PSN Store Angebote: Sony startet neuen PS4-Sale

Kommentare (42)

Der nächste Sale im PlayStation Store ist da. Die Angebote sind diesmal überschaubar. Doch mit "Shadow of the Tomb Raider" und weiteren Deals ist das eine oder andere Schnäppchen dabei.

PSN Store Angebote: Sony startet neuen PS4-Sale
Die "Shadow of the Tomb Raider Definitive Edition" zählt zu den neuen Angeboten.

Sony hat im PlayStation Store einen kleineren Sale gestartet, der sich auf wenige Spiele konzentriert. Günstiger gekauft werden kann in diesem Zusammenhang „UFC 4“, das ihr 28 Prozent günstiger für 49,99 Euro bekommt. Jenseits des PSN-Sales werden 69,99 Euro fällig. Zum Vergleich: Bei Amazon kostet die Disk-Fassung momentan 54,88 Euro.

Lara Croft und Dead by Daylight

Ebenfalls im Angebot ist die Gold Edition von „Rainbow Six Siege“. Statt 54,99 Euro zahlt ihr im Angebotszeitraum nur 24,74 Euro. Die Definitive Edition von „Shadow of the Tomb Raider“ verkauft Sony im PlayStation Store dank des Sales für 14,99 Euro. Jenseits der Aktion kostet der Lara Croft-Titel 59,99 Euro. Bei Amazon sind es momentan rund 35 Euro.

Passend zum bevorstehenden Halloween gesellte sich die „Dead by Daylight: Special Edition“ zu den neuen Deals der Woche hinzu. 13,99 Euro ist euer Preis, sofern ihr bis zum 3. November 2020 zuschlagt. Der Rabatt wird mit 60 Prozent angegeben.

Abgerundet wird der Sale von mehreren Editions von „MLB The Show“. Für das Standardspiel zahlt ihr momentan 24,99 statt 49,99 Euro, womit der Preis halbiert wurde. Die „20 MVP Edition“ wurde um 38 Prozent auf 43,39 Euro gesenkt. Und für 61,99 statt 99,99 Euro könnt ihr euch die Digital Deluxe Edition des Titels schnappen.

Weitere Deals im PlayStation Store

Darüber hinaus sind die Angebote gültig, die in der vergangenen Woche gestartet wurden. Nachfolgend haben wir die entsprechenden Übersichten für euch verlinkt:

Zum Thema

Falls ihr momentan gar kein Geld ausgeben möchtet, aber eine gültige PlayStation Plus-Mitgliedschaft besitzt, könnt ihr weiterhin die PS Plus-Games für Oktober 2020 downloaden, ohne einen zusätzlichen Cent dafür bezahlen zu müssen. Ausgetauscht werden die Oktober-Spiele in zwei Wochen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Der Coon sagt:

    "Statt 24,74 Euro zahlt ihr im Angebotszeitraum nur 54,99 Euro"
    Endlich mal Angebote für Wohlhabende!

  2. Gastro sagt:

    Ebenfalls im Angebot ist die Gold Edition von „Rainbow Six Siege“. Statt 24,74 Euro zahlt ihr im Angebotszeitraum nur 54,99 Euro.

    Ein Schnäppchen! Bezahle immer gerne ein wenig mehr!

  3. Banane sagt:

    Die Shadow of the Tomb Raider: Definitive Edition um läppische 14,99 Euro ist echt ein geiler Preis.

    Jeder der es noch nicht hat und es spielen möchte sollte da jetzt zuschlagen.

    Ist nach wie vor mein Lieblingsgame.

  4. keepitcool sagt:

    Ich warte derzeit auf Sales zu CoD MW, Crash 4 und Ghost of Tsushima...Gerade Modern Warfare sollte jetzt mal langsam für 30 Euro zu haben sein, wohl spätestens wenn Cold War erscheint...

  5. xLeniDEx sagt:

    Das wollte ich auch schreiben als ich das gelesen habe 😀

    Ebenfalls im Angebot ist die Gold Edition von „Rainbow Six Siege“. Statt 24,74 Euro zahlt ihr im Angebotszeitraum nur 54,99 Euro.

    Tolles Angebot, kann man ja mal machen.

  6. keepitcool sagt:

    @Banane
    Also ich habe die Reboot Trilogie gespielt und im Nachhinein fand ich den ersten Ableger mit Abstand am besten. Das war noch am ehesten Uncharted-like, danach wurde die Story immer schwächer, es gab immer mehr Sammelkram, immer mehr zähes Erkunden und und und...Gerade Shadow of the TR fand ich richtig schwach, grafisch natürlich das beste Game, aber ansonsten absolut enttäuschend, langweilig und zäh...auch von der Story nicht wirklich unterhaltsam...

  7. Banane sagt:

    @keepitcool

    Die ersten beiden Reboot Teile waren aber leider noch keine richtigen Tomb Raider.
    Beim ersten hat die Wasserwelt komplett gefehlt und bei Rise konnte man nur mit Atemgerät knapp unter der Wasseroberfläche tauchen.

    Erst mit Shadow bekommt man wieder ein richtiges TR.
    Da hat man gameplaytechnisch wieder alles drin was ein echtes TR ausmacht, inkl. Wandlauf und freies Tauchen ohne Atemgerät.

    Für mich können die ersten beiden Reboot Teile da nichtmal ansatzweise mithalten.
    Der erste geht schonmal gar nicht, wo man nichtmal ins Wasser hüpfen kann.^^

  8. Sergeant Salty sagt:

    Das Spiel hatte ich nach der Entdeckung der Verlorenen Stadt abgebrochen. Da gab es ein paar wirklich miese Nebenmissionen, da wurde mir auf gut deutsch der Schmarren zu groß. Schade

  9. Banane sagt:

    @Sergeant Salty

    Und warum machst du dann diese Nebenmissionen überhaupt?

    Wenn man bei Shadow rein nur der Story folgt, hat man das game in 5 Stunden durch.
    Hab ich bei einem NG+ Run so gemacht.

    Sammelsachen sind auch nur optional. Keiner muss diese sammeln.

  10. Arkani sagt:

    Na ja...alle 3 sind so la la...zum durchspielen ok, aber mehr auch nicht. Wer die Ur-tomb Raider noch kennt, weiss das diese "Reboot Reihe" meilenweit davon entfernt ist, was diese Saga überhaupt ausgemacht hat. Allein das es auf dem schwierigsten Grad nicht mal wirklich eine Herausforderung gewesen war, ist echt traurig.
    Wenn ich da an Tr 1,2, 3 und 4 zurück denke, war das dort eine ganz andere Hausnummer.
    Klar, die neuen haben schöne Grafik...aber alles andere war ziemlich lahm. Sogar die Story war weit weg von dem, was man aus den alten Teilen erfahren hat. Es wurde nicht einmal Werner von Croy erwähnt, obwohl er eine mit entscheidende Rolle gespielt hatte in Laras jungem Alter.
    Was sollte das mit diesem ganzen Trinity Kram im Reboot...dies wurde damals nicht ein einziges mal erwähnt. Auch waren ALLE Rätsel keine Herausforderung in der Reboot Reihe...ganz anders sah das bei den alten Teilen aus.
    Ich kann nur beten und hoffen das sie sich irgendwie darauf zurück besinnen, und die nächsten Spiele wieder knackig schwer machen.
    Keinerlei Hilfen, keinerlei Schwierigkeitsgrade, sondern so wie damals...das man sich das Hirn zermartern muss, um des Rätsels Lösung zu finden.

  11. Banane sagt:

    "Keinerlei Hilfen, keinerlei Schwierigkeitsgrade, sondern so wie damals...das man sich das Hirn zermartern muss, um des Rätsels Lösung zu finden."

    Das gibts heute nicht mehr in der Form, da die games an die Masse angepasst werden.

    Teilweise gibts sogar reine Story-Schwierigkeitsgrade, wo jeder Honk einfach durchlaufen kann ohne irgendeiner Herausforderung.

    Siehe TLOU 2 auf leicht. Da gehts um rein gar nichts. Ist heute bei nahezu jedem game so, damits mehr Leute durchknallen. 😉

  12. Banane sagt:

    Bei TLOU 2 gibt es z.Bsp. sogar die Möglichkeit alle "Rätsel" zu überspringen, sofern man den Schmarrn überhaupt Rätsel nennen kann.

    Das ist so ausgelegt, das es jeder, aber wirklich jeder Vollid iot blind durchspielen kann. LOL

  13. Sergeant Salty sagt:

    @ Banane
    Die Missionen haben sich Angeboten und gehören zum Spiel.
    Der Durchrusher bin ich sowieso nicht, mag
    eher die Spielwelt entdecken.
    Vielleicht geb ich Lara noch eine Chance, habe das Spiel noch auf Festplatte

  14. Maik Seidl sagt:

    @Der Coon

    Umgekehrt natürlich. 😀

  15. Arkani sagt:

    Ja, da hast du Recht...aber warum sind dann zb alle Spiele von From Software da eine so große Ausnahme?
    Die juckt es doch auch nicht sonderlich ob da jeder so easy durchkommt. Und ist es auch nicht gerade das was diese Spiele dann so besonders macht...eben weil sie eine harte Herausforderung sind? Und da sie halbwegs erfolgreich waren, deutet das nicht wirklich darauf hin das die meisten darum einen Bogen machen. Kann aber auch gut sein, dass diese Spiele nur von der älteren Generation gespielt wird, da diese noch gewisse Ansprüche an so spielen haben.
    Ich weiss noch wie ich Tomb Raider 3 angefangen habe, wo man da im Dschungel ist...und absolut kein Plan hatte wie es da weiter geht, weil man da komplett auf sich allein gestellt war.

  16. Banane sagt:

    @Arkani

    Die alten TR waren damals sowieso einfach nur geil, aber ein derart knackiger Schwierigkeitsgrad ohne Hilfen ist heute nicht mehr angesagt.

    Und mal ehrlich, da muss ich immer das Extrembeispiel TLOU 2 bringen. Da kann man im Menü alles so einstellen, dass sich das game quasi selbst durchspielt und man nur nen Film guckt, der 20-40 Stunden dauert.^^

    TR 1-3 waren komplett ohne Hilfen und wenn man da nicht wusste wie es weitergeht, dann wars eben Pech für einen. Gab damals auch noch nicht diese Walktroughs und dergleichen.

    Die Zeiten sind komplett vorbei. Heute wird dir alles vorgekaut.
    Bei der PS5 kann man dann sogar in-game Hilfen aktivieren und so nen Schei ß.^^ Das wird immer einfacher alles.

  17. Banane sagt:

    Und diese games von From Software spielt ja eben genau deshalb eh kaum einer komplett durch.

    Da liegt ja die Durchspielrate aller gamer die das Spiel haben komplett im Keller.
    Gab ja unlängst so ne News da drüber hier auf dieser Seite.

  18. Banane sagt:

    Damals bei den alten Tomb Raider games machten die klassischen Lösungsbücher noch richtig Sinn. Ich hab die alle noch zu Hause. Das waren Zeiten! 😉

  19. Arkani sagt:

    Ja du sagst es...unglaublich das es bei Last of us 2 so gemacht wurde. Aber ich denke vielleicht auch darum weil dort enorm viel Arbeit und Geld eingeflossen ist...und sie es sich dann nicht leisten können ein Spiel so schwer zu machen, wo die meisten es dann womöglich nach 2 Std direkt in die Ecke pfeffern. Dann lieber den Leuten die Wahl lassen...hauptsache sie können es durch spielen und sind zufrieden. Wir sind halt noch was anderes gewöhnt, und bin da auch sehr froh drüber aus dieser Zeit zu stammen. Das wär mir irgendwie zu blöd heute alles vorgekaut zu bekommen. Irgendwie sollte man ja auch noch sein Hirn etwas dabei nutzen dürfen. Und bin auch immer sehr froh wenn dann mal so ein Spiel erscheint, wo dies noch der Fall ist. Selbst beim Resi 2 Remake haben die es im Vergleich zum Vorgänger stark vereinfacht. Allein das man immer sehen konnte wo man noch Objekte liegen gelassen hat, fand ich etwas schade.
    Das war es doch was diese Spiele mit ausgemacht hat. Heute brauchste nur noch irgendwas anklicken oder aktivieren, und du hast es um einiges leichter.
    Klar ist es schon gut wenn man die Option dazu hat...aber die Kern Schwierigkeit sollte schon ein enormes Level haben, damit man auch etwas stolz sein kann es geschafft zu haben.
    Aber selbst diese sind ja heute sehr bescheiden gehalten. Aber wie sagt man immer wieder so schön...früher war alles besser.
    In dem Punkt auf jeden Fall! ^^

  20. Arkani sagt:

    Ja...die klassischen Lösungsbücher.
    Das war die einzige Möglichkeit zu erfahren wie es weitergeht...ohne die war man dann aufgeschmissen . Heute brauchste nur Google aufrufen und man findet etliche Seiten wo einem geholfen wird...sogar mit Video dabei. ^^

  21. Arkani sagt:

    Bei Last of us 2 hätten die jedenfalls die Hardcore Schwierigkeit mit in die Platin packen sollen.
    Irgendwie wär da der Reiz dann noch grösser es auf dieser zu spielen, wenn man es gern auf 100% haben möchte. So ist es immer noch ein Klasse Spiel, keine Frage...aber was das betrifft hebt es sich nicht sonderlich von anderen ab.

  22. Banane sagt:

    Ja, bei Resident Evil ist es genauso. Alles wurde extrem vereinfacht.

    Ist heute einfach so.
    Heute braucht man als gamer kaum noch sein Hirn. Kann man komplett ausschalten und allen Infos und Wegweisern im Spiel einfach folgen.

    Da wo es gang grell leuchtet, da gehts weiter oder da könnte etwas sein.
    Alles leuchtet, glitzert und zeigt einem den Weg. LOL

  23. keepitcool sagt:

    @Arkani
    Ja früher...Damit lockst du heute aber kaum mehr einen hinterm Ofen hervor, die Gamer sind einfach "vercasualisiert"...da nehme ich mich nicht raus und ich habe damals TR auch auf der PS1 gezockt, eigentlich bis Teil 3 bevor ich dann erst wieder mit dem Reboot 2013 in die Reihe eingestiegen bin:-)...
    Ich würde aber heute sowas auch nicht mehr spielen wollen, ich mag einfach diesen Fokus auf Story und Inszenierung mit fluffigem Gameplay. Die ewige Suche nach dem richtigen Schalter, das Springen gegen die richtige Klippe, einfach dieses komplett auf sich allein gestellt sein...Ne, ist mir einfach zu Oldschool, da würde ich heute auch gar nicht mehr die Geduld für aufbringen;-)...Finde die heutigen Gräber und Rätsel auch ganz gut gemacht und das fügt sich alles richtig gut ein...

  24. Banane sagt:

    ganz grell leuchtet meinte ich.^^

    Und trotzdem brauchen viele heute immer noch YT Videos als Hilfe. Da sieht man mal wie sich gaming entwickelt hat. 😉

  25. keepitcool sagt:

    @Banane
    Bei Days Gone gabs ja eine Hauptmission wo man wirklich mal eine Horde besiegen musstest. Nach ein paar Fehlversuchen wurde dir da die Möglichkeit gegeben diese einfach zu überspringen:-)...D.h. du findest dich quasi an dem Punkt wieder wo alle Freaker tot auf dem Boden liegen und du dann mit der Mission weiter machen kannst als hättest tu sie alle selber besiegt ;-)...

  26. Brok sagt:

    Shadow of the Tomb Raider war so schlecht, das ich es zwischendrin abgebrochen habe.

  27. Hendl sagt:

    @banane: shadow of tomb raider ist der absolute tiefpunkt der serie !!!
    @keepitcool: das man eine horde bei days gone überspringen konnte,
    ist mir neu... und ich habe es zu 100% durchgezockt.

  28. Sergeant Salty sagt:

    @ Brok
    Dann ging es nicht nur mir so.

  29. keepitcool sagt:

    wo ist generell das Problem wenn man ALLEN Spielern die Möglichkeit gibt Spiele durchzuspielen, eben dann mit Story Modus...deswegen sind es keine Vollidioten o.ä...Gibt halt genug Leute die einfach das Spiel und die Story erleben wollen und keine große Herausforderung brauchen...Für die ganz Harten unter uns die sich selbst was beweisen müssen gibts ja immer noch sowas wie NG+....da draf man dann an zig virtuellen Toden seinen Spaß haben....jedem also das Seine

  30. keepitcool sagt:

    @Hendl
    War bei einer Hauptmission im letzten Spieldrittel. Gabs auch ne News dazu....Du musst natürlich erstmal einige Male drauf gehen bevor die Einblendung kommt:-)...

  31. keepitcool sagt:

    @Arkani
    "damit man auch etwas stolz sein kann es geschafft zu haben."

    Ernsthaft? Diese selbstbestätigung brauchst du?...es geht um Videospiele und nicht um bestandene Prüfungen o.ä....ich bin auch noch aus einer Zeit wo einem nichts geschenkt wurde und man komplett auf sich allein gestellt war, TR 1-3 waren damals coole Spiele, die Betonung liegt auf damals...Heute bin ich froh das ich mit meiner mittlerweile begrenzten Zeit auch einfachere Spiele bekomme wo ich abends mal gemütlich eine Stunde zocken kann ohne um 4 Ecken denken und an einer Stelle zig mal sterben zu müssen...Dafür gibt's mittlerweile in vielen Spielen einen Story Modus und das ist auch richtig so und aus meiner Sicht absolut begrüßenswert...

  32. Der Coon sagt:

    @Banane: Es gab Bravo Screenfun mit der Komplettlösung 😀

  33. Sakai sagt:

    @Banane

    Naughty Dog hat sich schon seit Uncharted 1 darum bemüht, das auch körperlich eingeschränkte Menschen ihre Spiele spielen können. Deshalb gibt es bei LOU2 so viele Einstellungsmöglichkeiten. Das finde ich eigentlich lobenswert.

  34. branch sagt:

    Also shadow of the tomb raider fand ich persönlich als DAS tomb raider Spiel ever. Die zwei Vorgänger waren zwar auch gut, aber begeistert war ich nicht. Doch beim dritten Teil einfach super. Sogar teilweise gruselig war durch die Soundkulisse. So sollte mMn ein tomb raider sein. Nicht einfaches durchrushen sondern durch die Atmosphäre dazu geleitet werden, ein Gang runter zu schalten und langsamer angehen. Hoffe die machen noch was in die Richtung

  35. SirYesSir sagt:

    @Hendl: Ja, ich habe selbst auch eine Horde bei Days Gone übersprungen, aber leider unabsichtlich. Und zwar in jenem Bereich, den man auch im allerersten (Gameplay-?)Trailer zu Days Gone gesehen hat. Nach dem dritten gescheiterten Versuch wirst du gefragt, ob du überspringen möchtest. Da ich solche Zwischeneinblendungen hasse, habe ich leider zu voreilig gedrückt, habe den Teil übersprungen und konnte es auch nicht mehr wiederholen.

  36. Arkani sagt:

    Keepitcool

    Nee, so habe ich das nicht gemeint. Sondern eher so das es schön geil ist, was gemeistert zu haben, was eben nicht auf Anhieb zu schaffen ist, und wo man eben etwas Hirnschmalz für einsetzen muss.
    Ist in etwa mit Kreuzworträtseln aller Art zu vergleichen...die schafft man eben auch nicht immer so schnell. Aber wenn dann kann man auch etwas stolz sein es komplett ohne Hilfe gepackt zu haben.
    Bei Prüfungen ist das ja wieder was ganz anderes...da musste ja hauptsächlich vieles nur auswendig lernen, und das dann auf Papier wieder geben je nach Fragestellung. Je ausgiebiger du lernst umso leichter fällt sie einem ja dann auch. 😉

  37. Arkani sagt:

    Mein Lieblings Tomb Raider ist der 4 Teil...The Last Revelation. Fand das Setting mit Ägypten einfach Bombe und mit Lara schön die Pyramiden am unsicher machen. Davon n Remake, oder halt so in der Art wär echt mal wieder was feines.

    Keepitcool

    Klar kann ich verstehen das man nach nem langen Tag nicht immer gewillt ist, sich noch voll den Kopf zu machen wie man im Spiel weiterkommt.
    Aber mal ganz ehrlich...das hat die Leute unter anderem dich und mich damals auch nicht weiter gestört. Wir haben sie da ja dennoch gespielt...und nur weil wir da jünger waren und unabhängiger heisst es ja nicht das es solche Spiele heute nicht mehr geben sollte, nur weil man jetzt weniger Zeit dafür hat als damals. Etwas Herausforderung sollte schon gegeben sein...und wenn mich nur die Story interessiert, dann können die ja zu jedem Spiel einen animierten Film produzieren. Da brauchste dann nur zugucken...aber weisst worum es geht.

  38. Arkani sagt:

    Bravo Screenfun...wer hatte sie nicht?! xD
    Dat waren noch Zeiten Ey...unglaublich das es schon 20 Jahre her ist. Manchmal denkt man eben noch gern an diese Zeit zurück...eben weil man da noch mehr Freiheiten hatte als es jetzt der Fall ist.
    Schule bis 13 Uhr...und den Rest des Tages mit Freunden verbracht und gemeinsam dieses Hobby gelebt. Heute ist das ja alles etwas beschränkter...eben weil mehr Verantwortung bei jedem gegeben ist und die Prioritäten anders liegen.

  39. keepitcool sagt:

    Joa grundsätzlich kann ich dir zwar nicht widersprechen, aber ich mag halt einfach eher leichtere Games. Wenn du die 30er-Marke längst überschrietten hast dann hast letztlich einfach weniger Bock auf Stress und Frust;-). Schön storybasiert, leicht zugängliches Gameplay, bisschen Geballer, paar nett eingestreute Rätseln, coole Optik, nette Charaktere usw. Also wie fast alle Sony-Games in dieser Gen oder Tomb Raider:-)..Ich möchte bei Videospielen heute auch nicht zu viel denken müssen^^...Was gerne schwer sein darf oder gar muss sind JumpnRuns, ich liebe Ori 1+2 oder Cuphead, hab wer weiß wie oft die DKC-Reihe druchgezockt oder Rayman Legends/Origins...Aber wenns um Action/Action-Adventures geht darfs ruhig leicht sein, spiele z.b. auch keine Souls-Games o.ä...

    Klar, wer kennt nicht die Bravo Screenfun:-)...Kennt jemand noch TOTAL!?...War in den 90ern ne Nintendo-Zeitschrift, hat glaube ich seinerzeit stolze 8 Mark oder sowas gekostet. Achja die guten alten Zeiten;-)

  40. keepitcool sagt:

    "Schule bis 13 Uhr...und den Rest des Tages mit Freunden verbracht und gemeinsam dieses Hobby gelebt."

    Ja und heute ist es halt dieses social-media-whatsapp-youtube-Gedöns...Damals gabs kein I-net, man hatte seine Konsolen, seine Zeitschriften, traf sich mit Freunden und hat an der PS1 oder auf welcher Kultkonsole auch immer aus den 90er gezockt...

  41. Der Coon sagt:

    keepitcool: ich kenne sogar noch diese kostenlose Nintendo Zeitschrift von Lerche. Und nachtürlich die N64 Demo-Kasette 😀
    Meine erste Screenfun war zu Zeiten von Pandemonium und RE2 auf PS1 😀

  42. keepitcool sagt:

    Ja aber die war ja damals relativ dünn;-)...TOTAL war meine erste Gaming-zeitschrift damals als ich den SNES bekommen habe...