launch-Trailer nicht entgehen lassen.

Mehr zu Doom Eternal:

Weitere Meldungen zu .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

PlayStation

Die Antwort auf den Game Pass? Schreier berichtet von Projekt Spartacus

Battlefield

Vernetztes Universum geplant - Vince Zampella ab sofort für die Marke verantwortlich

Cyberpunk 2077

440 Euro teure Uhr angekündigt

Godfall

Challenger Edition vorgestellt – das steckt (nicht) drin

PS Plus Dezember 2021

"Gratis-Spiele" für PS5 und PS4 angekündigt

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

TheSchlonz

TheSchlonz

16. März 2020 um 11:41 Uhr