Skater XL: Release-Termin und neuer Trailer veröffentlicht

Kommentare (8)

"Skater XL" hat einen Termin erhalten. Erscheinen wird das neue Werk von Easy Day Studios am 7. Juli 2020. Einen neuen Trailer seht ihr schon heute.

Skater XL: Release-Termin und neuer Trailer veröffentlicht
Schaut euch Downtown LA und weitere Orte Kaliforniens an.

Easy Day Studios hat mitgeteilt, dass „Skater XL“ am 7. Juli 2020 als digitale Version für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PC erscheinen wird. Zudem sind Disk-Fassungen für PS4 und Xbox One geplant. Passend zur heutigen Terminankündigung seht ihr unterhalb dieser Zeilen einen neuen Trailer.

Zahlreiche Markenpartner

Außerdem gaben die Entwickler die offiziellen Markenpartner und Optionen zur Charakteranpassung preis. „Wir haben im vergangenen Jahr hart gearbeitet, um offizielle Partnerschaften mit den besten Skateboard-Marken zu sichern. Und wir sind begeistert, die Ausrüstung von über 25 echten Marken anbieten zu können, darunter Vans, DC Shoes, New Balance, Primitive, Santa Cruz, Element und mehr.“

„Skater XL“ gewährt euch einen Zugriff auf verschiedene Kleidungsstile, darunter Sweatshirts mit Rundhalsausschnitt, Langarm-Button-Ups, Shorts, Jeanshosen, neue Hutstile und Schuhmodelle. Und natürlich könnt ihr eure Skateboard-Setups anpassen, wofür euch unter anderem Decks, Räder und Griptapes zur Verfügung stehen. Und auch eure Skater dürfen modifiziert werden, einschließlich Geschlecht, Hautton und Frisur.

Zum ThemaSkater XL: Neue Skateboard-Simulation bringt die volle Kontrolle

Mit „Skater XL“ könnt ihr Tricks meisten, kombinieren und stylen, während ihr durch Downtown LA und andere berühmte Orte in Kalifornien düst. Laut Hersteller seid ihr in der Lage, in die digitale Skate-Subkultur mit mehr als 60 echten Skate-Spots einzutauchen, die „Block für Block mit Plätzen, Schulen, Pools, Gebäuden und Parkplätzen“ verbunden sind.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Zockerfreak sagt:

    Sieht doch nicht nach der PS4 Version aus,eher nach PS3,glaube das wird nix.

  2. Analyst Pachter sagt:

    Endlich. Her damit!

  3. Chad_Muska sagt:

    Nice!

  4. BVBCHRIS sagt:

    hmm weiss nich so ganz was ich von dem spiel halten soll.

  5. Analyst Pachter sagt:

    Das Spiel weiss nicht was es von dir halten soll.

    Man muss sich nur die ganzen Sponsoren, die das Game unterstützen, ansehen, dann kann man sich schon denken das es gut wird.
    Zumindest wenn man gern selbst skatet und mit casual scheiss wie tony hawk seit skate nichts mehr anfangen kann.

    Thps 1 und 2 waren damals echt gut. Da gab es aber auch keine Alternative.

  6. Analyst Pachter sagt:

    Ich hätte zwar mehr Bock auf SKATE4 aber das wird wohl nichts.
    Also her mit Skater XL.

  7. Chad_Muska sagt:

    Das ist leider eine falsche Analyse, Mr. Pachter. Wenn es jemals Alternativen zu THPS gab, dann in den Anfangszeiten. Es gab in der guten, alten Zeit mehr solcher Spiele, als man zocken konnte. Nur kannte sie kaum jemand, weil THPS damals (zurecht) state of the art war...
    Trasher: Skate or die, MTV Sports: Skateboarding, Grind Session, ESPN X Games Skateboarding und - unvergessen - die Street Skater-Reihe, später dann noch Evolution Skateboarding. Alles Perlen erster Güte. 😉

  8. Analyst Pachter sagt:

    Ach ja...ganz vergessen... Trasher, Grind Session und Street Skater hatte ein Kumpel von mir. Ich bin lieber selbst gefahren, hab Sticker und Tapes gesammelt und versucht alles von Mullen aufzusaugen und einiges nachzumachen. Und ich war ewig damit beschäftigt alle Gabs in THPS zu sammeln wenn mal Scheiss wetter war und ich keinen Bock auf Fingerskating oder das Bauen von Rails und Ramps hatte 😀

    Die Videos von Muska haben mich übrigrens auch angefixt

Kommentieren