Final Fantasy VII Remake: Square Enix über Verkaufszahlen und die Erweiterung der Zielgruppe

Kommentare (33)

In einem aktuellen Statement ließen sich die Verantwortlichen von Square Enix über die Verkaufszahlen des "Final Fantasy VII Remakes" aus. Darüber hinaus wurde darauf hingewiesen, dass das Unternehmen noch mehr Spieler für die Neuauflage begeistern möchte.

Final Fantasy VII Remake: Square Enix über Verkaufszahlen und die Erweiterung der Zielgruppe
Das "Final Fantasy VII Remake" ist für die PS4 erhältlich.

Im April 2020 veröffentlichte Square Enix die erste Episode des „Final Fantasy VII Remakes“ zeitexklusiv für die PlayStation 4.

Ergänzend zum Release sprach das japanische Unternehmen in Person von CEO Yusuke Matsuda über die Verkaufszahlen des ersten Kapitels, das in den ersten Tagen mehr als 3,5 Millionen Mal ausgeliefert beziehungsweise digital verkauft wurde. Laut Matsuda ist man mit den bisherigen Absatzzahlen des Remakes mehr als zufrieden. Ungeachtet des kommerziellen Erfolgs wird es Square Enix in den nächsten Monaten darum gehen, weitere Spieler für das „Final Fantasy VII Remakes“ zu begeistern.

Retail-Version verkaufte sich schlechter als gedacht

Zu den Verkaufszahlen führte Matsuda aus: „Wir freuen uns, dass wir die 3,5 Millionen Einheiten übertreffen konnten, da wir uns wegen der Auswirkungen, die wir für den Ausbruch des Coronavirus vorhergesehen haben, dazu entschieden haben, weniger physische Datenträger zu produzieren und zu versenden. Die Verkaufszahlen der Discs waren niedriger als wir ursprünglich erwartet haben. Das Wachstum der digitalen Verkäufe erhöhte allerdings ihren Anteil am Gesamtumsatz, was unserer Erwartung nach zu einer besseren Gewinnspanne führen wird.“

Zum Thema: Final Fantasy VII Remake: Yoshinori Kitase wollte ursprünglich „drastische Änderungen“

Und weiter: „Noch mehr neue Spieler hinzu gewinnen zu können, ist von entscheidender Bedeutung. Ich kann nicht näher ins Detail gehen, aber wir haben Pläne für Initiativen, um das ganze Jahr über Spieler zu gewinnen. Also behalten Sie bitte unsere Fortschritte im Auge. Ich möchte auch darauf hinweisen, dass wir keine Marketingstrategie verfolgen werden, die sich ausschließlich auf die Preisgestaltung stützt.“

Hinter den Kulissen wird bereits an der zweiten Episode des „Final Fantasy VII“-Remakes gearbeitet. Wann mit der offiziellen Enthüllung zu rechnen ist, verriet Square Enix bisher leider nicht.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Nudelz sagt:

    Also ich finde die Digitalen Versionen von den Games mit 70€ im Store immer noch viel zu teuer. Die Disc-Version habe ich für 54€ bekommen was ein fairer Preis ist vorallem weil in der heutigen Zeit viele Games unfertig auf den Markt geworfen werden und noch ewig nach gepatcht werden müssen.

  2. ras sagt:

    „Noch mehr neue Spieler hinzu gewinnen zu können, ist von entscheidender Bedeutung. Ich kann nicht näher ins Detail gehen, aber wir haben Pläne für Initiativen, um das ganze Jahr über Spieler zu gewinnen. "

    Gib mir endlich die Daytona für FF14:D

  3. SchatziSchmatzi sagt:

    @Nudelz
    Es ist gut, dass es so teuer ist. SE kann jeden Cent gebrauchen um das 2. Kapitel noch besser zu gestalten. Und da die Spieler immer bequemer werden und den Cent nicht ehren, können sie das auch SE schenken.
    Darauf trinke ich einen. CHEERS!

  4. Nudelz sagt:

    @SchatziSchmatzi

    das hat doch nichts mit den Cent nicht ehren zu tun.
    Vieles was sich AAA-Titel nennt ist die 70€ im Store einfach nicht wert und auch das FF7 Remake ist da keine Ausnahme.
    Hier wurde auf der Seite die letzten Wochen soviel über das Game diskutiert, das kommt doch nicht von ungefähr.
    Das FF7 Remake war genau so verbugt wie jedes andere PS4-Game und bis jetzt kam noch kein Patch.
    Die Deluxe Edition hat im Store sogar 90€ gekostet. Für was? 3 Esper, einen digitales Bilderbuch und den Soundtrack. Das ist keine 20€ wert. Die Bilder und den Soundtrack kannst du dir umsonst legal runterladen und ob die Esper das Geld wert sind muss jeder selber wissen. Square macht jedes Jahr milliarden Umsatz glaubst du die paar Millionen machen bei denen das Kraut fett.
    PS4 oder XBox Games sind keine 70€ wert. Viele der Games die es auf Konsole gibt, gibt es auch auf dem PC und da sind sie billiger und die einzigen die sich daran bereichern wollen sind Sony und Microsoft und sagt jetzt nicht PC ist auch Microsoft, Anbieter wie Steam sind selbstständig.

  5. VincentV sagt:

    Games werden in der Entwicklung teurer und kosten genausoviel wie zu NES/PS1 Zeiten. Und fast jedes Game was ich kaufe hat mich solang beansprucht das 60€ locker drin sind.

    Der einzige Bug der FF7 hat ist eben der mit den Texturen. Und da wissen wir nicht ob man den so leicht beheben kann in dem Ausmaß. Aber der Preis ist ebenso gerechtfertigt. Ohne die DLC eben. Die sind wirklich etwas teuer.

  6. ras sagt:

    "Hier wurde auf der Seite die letzten Wochen soviel über das Game diskutiert, das kommt doch nicht von ungefähr."

    Ja im positiven^^

    "Das FF7 Remake war genau so verbugt wie jedes andere PS4-Game und bis jetzt kam noch kein Patch."

    Das Game kam Anfang April ohne Day One Patch und mit Ausnahme des Texturen Bugs läuft es ohne Probleme.

  7. Parabox sagt:

    Ich werde es auch noch kaufen, aber die Zeitspanne bis es weitergeht ist mir noch zu lange.
    Da hab ich Bedenken den "Story-Faden" zu verlieren.

  8. darkbeater sagt:

    Anscheinend gibt es doch mehr Bug, ob die nun provoziert sind oder nicht weiß ich nicht aber auf YouTube finde man anscheinend Video wo Bug sind und ich möchte nicht das Remake schlecht reden an sich Vincent weiß ja was mich bloß stört^^

  9. Beelzemon sagt:

    Ich hab das Remake jetzt vier mal durch, und abgesehen von dem Textur-Problem, das aber anscheinend an der Unreal Engine 4 liegen soll, hatte ich nur einmal einen Glitch. In Kapitel 16 hatte sich Cloud im Kampf in ein Auto reingeglitcht. Das war alles. Wie kann man da behaupten es wäre voller Bugs?

  10. VincentV sagt:

    @darkbeater

    Wenn man sucht und weiß wie man sowas am besten auslöst kann man sicher in jedem Game Bugs finden. Glitches besonders.

  11. SchatziSchmatzi sagt:

    @Nudelz
    Ich habe mir die Deluxe Edition als Retail für 89 Euro gekauft und keinen Cent bereut. Ich habe ein schönes Artbook, den OST mit 12 Songs, edlem Steelbook und 2 DLC's erhalten. Ja, und es ist seine 89 Euro wert, weil man was ordentliches für's Geld geboten bekommt, wo viel Arbeit und Liebe drin steckt. Das man man sich für den selben Preis für den digitalen Erwerb hintergangen fühlt, kann ich teilweise verstehen, weil man nichts in der Hand hat und weniger bekommt. Aber SE trifft letztendlich keine Schuld, sondern dem Käufer, weil er zu bequem geworden ist und alles schnell erwerben will. Denn wer fördert diesen digitalen Weg? 70 Euro für ein Spiel sind es wert. Du musst mal bedenken wieviel Arbeit und Kosten allgemein für ein Spiel dahinter stecken, was alles finanziert werden muss, bis es zum Käufer gelangt. Da sollte man sich mal wirklich Gedanken machen, bevor man so was behauptet. Und ein PC kannst du nicht mit einer Konsole vergleichen. Um die neuesten Spiele mit Top Grafik auf deinem Rechner spielen zu können, musst du den aufrüsten. Das kostet viel Geld. Dafür sind die Spiele preislich attraktiver als für die Konsole.

  12. SchatziSchmatzi sagt:

    @Nudelz
    Ja und welches Spiel ist seit der ersten Konsole nicht verbuggt? Nenn mir mal ein Paar. Ich glaube, da wirst du keins finden.

  13. MonkeyDAndriko sagt:

    @SchatziSchmatzi

    Oohhhh Jaaaa, die Deluxe Edition Retail habe ich mir auch gegönnt (Bei FF einfach ein muss 🙂 ) und jeder cent war es wert. Da stimme ich dir voll zu.

    Das mit den Bugs verstehe ich auch nicht.... Hab FF7 Remake jetzt auch mehrfach durch und hatte lediglich mal einen Glitch während dem Kampf mit einem Luftkombatanten. Dort bin ich auf einer art unsichtbaren Ebene zwischen den eigentlich zwei Ebenen gelandet. Bis auf das Spielstand Laden war es eigentlich ganz witzig 😀

  14. Subject 0 sagt:

    @ SchatziSchmatzi

    Ich kann dir ein Spiel nennen was keine Bugs hat und keine Patches braucht.
    Es ist Persona 5.

    Mit den Texturen bei FF7 ist für mich kein Bug sondern schlecht programmiert.
    Falls es wirklich ein Bug sein sollte frage Ich mich warum sieht Kapitel1 so unglaublich gut aus und die anderen Kapitel nicht.

  15. Spritzenkarli sagt:

    frechheit der Preis für ein über 20 Jahre altes Spiel das ein wenig aufgehübscht wurde und von dem sie schon knapp 10 Mio verkauft haben ... für die next Gen werden Sie nochmal neu auflegen und wieder Millionen mit dem alten Schinken machen

  16. ras sagt:

    Lol wer hat den Karli wieder ausm Loch geholt?
    Er ist wieder da lol

    @Subject0

    Es ist ein Bug. Seit Wochen schon bekannt. Die Texturen sind drin.

    Und das nur Kapitel 1 gut aussieht...lol
    Sieht man mal wer das Game wirklich gespielt hat und wer nicht.

  17. VincentV sagt:

    Weil die Texturen in dem Kapitel richtig laden und in den anderen halt nicht. Das ist ein bekannter UE4 Bug. Haben andere Spiele auch. Nur nicht in dem Ausmaß.

    Zudem ist Persona 5 schon ein bisschen länger da ..in der Grundversion halt. Und Royal bekam auch Patches wegen einiger Fehler.

  18. Spritzenkarli sagt:

    @ras LOLOLOO wie alt bist du ? solltest du nicht in der Schule sitzen

  19. Argonar sagt:

    Also ich hab die SOLDIER 1st class edition und für mich war es jeden Cent wert. Außerdem, bis auf ein paar Ausnahmen sieht das Spiel trotz dem Texturbug absolut spitze aus.

    Der Rest war sowieso fenomenal, einzig die deutsche Sprachausgabe hat deutliche Schwächen.

    Keine Ahnung wie man behaupten kann es wäre keine 70€ wert. Terranigma, Lufia, Secret of Mana, Secret of Evermore, Illusion of Gaia, diese Spiele haben damals auch schon 1000 Schilling (~70€) gekostet, die meisten nicht RPGs waren etwas billiger mit 800 Schilling (~60). Ich weiß die Preise in Deutschland waren immer sehr ähnlich auch damals schon, und das war vor ca. 15 Jahren.

    Rechnet man allein die Inflation ein, müssten Spiele heute deutlich teurer sein und da reden wir noch gar nicht vom technischen Unterschied. Vergleicht mal die Brick-Handy Preise mit Smartphone Preisen, wo sich die Preise verzehn-, bis verzwanzigfacht haben, die Lebensdauer dafür halbiert bis gedrittelt.

    Die Spiele waren das damals wert und sie sind es heute erst recht.

  20. Subject 0 sagt:

    @ ras

    "Sieht man mal wer das Game wirklich gespielt hat und wer nicht."
    Wie recht du hast. Es sieht aus ob du es nicht gespielt hast.
    Denn Kapitel 3 sieht nicht so hervorragend aus wie Kapitel 1.
    Ich hab es gespielt.
    Was wirklich beeindruckend ist sind Sequenzen denn die schauen wirklich hervorragend aus. Deswegen hat Square wahrscheinlich 5 Jahre gebraucht.

  21. SchatziSchmatzi sagt:

    @Subject 0

    Ich lese aus deinem Post heraus, dass die Motivation die Entwickler nach Kapitel 1 stark nachgelassen haben. Stimmt nicht. Andere Kapitel besitzen die gleiche Qualität oder kommen nah.

    Ich kann dir ein Spiel nennen was keine Bugs hat und keine Patches braucht.
    Es ist Persona 5.

    Sicher? Dann schau dir das mal an.

    https://www.google.de/search?q=persona+5+royal+bugs&prmd=isnv&source=lnms&tbm=vid&sa=X&ved=2ahUKEwjd2v7KjuPpAhWxMewKHdXVCDUQ_AUoBHoECA8QBA&biw=360&bih=520

  22. SchatziSchmatzi sagt:

    Edid. Nachgelassen haben muss.
    Kommen nah dran.

  23. ras sagt:

    Also besteht das Spiel nur aus Kapitel 1 und 3...

    Oh boy oh boy

  24. SchatziSchmatzi sagt:

    Argonar

    Der Rest war sowieso fenomenal, einzig die deutsche Sprachausgabe hat deutliche Schwächen.

    Ja, die schwankte sehr stark, was aber den Nebencharakteren aufgrund fehlender Gesichtsanimationen zu verschulden war. Und manche stimmen passten einfach nicht zu denen. Z.B. die Stimmen der Kinder bekamen sie von Teenagern oder Volljährigen. Das klang dann schon etwas komisch. o.O Bei den Hauptcharakteren und Antagonisten fand ich die Spracheausgabe jedoch top.

  25. ras sagt:

    Synchronisation ist immer Geschmackssache.
    Außer es ist wirklich schlecht gesprochen.

    Aber beim eigentlich Text ist die deutsche gut. Da vom japanischen übersetzt wurde.
    Die englische Übersetzung macht ihr eigenes Ding. Und das nicht im positiven.

    Aber die eng. Sprecher sind top.

  26. Shezzo sagt:

    Keinen Cent kriegen die mehr von mir. Final Fantasy ist des Todes, außer 16 wird wieder gut 😀

  27. SchatziSchmatzi sagt:

    @Shezzo
    Dann brauchst du dir gar keins mehr kaufen, SE braucht dein Geld nicht. 🙂

  28. JohnJohnBlazini sagt:

    Kann eure Probleme null nachvollziehen. Finde das Spiel ist schön anzusehen. Da ich aber mit NES aufgewachsen bin, bin ich eh nicht so verwöhnt was die Grafik angeht. Die Preise sind im Vergleich zu damals aber echt utopisch. 70€ (140 Mark) für den Bruchteil eines Spieles. Damals habe ich es für 90 Mark geschossen.

  29. Subject 0 sagt:

    @ SchatziSchmatzi

    Meinst du etwa die Persona Bugs oder wie?
    Der Teddybär heißt so. Persona 5 (normal) hat keine Bugs oder Patches.
    Besser gesagt mir sind keine bekannt.

    @ ras

    Man merkt einfach das nach Kapitel 1 die Qualität nachlässt.
    Das Spiel besteht zu 50% aus Sequenzen.

  30. ras sagt:

    Und das Problem?
    Es ist und wollte nie ein Open World Spiel sein.
    Es ist immernoch ein Story Game.

    24 Bosse ala 12-15 Min

    Macht 6 Std Bossfights

    Ohne die 4 Summons.
    Ohne die Virtuellen Fights im Shinra Gebäude.
    Und die ganzen Gameplay Passagen mit den normalen Gegnern.

    Hast neben den Sequenzen genug Gameplay.

  31. Argonar sagt:

    Und dann gibt es noch zahlreiche "Minibosse" im Spiel.

    Außerdem wer sagt, dass nur Kapitel 1 gut aussieht, hat das Shinra Gebäude nie gesehen. Gibt auch genug andere Kapitel wo die Texturen geladen werden. Am schlimmsten ist es wohl in Kapitel 5 wo man runter zu den Slums sehen kann, Aerith's Blumen in Kapitel 8 und die Türen in Kapitel 3

    Bezüglich der Synchro, naja es ist ein gutes Beipiel dafür, warum man nicht 1:1 aus anderen Sprachen übersetzt, speziell aus dem Japanischen. Die Synchronsprecher sind okay aber teilweise echt aus sprechen sie die Texte sehr generisch. Es gibt deutsche Dubs die es besser gemacht haben.

  32. ras sagt:

    @Argonar

    Ja aber man sollte am Original Script bleiben.

    Ich hab schon paar Beispiele gebracht das die Englische ihr eigenes Ding macht.

    Hier noch eins.

    Im Shinra Gebäude:

    Truppe steht vor Jenova.
    Sephiroth erscheint.

    Cloud shiebt wieder sein arrg arrg xD

    Fasst sich an den linken Oberarm( die stelle wo er in Advent Children Geostigma hatte)

    Sephiroth sagt im Original

    "Wie wie erbärmlich"
    "Akzeptiere es"

    Im englischen aber:

    "dont deny me"
    "embrace me"

    Na ja.

  33. Squall Leonhart sagt:

    Ich hoffe das Spiel bleibt Konsolen-exklusiv für PlayStation. Auf den PC soll es ruhig erscheinen . So ein grandioses Spiel haben die Xboxler einfach nicht verdient!

Kommentieren