PS5 & Xbox Series X: Ubisoft bezieht Stellung zur Preiserhöhung von Spielen

Kommentare (10)

In den letzten Wochen zeichnete sich ab, dass ausgewählte Publisher die Preise ihrer Spiele auf der PS5 und der Xbox Series X erhöhen. Doch wie steht Ubisoft zu dem Ganzen?

PS5 & Xbox Series X: Ubisoft bezieht Stellung zur Preiserhöhung von Spielen
Ubisoft: Der Publisher sieht vorerst von Preiserhöhungen ab.

In den letzten Wochen bezogen verschiedene Publisher Stellung zu den gestiegenen Entwicklungskosten auf der PlayStation 5 beziehungsweise der Xbox Series X.

Darunter die Verantwortlichen von 2K Games, die darauf hinwiesen, dass die Preise der hauseigenen Spiele auf den Konsolen der neuen Generation etwas höher ausfallen. So schlägt „NBA 2K21“ auf der PS5 und der Xbox Series X beispielsweise mit rund 75 Euro zu Buche, während auf der PS4 und der Xbox One knapp 70 Euro fällig werden. In einem aktuellen Statement bezog auch Ubisoft Stellung zu den Preiserhöhungen auf den Next-Gen-Konsolen.

Preisgarantie bis Ende 2020

Im Rahmen einer Telefonkonferenz wies Yves Guillemot, seines Zeichens CEO von Ubisoft, darauf hin, dass sein Unternehmen vorerst von Preiserhöhungen absehen wird. Demnach wird Ubisoft erst einmal an seiner Preisstrategie festhalten und seine Spiele auf der PS5 oder der Xbox Series X zum Preis von 69,99 Euro beziehungsweise US-Dollar anbieten.

Zum Thema: PS5 & Xbox Series X: Preiserhöhung bei Spielen sinnvoller als Mikrotranskationen, so Cory Barlog

Eine dauerhafte Preisgarantie wollte Guillemot allerdings nicht abgeben. Stattdessen lassen seine Aussagen vermuten, dass das Ganze zunächst nur für das Weihnachtsgeschäft 2020 gilt. „Für die Spiele zu Weihnachten planen wir denselben Preis wie bei der vorherigen Konsolengeneration, und darauf konzentrieren wir uns im Moment“, so Guillemot.

Die PS5 und die Xbox Series X erscheinen im diesjährigen Weihnachtsgeschäft. Ubisoft selbst möchte die neuen Konsolen von Anfang an unterstützen und wird in der Launchphase mit Spielen wie „Assassin’s Creed Valhalla“ oder „Watch Dogs Legion“ auf den neuen Systemen vertreten sein.

Quelle: Edge Media

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Horst sagt:

    Wie jetzt? Man will an der aktuellen Preisstrategie festhalten und die Spiele für 69 Euro verticken? Ich habe noch nie, noch NIE 69 Euro für ein Standart-Editionen-Spiel ausgegeben!

  2. Crysis sagt:

    Ich bin ja gespannt wies bei den Vorzeigespielen Ratched and Clank Rift Apart und Horizon Forbidden West preistechnisch aussehen wird.

  3. Horst sagt:

    Wie es aussieht werdens mindestens 69,99... ^^

  4. Crysis sagt:

    @Horst wenn ich so dein erstes Kommentar lese denke ich immer an die Typen die für neue Spiele nie mehr als 20 Euro ausgeben und das ab Tag 1, klar mag stimmen sicherlich in Leihstationen oder man verkauft die halt instand wieder, wenn du allerdings weist wo du für Spiele als Eigentum 50 Euro Max bezahlst und diese dann für 60 Euro auf Amazon verscherbelst dann kannst du immer die neusten Spiele Spielen und machst auch noch 10 Euro Gewinn das wäre dann ne krasse Statistik. Der Verkaufswert der Spiele ist natürlich meist dehnbar 69,99 Euro oder halt 70 Euro ist so der Standard Preis den hab ich fast immer für neue Spiele auf PS4 bezahlt wenn ich vorbestellt habe oder im PSN.

  5. Horst sagt:

    Sorry, war missverständlich ausgedrückt. Ich wollte damit sagen, dass hier neu erschienene Spiele im Regal für 59,99, oder auch mal 64,99 Euronen liegen. Somit wäre die Aussage von Ubi Verarsche. Ganz so, wie es einige Läden mit Rabatten machen, indem sie einen Preis auf ein Schild schreiben und ihn durchstreichen, darunter dann groß nen angeblich reduzierten Preis, wobei letzterer der eigentliche Preis ist, lediglich der durchgestrichene darüber ein erhöhter... wenn du verstehst was ich meine...

  6. Brok sagt:

    Wie soll er auch eine dauerhafte Preisgarantie geben? Ich glaube die bekommt man von keinem Hersteller irgendeines Produkts.

  7. Crysis sagt:

    @Horst verstehe schon was du meinst. Ich orientiere mich meist nach den Amazon oder PSN Preisen, aber ich weiß auch das Saturn und Mediamarkt meist andere günstigere Preise anbieten jedenfalls bei neuen Spielen. Der Entwickler gibt die Spiele ja meist ehh für 45-50 Euro an die Läden und diese können dann Entscheiden wie hoch ihre Gewinnspanne ausfällt. Würde der CEO von Ubisoft jetzt diese Preise nennen dann würden die Leute natürlich Sturm laufen also geht er hier einfach vom Regulären Verkaufspreis aus, welche Rabatte die Shops dann geben darauf hat er eher weniger Einfluss. Wenn man die Spiele Neu in Polen kauft bezahlt man übrigens nur 55 Euro.

  8. Nathan Drake sagt:

    Horst
    Händler können Preise anpassen. Die 69€ sind die UVP und diese gilt bei PS4 vollpreis Spielen

  9. reina83 sagt:

    Also ich versuche nie den Vollpreis ( UVP ) zu bezahlen! Tlou habe ich für 53 € über eBay gekauft und hatte es 1 Tag vor Realese. GoT habe ich für 58 € bekommen auch per eBay, allerdings diesmal erst am realese Tag bekommen.

    Man muss nur Geduld haben, irgend ein Onlineshop gibt dir ein Rabatt.

  10. Seven Eleven sagt:

    Game of Thrones war aber günstiger

Kommentieren

Reviews