Bus Simulator 21: Mit Trailer und Details für Konsolen und PC angekündigt

Kommentare (7)

Mit dem "Bus Simulator 21" erwartet euch im kommenden Jahr ein Fahrzeugspiel der anderen Art. Statt um die Bestzeiten zu rasen, müsst ihr versuchen, Fahrpläne einzuhalten.

Bus Simulator 21: Mit Trailer und Details für Konsolen und PC angekündigt
Der "Bus Simulator 21" soll im kommenden Jahr erscheinen.

Astragon Entertainment und die Stillalive Studios haben den „Bus Simulator 21“ angekündigt. Er soll im Laufe des Jahres 2021 für PC, PlayStation 4 und Xbox One auf den Markt kommen. Auch die Konsolen der neuen Generation werden unterstützt. Unterhalb dieser Zeilen seht ihr einen ersten Trailer.

In der heutigen Ankündigung ist von einer „enormen Anzahl offiziell lizenzierter und liebevoll nachgebildeter Busmodelle von Herstellern wie Alexander Dennis“ die Rede. Letztendlich soll der größte und modernste Fuhrpark der Seriengeschichte einfließen, was sogar E-Busse und Doppeldecker mit einschließt.

Zwei Karten im Lieferumfang

Auch zu den Karten wurden Angaben gemacht: Neben einer überarbeiteten Version der aus dem Vorgänger bekannten europäischen Stadt „Seaside Valley“ (inklusive der dazugehörigen Kartenerweiterung) steht im „Bus Simulator 21“ ein neues US-amerikanisches und an die San Francisco Bay Area angelehntes Setting zur Verfügung. Es hört auf den Namen „Angel Shores“.

„Egal ob im Industrie- oder Randgebiet, der Downtown, im lebendigen Chinatown-Distrikt, an der Uferpromenade, den umliegenden Hügel-Landschaften oder im Businesspark – im Bus Simulator 21 dürfen Spieler dank des neuen und noch freieren Open-World-Ansatzes den spannenden Alltag eines Busfahrers hautnah und in bisher nie dagewesener Vielfalt erleben“, so die Macher.

Zu den weiteren Features zählen: 

  • Kooperativer Multiplayer-Modus
  • Managementsysteme mit mehr Freiheiten und Features
  • Die Möglichkeit, detaillierte Fahrpläne für die eigene Busflotte einzurichten
  • Eine intelligente KI für reine Busfahr-Enthusiasten

Auch Mira Tannhauser ist wieder als virtuelle Mentorin dabei. „Mira wird die Spieler nicht nur auf ihre einzigartige und charmante Art und Weise behutsam in die Welt des öffentlichen Nahverkehrs einführen, sondern sie zudem auch durch die zahlreichen spannenden Missionen der umfangreichen Kampagnen auf den beiden Karten des Spiels leiten“, heißt es weiter.

Zum Thema

Zu den weiteren Features zählen verschiedene Zufallsereignisse und Nebenaufgaben, ein Sandbox-Modus, in dem ihr euch völlig frei entfalten könnt, und weitere Inhalte, die später vorgestellt werden. Nachfolgend könnt ihr euch den anfangs erwähnten Trailer anschauen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Banane sagt:

    "im Bus Simulator 21 dürfen Spieler dank des neuen und noch freieren Open-World-Ansatzes den spannenden Alltag eines Busfahrers hautnah und in bisher nie dagewesener Vielfalt erleben“

    Muss extrem spannend sein, so ein Alltag eines Busfahrers, gäähhhnnn.^^

  2. Walter White sagt:

    Geiles Game, im DLC darf man Fahrgäste aus dem Bus prügeln, die gg die Maskenpflicht verstoßen^^

  3. samonuske sagt:

    was ich total schlimm finde bei solchen "Simulatoren" das die nicht mal wirklich gut aussehen oder man wirklich nur die hälfte machen kann. Meine damit so viele Knöpfe zb bei Train Sim World und nur eine HAndvoll kann man drücken. Oder bei LS was ich ab u an gerne spiele.
    Aber auch dort so viel was man f einen Simulation Spiel missen lässt und dann werden zb bei LS nur mal zwei Karten geboten f ein Vollpreis Titel.JA ich weiß Mods Blabla,aber wir reden hier von einem Spiel das Entwickler entwicklen und damit werbung machen !

  4. Konrad Zuse sagt:

    Also TSW und ETS finde ich super.

  5. big ron sagt:

    Komisch, gerendert werden europäische Busse und als Umgebung gezeigt wird die USA. Wie passt das denn zusammen? Finde es leider auch immer unbefriedigend, dass die Physik- und Rendertechnologie bei solchen Simulatoren immer auf Sparflamme läuft.

  6. SchatziSchmatzi sagt:

    Train Sim sah doch ganz gut aus und besser sls Bus und Polizei Sim.

  7. RuzzY sagt:

    Endlich wieder Setra fahren 😉

Kommentieren