Port Royale 4: 10 Minuten Gameplay aus der Handelssimulation

Kommentare (3)

Die Handelssimulation "Port Royale 4" hat sich mit einem neuen Video zurückgemeldet. Zehn Minuten lang werdet ihr mit dem Gameplay-Geschehen vertraut gemacht.

Port Royale 4: 10 Minuten Gameplay aus der Handelssimulation
In "Port Royale 4" sollt ihr mit einem regen Handel euer Imperium aufbauen. Der Launch erfolgt für Konsolen und PC.

Zur Handelssimulation „Port Royale 4“ wurde ein umfangreiches Gameplay-Video veröffentlicht, das euch einen etwa zehn Minuten langen Einblick in den Titel gewährt. Anschauen könnt ihr euch die englischsprachige Version ein paar Zeilen weiter unten.

Nicht so recht klar ist, wann „Port Royale 4“ auf den Markt gebracht werden soll. Bestätigt wurde bislang nur, dass der Launch für das dritten Quartal 2020 geplant ist. Vermutet werden kann, dass sich die Pläne aufgrund der Coronavirus-Pandemie verschieben. Die Entwicklung von „Port Royale 4“ erfolgt für PlayStation 4, Xbox One, Switch und PC.

Das ist Port Royale 4

Wie bei anderen Handelssimulationen dieser Art sind in „Port Royale 4“ euer Weitblick und Organisationstalent gefragt. Im Spielverlauf steht ihr vor der Aufgabe, die wirtschaftliche Entwicklung eurer Siedlung voranzutreiben, um sie letztendlich zu einem profitablen Handelsimperium mit geschäftigen Städten auszubauen.

Da die Bedürfnisse eurer Stadt stetig steigen, müsst ihr mehrere Inseln nutzen, um ertragreiche Produktionsketten und eine funktionierende Infrastruktur mit komplexen Handelsrouten zu schaffen. Ihr schließt Aufträge eures Vizekönigs ab, schaltet Konzessionen für Stadtgebäude, Schiffe und weitere Dinge frei, erobert die Städte feindlicher Nationen oder jagt deren Flotte mit einem Kaperbrief. Darüber hinaus legt ihr euch mit Piraten und anderen Freibeutern an.

+++ Port Royale 4: Gaming Minds arbeitet an einem Nachfolger für die Konsolen und den PC +++

Zur Ausstattung von „Port Royale 4“ zählen vier große Einzelspielerkampagnen, in denen Spanien, England, Frankreich und die Niederlande in den Fokus rücken. Ihr handelt mit rund 60 Städten der Karibik 25 verschiedene Waren und optimiert eure Handelsrouten.

Zur Verfügung stehen euch beim Ausbau eures Handelsimperiums 50 Gebäude, darunter 25 Produktionsstätten, um Waren wie Rum oder Luxusartikel herzustellen. Zudem erobert ihr mit 18 historischen Schiffstypen des 17. Jahrhunderts die Meere. Nachfolgend seht ihr ein paar Bilder:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Zockerfreak sagt:

    Teil 3 damals auf der PS3 sehr gerne gespielt,den 4. Teil werde ich aber nur auf PC spielen.Schon alleine durch die M&T Steuerung,was wesentlich komfortabler als mit Controller ist

  2. sAIk0 sagt:

    Habe letzten Sommer erst wieder ein paar Runden den ersten Teil auf PC gezockt. War schon ein feines Spiel damals 🙂 Werde mir den 4. auf jeden Fall mal anschauen.

  3. samonuske sagt:

    Freu mich jetzt schon darauf,spiele ich wieder auf PC u Konsole. Klar ist Maus u Tastatur für solch Spiele besser. Aber jetzt nicht spiel entscheidend

Kommentieren

Reviews