Eiyuden Chronicle Hundred Heroes: Spiritueller Suikoden-Nachfolger erreicht Kickstarter-Ziel

Kommentare (7)

Nur wenige Tage sind seit der Ankündigung des RPG-Titels "Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes" vergangen, doch bereits jetzt gibt es die erste Erfolgsmeldung: Die Finanzierung des Spiels ist Dank der Unterstützung zahlreicher Fans gesichert.

Eiyuden Chronicle Hundred Heroes: Spiritueller Suikoden-Nachfolger erreicht Kickstarter-Ziel

Ende letzter Woche kündigte das noch recht junge japanische Entwicklerteam Rabbit & Bear Studios ihr Vorhaben an, ein klassisches JRPG auf die Beine stellen zu wollen. Ihr erster Titel, „Eiyuden Chronicle Hundred Heroes“, wird dabei als spiritueller Nachfolger der altehrwürdigen „Suikoden“-Spiele beschrieben. Wenig verwunderlich, immerhin arbeiten einige Veteranen des PlayStation 1-Klassikers mit am neuen Spiel, dessen Finanzierung über Kickstarter gesichert werden soll. Ein Plan, der aufging.

Kickstarter-Ziel nach nicht mal 24 Stunden geknackt

Als Ziel ihrer Kickstarter-Kampagne setzten die Macher zunächst einen Betrag von 500.000 US-Dollar fest. Nach nicht einmal 24 Stunden kann der Aufruf an die zahlreichen Fans klassischer JRPGs bereits als Erfolg bezeichnet werden, denn aktuell spendeten über 16.000 Leute mehr als 1,7 Millionen US-Dollar, um die Entwicklung von „Eiyuden Chronicle Hundred Heroes“ zu gewährleisten.

Eine mehr als beachtliche Zahl, die auch für Konsolen-Spieler eine gute Nachricht bedeutet, denn nachdem die Marke von 1 Millionen US-Dollar geknackt wurde, können sich geneigte Fans auf einen Release des Spiels auf PlayStation 5, Switch und Xbox Series X freuen. Des Weiteren sollen ebenfalls die beiden aktuellen Konsolen PlayStation 4 und Xbox One mit Umsetzungen des Rollenspiels bedacht werden. Der Release des Spiels ist gegenwärtig für den Oktober 2022 angedacht.

„Eiyuden Chronicle Hundred Heroes“ wird Liebeserklärung an klassische „Suikoden“-Reihe

Bereits auf den ersten Blick von Rabbit & Bear Studios‘ erstem Werk erkennen alteingesessene RPG-Fans die Nähe zur „Suikoden“-Reihe und dies ist keineswegs Zufall. Mit Yoshitaka Murayama und Junko Kawano sind jene Videospiel-Veteranen am Spiel beteiligt, die maßgeblichen Anteil an der Erschaffung der ersten „Suikoden“-Teile hatten. Ihnen zur Seite stehen dabei noch zahlreiche weitere erfahrene Entwickler, die teils ebenfalls schon am PlayStation 1-Klassiker mitwirkten.

Freut ihr euch bereits auf „Eiyuden Chronicle Hundred Heroes“?

 

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Horst sagt:

    Suikoden? Hab ich gerade Suikoden gelesen? Wow, okay, das ist mal ne geile News. Suikoden 2 ist m.M.n. eines der besten JRPGs, die jemals erschienen sind!

  2. The-Last-Of-Me-X sagt:

    Sieht cool aus und ich freue mich, dass es für alle Systeme erscheinen wird - erste Mal auf der Box 🙂

  3. Argonar sagt:

    Das Spiel schreit förmlich nach Suikoden 2
    Das Präsentationsvideo ist auch sehr geil mit Iga als Boss.

    Was mir auch gefällt an der Kampagne ist dass sie viele Pitfalls ansprechen, in die die meisten dieser Projekte gefallen sind.

    Jedenfalls Insta gebacked!

  4. VincentV sagt:

    Freut mich auch sehr. Hoffe das wird gut umgesetzt!

  5. Argonar sagt:

    Also an der Kampagne selbst kann man oft schon viel ablesen, also wie sie aufgesetzt wurde und die empfinde ich schonmal als positiv.

    Finde auch gut dass Iga sie scheinbar berät was die Kampagne selbst angeht, er hat ja selbst einen kleineren Shitstorm abbekommen. (Bin als Backer mit Bloodstained aber mehr als zufrieden) Viele der Problemchen wurden ja schon von den Erstellern direkt angesprochen und was sie alles so vermeiden wollen. Heißt nicht dass es gelingt, aber zumindest das Bewusstsein ist da.

    Am Ende ist es immer ein Risiko, aber wie bei vielen anderen Serien hab ich so lange auf ein Sequel gehofft, da sind mir die 49€ das Risiko locker wert. Die digital only Version wär ja sogar nochmal günstiger.

  6. Yaku sagt:

    Habe mich auch für die Retail Version entschieden. Hoffe nur sie verschicken es rechtzeitig zu Release.

  7. clunkymcgee sagt:

    Knapp 400% vom Zielbetrag wurden schon erreicht.
    @Yaku Als Backer kriegst es sogar noch vor Release. Zumindest steht es so in der Kampagne. Grund: Man soll als Backer belohnt werden.

Kommentieren