Need for Speed Hot Pursuit Remastered: Mit einem Trailer und ersten Details angekündigt

Kommentare (25)

Wie vor wenigen Tagen angedeutet, wurde die Remastered-Fassung zu "Need for Speed: Hot Pursuit" am heutigen Montag auch offiziell angekündigt. Wir haben die wichtigsten Details für euch zusammengefasst.

Need for Speed Hot Pursuit Remastered: Mit einem Trailer und ersten Details angekündigt
"Need for Speed: Hot Pursuit Remastered".

Wie bereits vor wenigen Tagen angedeutet, machte Electronic Arts am heutigen Montag Nachmittag Nägel mit Köpfen und kündigte „Need for Speed: Hot Pursuit Remastered“ für die Konsolen und den PC an.

Die Neuauflage zum 2010 veröffentlichten Rennspiel soll die spielerischen Stärken des Originals auf die aktuellen Systeme verfrachten und umfasst neben dem Hauptspiel die seinerzeit veröffentlichten DLCs, die 30 neue Herausforderungen und mehrere Stunden zusätzlicher Spielzeit mit sich bringen. Ebenfalls wieder mit von der Partie ist das aus diversen „Need for Speed“-Titeln bekannte Autolog-Feature.

Rennspiel mit Crossplay-Unterstützung

Während ihr euch in der Welt von „Need for Speed: Hot Pursuit“ einen Namen macht, wird es euch dank des Autolog-Features ermöglicht, in den direkten Wettbewerb mit euren Freunden und anderen Spielern zu treten. Neu ist die Unterstützung des Crossplay-Features, mit dem gewährleistet werden soll, dass ihr unabhängig von eurer präferierten Plattform stets ausreichend Mitspieler findet.

Zum Thema: Need for Speed: Criterion Games übernimmt das Ruder – Ghost Games wird umstrukturiert

„Genieße die ungebändigte Geschwindigkeit, die du als Outlaw oder Cop am Steuer der heißesten Sportwagen der Welt entfesselst. Es wird Zeit, die Verfolgung wieder aufzunehmen“, heißt es weiter. Seinerzeit punktete „Need for Speed: Hot Pursuit“ vor allem mit seinen rasanten Verfolgungsjagden und den diversen Waffensystemen, mit denen sich die Raser und die Polizisten behakten.

„Need for Speed: Hot Pursuit Remastered“ wird am 6. November 2020 für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4 und Nintendos Switch veröffentlicht. Auf der Xbox One X und der PS4 Pro wird euch die Möglichkeit geboten, zwischen einer Darstellung in 4K und 30FPS oder 1080p und 60FPS zu wählen.

Anbei eine Liste der enthaltenen Fahrzeuge:

  • Alfa Romeo 8C Competizione Spider
  • Alfa Romeo 8C Competizione
  • Aston Martin DBS Volante
  • Aston Martin DBS
  • Aston Martin V12 Vantage
  • Aston Martin One-77
  • Audi TT RS
  • Audi R8 Spyder 5.2 FSI quattro
  • Audi R8 Coupé 5.2 FSI quattro
  • Bentley Continental Supersports Coupe
  • Bentley Continental Supersports Cabriolet
  • BMW Z4 sDrive35is
  • BMW M3 E92
  • BMW M6 Cabrio
  • Bugatti Veyron 16.4
  • Bugatti Veyron 16.4 Super Sport
  • Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport
  • Chevrolet Camaro SS
  • Chevrolet Corvette Grand Sport
  • Chevrolet Corvette ZR1
  • Chevrolet Corvette Z06
  • Dodge Charger SRT8
  • Dodge Challenger SRT8
  • Dodge Viper SRT10 ACR
  • Dodge Viper SRT10
  • Dodge Viper SRT10 Final Edition
  • Ford Crown Victoria Interceptor
  • Ford GT
  • Ford GT500 Super Snake
  • Ford GT500 Shelby
  • Ford Police Interceptor Concept
  • Gumpert Apollo S
  • Jaguar XKR
  • Koenigsegg CCX
  • Koenigsegg CCXR Edition
  • Koenigsegg Agera
  • Lamborghini Countach 5000 QV
  • Lamborghini Diablo SV
  • Lamborghini Gallardo LP 550-2 Valentino Balboni
  • Lamborghini Gallardo Spyder LP 560-4
  • Lamborghini Gallardo LP 560-4
  • Lamborghini Gallardo LP 570-4 Superleggera
  • Lamborghini Sesto Elemento
  • Lamborghini Murciélago LP 640
  • Lamborghini Murciélago LP 650-4 Roadster
  • Lamborghini Murciélago LP 670-4 SuperVeloce
  • Lamborghini Reventón Roadster
  • Lamborghini Reventón
  • Maserati GranCabrio
  • Maserati GranTurismo S
  • Maserati Quattroporte Sport GT S
  • Mazda RX-8
  • McLaren MP4-12C
  • McLaren F1
  • Mercedes SL 65 AMG Black Series
  • Mercedes SLS AMG
  • Mitsubishi Lancer Evolution X
  • Nissan 370Z Roadster
  • Nissan 370Z
  • Nissan GT-R SpecV
  • Pagani Zonda Cinque (NFS Edition)
  • Pagani Zonda Cinque Roadster
  • Pagani Zonda Cinque Roadster (NFS Edition)
  • Pagani Zonda Cinque
  • Porsche 911 GT2 RS
  • Porsche 911 GT3 RS
  • Porsche 911 Speedster
  • Porsche 911 Targa 4S
  • Porsche 911 Turbo S Cabriolet
  • Porsche 911 Turbo 1982
  • Porsche 918 Spyder
  • Porsche Boxster Spyder
  • Porsche Carrera GT
  • Porsche Cayman S
  • Porsche Panamera Turbo
  • Porsche 959
  • Subaru Impreza WRX STI

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. TemerischerWolf sagt:

    Zu den Next Gen Konsolen wurde nichts gesagt?

  2. Sevenger sagt:

    60 fps?
    Sonst wirds leider nicht gekauft...

  3. Christian1_9_7_8 sagt:

    PS4 Pro / Xbox One X
    1080p
    60 fps
    PS4 Pro / Xbox One X
    4K
    30 fps
    Nintendo Switch
    1080p
    30 fps

  4. Arkani sagt:

    Beste News ever !!!!

  5. mimic04 sagt:

    Läuft das auf der Switch nicht mit 60 fps? 🙁
    Burnout läuft dort auch mit 60 fps.

  6. bulku sagt:

    Juhej❗

  7. DUALSHOCK93 sagt:

    Wow sieht ja genau gleich aus...

  8. Hasenmann sagt:

    Bitte bitte noch ein Playsi 5 Update, und alle sind zufrieden.

  9. Sveninho sagt:

    Ich find den Trailer echt genial gemacht. 😀
    Zum Spiel selber: eines der geilsten Rennspiele kehrt zurück. Werde dennoch auf eine eventuelle Ps5 Version warten. 4k 60 müssen es schon sein.

  10. ResidentDiebels sagt:

    omg, das sieht ja grafisch noch schlimmer aus als Burnout Paradise. Das muss man erstmal schaffen, respekt.

  11. Banane sagt:

    1080p und 60FPS auch noch.

    Ich liebe es jetzt schon. 😉

  12. SuperC17X sagt:

    ich hab das Spiel schon auf der PS4 gespielt . . und weiß nicht was außer den FPS soo viel besser sein soll

  13. Buzz1991 sagt:

    Spitze! Das Beste NFS der letzten 10 Jahre. Hab mir grad das Preview-Video von PC Games angesehen und bekam wieder Gänsehaut. Die Action hat einfach verdammt viel Spaß gemacht, der Sound der Autos und der Powerups war brachial, das Handling griffig und spaßig. Dazu habe ich das Musikstück im Menü klasse gefunden und Autolog war der geistige Vorgänger von dem supermotivierenden Challenge-System aus DRIVECLUB.

    Wird gekauft, überhaupt keine Frage.

  14. Nathan Drake sagt:

    Dieses Need for Speed hat mir die Serie leider versaut.
    Warum machen die nicht ein richtiges Remake von einem NFSU oder Most Wanted 05 oder eines der PS1 Zeiten.

    Seit 11 Jahren schwindet die Hoffnung auf ein geiles NFS immer weiter

  15. areX29 sagt:

    Das ist eine Frechheit das ganze Remastered zu nennen und dafür Geld zu verlangen. Es ist exakt das gleiche Spiel. Außer den FPS keinerlei Verbesserungen. EA treibt es mal wieder auf die Spitze. Ich bin ja nicht fürs boykottieren, jeder kann tun was er will. Aber wer das kauft.... Es ist inzwoschen einfach wie bei Fifa, nur dass hier ein 10 Jahre altes Spiel mit alter Grafik als Neues serviert wird...

  16. SEEWOLF sagt:

    Warum kommt eigentlich keiner auf den Gedanken, dass EA statt bzw. nach dieses Remasters ein neues und zeitgemäßes Need for Speed Hot Pursuit 3 (HP2 gab es namentlich ja auch schon auf PS2) für PS5 entwickeln sollte? Scheinbar geben sich immer mehr mit Remaster/Remakes zufrieden. Kein Wunder, dass die Spielevielfalt der PS2 unerreicht bleibt.

  17. Arkani sagt:

    Ein HP 3 muss aber nicht bedeuten das es dann auch besser sein wird.

  18. Banane sagt:

    Ein neues NFS kommt sowieso nie an HP 2010 ran.
    Die bringen heute einfach keine so geilen Renngames mehr zusammen.

    Und was soll an einem Remaster auch großartig anders sein?
    Etwas aufgehübschte Grafik und bessere Framerate. Mehr soll da ja auch nicht verändert werden.

    Das Spiel soll ja das Gleiche wie damals sein, denn nur dann bleibts auch genauso gut.

  19. Banane sagt:

    Ich wette selbst Criterion, die ja jetzt endlich wieder NFS machen, schaffen es nicht nochmal so ein Brett rauszuhauen.

    Es werden heute bei neuen games leider immer mehr unnötige Features eingebaut, die eh keiner haben will und dann auch noch ne Open World, wo man zig Sammelobjekte finden soll.

    Sowas braucht doch kein Mensch.
    In HP 2010 dient die "Open world" nur zu Testfahrten mit den Autos. Da gibts keinerlei Sachen zu erledigen.

  20. Banane sagt:

    Was ich noch hinzufügen wollte:

    Man sieht ja an Crysis Remastered wie man ein Remaster verkacken kann, wenn man zuviel verändert.

  21. Buzz1991 sagt:

    Ich denke auch, dass Criterion momentan nicht in der Lage ist schon ein neues Burnout oder NFS zu bringen. Das Studio hat jahrelang bei Battlefront geholfen. Es ist fraglich, ob die damaligen Rennspiel-Entwickler noch an Bord sind.

    Das Remaster hier stammt ohnehin von einem externen Studio, wie schon bei Burnout Paradise.

  22. nacholibre sagt:

    Das sieht exakt so aus wie das alte Spiel. Need for Speed wird erst wieder angeschaut, wenn eine Underground oder Shift kommt.

  23. Arkani sagt:

    Was will man immer mit Underground?
    Heat gab es das doch alles was man so in Underground geliebt hat. Wo wäre also so ein grosser Unterschied zu dem Teil?
    Sie haben eben HP gewählt...weil, ob ihr es glaubt oder nicht...es noch einen extremen Kern an aktiven Spielern hat, und der Schrei nach einem Remaster oder auch Fortsetzung gross ist.
    Und die da gegebenen Rennen machen ein Need for Speed eben aus...mehr muss es auch nicht wirklich haben. Tuning zb. hatte nie etwas mit NFS zu tun...dies wurde erst in Underground integriert.
    Ein guter Tipp...lernt HP richtig zu spielen, und ihr werdet wahnsinnig viel Spass mit diesem Spiel haben. Und was die Gummi Band KI betrifft...ao stimmt das nicht. Man kann sie sehr wohl meilenweit hinter sich lassen. Ist man allerdings ein Noob...klappt das halt nicht so wirklich. ^^

  24. nacholibre sagt:

    @ Arkani

    Sorry, aber wer sagt, dass Heat dasselbe ist wie Underground hat Underground nie gespielt. Ich habe Need For Speed 3: Hot Pursuit von 1998 gesuchtet und auch da gab es schon Tuning - sowohl optisch, als auch spielerisch.
    Zum HP Remaster - Ich sehe leider kein Upgrade - es sieht eher aus wie ein Port. Ich glaube, dass das ein sehr guter NFS-Teil ist der noch Spass gemacht hat und habe mich für das Remaster auch interessiert - aber nach den Videos ist es eher uninteressant geworden. Da hole ich mir eher den alten Teil für n Zehner.

  25. Banane sagt:

    In den Underground Teilen gabs ja nichtmal Cops.
    Das waren eine reine Prolo-Tuning games.

    Hauptsache mit ner pinken Unterbodenbeleuchtung rumfahren.^^
    Also ich brauch sowas nicht in einem NFS.

    Die Action mit den Cops ist das was NFS ausmacht.

Kommentieren