Assassin’s Creed Valhalla: Kampfsystem und RPG-Elemente sollen für frischen Wind sorgen

Kommentare (3)

Eigenen Angaben zufolge möchten die Entwickler von Ubisoft Montreal mit "Assassin's Creed Valhalla" für spielerisch frischen Wind sorgen. In den Fokus der Bemühungen rücken dabei das Kampfsystem und die RPG-Elemente des Wikinger-Abenteuers.

Assassin’s Creed Valhalla: Kampfsystem und RPG-Elemente sollen für frischen Wind sorgen
"Assassin's Creed Valhalla" erscheint 2020.

Am gestrigen Donnerstag bestätigte Ubisoft die Gerüchte um ein „Assassin’s Creed“-Abenteuer im Wikinger-Setting und kündigte „Assassin’s Creed Valhalla“ offiziell an.

Damit sich der Titel entsprechend von seinen Vorgängern abhebt, möchten die verantwortlichen Entwickler von Ubisoft Montreal für spielerisch frischen Wind sorgen. In den Fokus der Bemühungen rücken dabei das Kampfsystem von „Assassin’s Creed Valhalla“ sowie die Rollenspiel-Elemente, die im neuesten Ableger der langlebigen Reihe ebenfalls mit von der Partie sind. Auch das Wikinger-Setting spiet bei dem Ganzen eine entscheidende Rolle.

Umfangreicher Fähigkeitenbaum ermöglicht individuelle Helden

Dank des umfangreichen Fähigkeitenbaums erhalten die Spieler beispielsweise die Möglichkeit, sich ihren ganz individuellen Helden zu erschaffen. Wer möchte, kann beispielsweise mit zwei Waffen gleichzeitig in die Schlacht ziehen.

„Als Beispiel haben wir dieses riesige Fähigkeiten-Diagramm. Es ist ein wirklich großer Fertigkeitenbaum, in dem die Spieler die Art von Wikinger, den sie spielen wollen, wirklich anpassen können. […] Unser Ziel besteht darin, den Spielern die Möglichkeit zu bieten, den Titel so zu genießen, wie sie sich es wünschen. In Bezug auf den RPG-Fortschritt wurde also viel Mühe in diese Fähigkeiten investiert“, so Creative-Director Ashraf Ismail.

Zum Thema: Assassin’s Creed Valhalla: Darsteller hinter Eivor vorgestellt und Smart-Delivery bestätigt

„Das Kampfsystem wurde neu gestaltet, um die eindringliche Neuartigkeit sowie Brutalität der Epoche und der Kriegswaffen in diesem neunten Jahrhundert wirklich zur Geltung zu bringen“, führte Ismail aus und versprach darüber hinaus, dass die kreativen Köpfe von Ubisoft Montreal auch im Bereich der Gegnervielfalt nachbesserten. Auf diesem Wege sollen die Spieler selbst nach mehr als 20 Spielstunden noch Überraschungen erleben.

„Assassin’s Creed Valhalla“ erscheint 2020 für die PS4, die PS5, die Xbox One, die Xbox Series X, den PC sowie Googles Streaming-Dienst Stadia.

Quelle: Wccftech

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saleen sagt:

    Brutalität... Klingt ein wenig Makaber aber das finde ich nice! 😀

  2. Sunwolf sagt:

    Im Trailer sah man schon das ein wenig Brutaler zur Sache ging.

  3. Moonwalker1980 sagt:

    Vor allem, dass es nicht von Anfang an dieselben Arten von Gegnern gibt finde ich nice.

Kommentieren

Reviews