PS Plus September 2020: Die „Gratis-Spiele“ stehen zum Download bereit

Kommentare (5)

Im PlayStation Store wurden die PS Plus-Spiele für September 2020 freigeschaltet. Im laufenden Monat könnt ihr "PlayerUnknown’s Battlegrounds" und "Street Fighter 5" laden, ohne einen zusätzlichen Cent bezahlen zu müssen.

PS Plus September 2020: Die „Gratis-Spiele“ stehen zum Download bereit
"PlayerUnknown’s Battlegrounds" zählt zu den PS Plus-Spielen des Monats.

Heute ist der erste Dienstag des neuen Monats, was bedeutet: Die PS Plus-Spiele für September 2020 können in Anspruch genommen werden. Und wie ein Blick in den PlayStation Store verdeutlicht, stehen sie ab sofort „gratis“ zum Download bereit.

Völlig kostenlos bekommt ihr sie natürlich nicht. Denn nach wie vor ist ein kostenpflichtiges PS Plus-Abonnement vonnöten. Doch solltet ihr die rund 60 Euro, die jenseits von Angeboten für eine Mitgliedschaft fällig werden, investiert haben, könnt ihr den „Kauf“ für null Euro abschließen. Im September warten „PlayerUnknown’s Battlegrounds“ und „Street Fighter 5“ auf euch.

PlayStation Plus im September 2020

PlayerUnknown’s Battlegrounds

Street Fighter 5

Nachdem ihr die Spiele für null Euro gekauft habt, könnt ihr sie dauerhaft nutzen. Eine kleine Einschränkung gibt es allerdings: Einen Zugriff erhaltet ihr nur mit einer gültigen PlayStation Plus-Mitgliedschaft.

PS Plus im Oktober 2020

In Bezug auf die PS Plus-Spiele hatte Sony schon bessere Monate. Sollte diesmal nichts für euch dabei sein, dann hofft auf die PS Plus-Spiele für Oktober 2020. Die Termine lassen sich mehr oder weniger vorhersagen, sofern Sony an der klassischen Zeitplanung festhält, was in den vergangenen Monaten nicht immer der Fall war.

Freigeschaltet werden PS Plus-Games meist am ersten Dienstag eines Monats. Die Enthüllung erfolgt am Mittwoch der Vorwoche. Für Oktober 2020 würde das bedeuten:

  • Enthüllung des PS Plus-Oktober-Angebotes am 30. September 2020
  • Veröffentlichung der neuen PS Plus-Spiele am 6. Oktober 2020

Vorteile einer Mitgliedschaft

Eine einjährige PlayStation Plus-Mitgliedschaft schlägt mit rund 60 Euro zu Buche. Doch es gibt Ausnahmen. Im PlayStation Store schlug diese Laufzeit einige Tage lang mit 44,99 Euro zu Buche. Als Voraussetzung galt allerdings: Ihr durftet keine bestehende Mitgliedschaft haben, um das Angebot in Anspruch nehmen zu können.

Zum Thema

Falls ihr das Angebot verpasst habt: Der nächste Deal kommt bestimmt. Zu den Bestandteilen von PS Plus zählen die Spiele der Instant Games Collection. Zudem könnt ihr auf die Online-Modi von PS4-Spielen zuzugreifen, bekommt reichlich Cloud-Speicher und profitiert von regelmäßige Rabatten sowie besonderen Aktionen. Mehr zu PlayStation Plus erfahrt ihr in unserer Themen-Übersicht

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. L.A. Noire sagt:

    Nice! Street Fighter habe ich noch nicht.

  2. Banane sagt:

    Nix für mich dabei.

  3. daywalker2609 sagt:

    Für mich fast schon der schwächste Monat, seitdem das PS3 Angebot raus geflogen ist.
    Pubg im Jahr 2020 finde ich frech, Street Fighter bedient jetzt auch eher ein Nischengenre.

  4. SchatziSchmatzi sagt:

    @daywalker2609
    Selber Schuld für Capcom, wenn man die Fanbase verärgert. Ich bleibe bei USF4. Schade um meine Mika.

  5. dieselstorm sagt:

    Beides Spiele, welche es auch bei PS Now gibt. Verstehe diese Logik nicht. Das macht PS Now doch nur unattraktiver. Naja, nichts für mich diesen Monat. Pubg ist eine einzige Katastrophe auf der PS4 und nähert sich dem Tode und SFV ist der beste Beweis für Campoms Gier.

Kommentieren