Doom Eternal: Launch-Woche bricht Fanchise-Rekord

Kommentare (7)

"Doom Eternal" macht sich für id Software und Bethesda sehr gut: Das Spiel konnte die bisherigen Erfolge der Reihe in den Schatten stellen. Sogar der Launch-Umsatz des 2016er "Doom" wurde verdoppelt.

Doom Eternal: Launch-Woche bricht Fanchise-Rekord

„Doom Eternal“ legte einen erfolgreichen Start hin. Den Angaben von Bethesda zufolge lag der Umsatz in den ersten Tagen deutlich höher als bei „Doom“ aus dem Jahr 2016. Der Publisher spricht von einer Verdopplung. Eine konkrete Verkaufszahl wurde nicht genannt. Laut Bethesda wurde allerdings ein Franchise-Rekord hingelegt.

Mehr als 100.000 gleichzeitige Spieler auf Steam

„Doom Eternal“ konnte den Launch-Umsatz von „Doom“ nicht nur verdoppeln. Auch war der Titel in der Veröffentlichungswoche das meistverkaufte Spiel auf Steam. Es erreichte auf dieser Plattform mehr als 100.000 gleichzeitige Spieler. Im Fall des vorherigen „Doom“ liegt der Höchstwert auf Steam bei rund 44.000 Spielern. Zu den anderen Plattformen gibt es keine entsprechenden Angaben.

Doch lohnt der Kauf? Durchaus. In unserem Test betont Olaf: „Id Software bessert nahezu alle Schwachstellen des Vorgängers aus und erschafft mit dem neusten Ableger der Doom-Serie das kompletteste Spiel der gesamten Serie. Ganz egal, ob Leveldesign, Technik oder Gameplay – Doom: Eternal überzeugt in allen Bereichen.“

Allerdings räumte er auch ein, dass nicht jeder seinen Spaß mit dem Spiel haben wird. Dafür polarisiert es einfach zu sehr: Noch schneller, noch brutaler, noch härter.

+++ Doom Eternal im Test: Erste Reviews in der Übersicht +++

„Doom Eternal“ ist seit einigen Tagen für PlayStation 4, Xbox One, PC und Stadia verfügbar. Die Switch-Version folgt zu einem späteren Zeitpunkt. Wollt ihr mehr über den Shooter in Erfahrung bringen, dann werft einen Blick auf unsere „Doom Eternal“-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. LDK-Boy sagt:

    Aufjedenfall. Super Game. Mehr davon

  2. JigsawAUT sagt:

    Ich dachte das Doom Eternal der ein oder andere in meiner Liste auch spielen wird. Aber seit Warzone spielen alle nur noch CoD. Ich vergleiche CoD schon mit Corona für die PS4.
    Ich bereue es mir vor den Corona keinen PC zusammengestellt habe und ich punkto Shooter auf PC Wechsel weil dort hat CoD keinen großen Stellenwert hat.

    Doom ist sehr geil geworden aber selbst auf normalen Grad ist es ganz schön hart zu spielen

  3. Graywolf_Outdoor sagt:

    Jigsaw

    Du machst dein Hobby davon abhängig was andere zocken? Warum?

    Wenn in meiner Liste alle Barbie zocken würden dann go for it. Ich muss es ja nicht

  4. JigsawAUT sagt:

    Graywolf_Outdoor

    Punkto MP-Shooter hab ich als WenigCoDSpieler auf der PlayStation schon abgeschlossen.
    Auch viele Rainbow-Spieler sind dem Warzone verfallen.
    Mein Plan bei Shooter auf PC zu wechseln steht schon ne Zeit weil es dort besseres gibt also was das Hobby angeht hör ich nicht auf sondern wechsle nur

  5. Ridgewalker sagt:

    Für mein Geschmack zuviele Rätseln und Kletterpassagen. Und das setting finde ich auch noch nicht so gut.
    Doom 2016 war für mich deutlich besser!

  6. Twisted M_fan sagt:

    @Ridgewalker

    Ich sehe das ganz genau so ich habs seid Gestern durch mich haben die vielen Kletterpassagen und Geheimnisse teils richtig genervt.Auch das Level Design fand ich an einigen stellen nicht wirklich schön.Die Bosse sind sehr sehr langweilig gemacht und haben mir einiges an nerven gekostet.Doom 2016 hatte mir deutlich besser gefallen warscheinlich auch weil e mehr klassisch war sprich:Kopf aus und Ballern.Auch die Roten Sprengfässer gibt es kaum noch und haben nicht die Wucht aus Doom 2016.

    Eternal ist trotzdem super aber Doom 2016 war für mich das bessere Doom.Der Multiplayer ist leider totaler Müll kann es leider nicht anders bezeichnen.

  7. Ridgewalker sagt:

    Multiplayer habe ich noch nicht getestet und werde ich auch nicht. Irgendwie bin ich froh wenn ich es durch hab....

Kommentieren