Amnesia Rebirth: Story-Trailer veröffentlicht – neue Details zur Spielwelt

Kommentare (0)

Ein neuer Trailer zum bald erscheinenden Abenteuer "Amnesia: Rebirth" gibt euch einen Einblick in die Handlung und zeigt außerdem Teile der Spielwelt. Passend dazu ist ein Blogartikel veröffentlicht worden, der euch weitere Details zur Spielwelt verrät.

Amnesia Rebirth: Story-Trailer veröffentlicht – neue Details zur Spielwelt
Im neuen Trailer erhaltet ihr einen Einblick in die Spielwelt.

Die Verantwortlichen von Frictional Games haben soeben einen weiteren Trailer zu „Amnesia: Rebirth“ veröffentlicht. Dort hört ihr die Stimme von einem gestrandeten Besatzungsmitglied namens Salim, der ein wenig über die Handlung des Spiels erzählt. Außerdem bekommt ihr dort die verschiedenen Umgebungen zu Gesicht, die ihr im Laufe eurer Reise erkunden werdet.

Einige Mitglieder des Teams begeben sich auf die Suche nach Hilfe und kommen dabei ums Leben. Als letzter Überlebender bemerkt er eine mysteriöse Kreatur, die in unmittelbarer Nähe ihr Unwesen treibt…

Passend zur Erscheinung des Story-Trailers ist ein Artikel auf dem PlayStation Blog erschienen, in dem der Kreativdirektor des zuständigen Entwicklerstudios weitere Details zur Spielwelt mitteilt.

Euch erwartet eine eine Vielzahl von Innen- und Außenumgebungen, die zu jeder Tageszeit erkundet werden können. Durch den Tageswechsel kann ein viel stärkeres Gefühl des Reisens und des Fortschreitens sowie der auftretenden Gefahren vermittelt werden. Die Vielfalt ist so groß, dass fast jedes Level in einer komplett neuen Umgebung oder in einer Abwandlung eines früheren Ortes stattfindet. Wiederholungen sollen vermieden werden.

Dadurch wollen die Entwickler den Spieler dazu motivieren, dranzubleiben und das Spiel auch wirklich zu beenden. Hinter jeder schweren Aufgabe verbirgt sich etwas komplett Neues. Neben der im Trailer zu sehenden Wüste erwarten euch finstere Höhlen, verlassene Festungen, zerfallene Ruinen und andere gruselige Umgebungen.

Deutlich abwechslungsreichere Spielerfahrung als im ersten Teil

Die Erstellung von so vielen unterschiedlichen Umgebungen stellte die Entwickler vor eine große Herausforderung. Der erste Teil spielte nämlich von Anfang bis Ende in einem Schloss. Zudem konnten sie nicht einfach bereits verwendete Gameplay-Elemente erneut einsetzen. Deshalb wurde genau durchdacht, wie das Kern-Gameplay in den verschiedenen Landschaften umgesetzt werden kann. Das Ergebnis ist eine deutlich abwechslungsreichere Spielerfahrung, als es der Vorgänger bieten konnte.

Zum Thema

Die Protagonistin namens Tasi versucht, ihre Freunde zu retten und nach Hause zu kommen, indem sie sich durch eine gefährliche Welt begibt. Laut dem Entwickler soll sich das Spiel wie eine epische Reise anfühlen.

„Amnesia: Rebirth“ erscheint am 20. Oktober für PS4 und PC.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentieren