Maneater: SSD- und Ray-Tracing-Unterstützung sollen für eine ganz neue Erfahrung sorgen

Kommentare (6)

Wie bereits vor ein paar Wochen bestätigt wurde, erscheint das blutige Action-Rollenspiel "Maneater" auch für die beiden Next-Generation-Konsolen Xbox Series X und PlayStation 5. Dort soll der Titel vor allem von den schnellen SSDs sowie der Unterstützung von Ray-Tracing profitieren.

Maneater: SSD- und Ray-Tracing-Unterstützung sollen für eine ganz neue Erfahrung sorgen
"Maneater" erscheint auch für die PS5.

Vor ein paar Wochen gaben die Entwickler von Blindside Interactive bekannt, dass das etwas andere Action-Rollenspiel „Maneater“ den Weg auf die Konsolen der neuen Generation finden wird.

In einem von Xbox Wire geführten Interview sprach das Studio über die technischen Vorzüge der neuen Konsolen und ging etwas näher auf die technischen Features ein, von denen die Next-Generation-Fassung von „Maneater“ profitieren wird. In den internen Fokus rückten vor allem die SSDs sowie die Unterstützung der Ray-Tracing-Technologie. Auch wenn sich das Interview um die Xbox Series X-Version von „Maneater“ drehte, dürften sich die Aussagen wohl nahtlos auf die PS5-Fassung übertragen lassen.

Kürzere Ladezeiten, bessere Lichteffekte und mehr

Product-Director David Amata zur SSD: „Die Geschwindigkeit der Xbox Series X-SSD sollte nicht unterschätzt werden. Sie hat uns die Freiheit gegeben, die Welt von Maneater visuell noch beeindruckender zu gestalten. Sie hat uns geholfen, die Ladezeiten zu verkürzen, und sie hat sogar dazu beigetragen, die Zeichenentfernung zu erhöhen.“

Zum Thema: Maneater: Haifisch-Abenteuer erscheint für PS5 mit Gratis-Upgrade – Kein Savegame-Transfer

Mit einem Blick auf die Ray-Tracing-Unterstützung führt Amata aus: „Die Einführung des Raytracings in Maneater war für uns mit einem enormen Aufwand bei der Priorisierung von Features für das Next-Gen-Upgrade verbunden. Auf die erstaunliche Simulation des Wassers in Maneater sind wir ungemein stolz. Raytracing-Reflexionen und -Lichtbrechungen (über ein Update nach dem Launch) fügen wirklich eine weitere Ebene hinzu, um das Wasser noch naturgetreuer erscheinen zu lassen.“

Das komplette Interview zu diesem Thema findet ihr hier. „Maneater“ wird zum Launch der PlayStation 5 beziehungsweise der Xbox Series X erhältlich sein. Wer den Titel bereits für die PS4 oder die Xbox One sein Eigen nennen sollte, kann seine Kopie einem kostenlosen Upgrade auf die jeweilige Next-Gen-Fassung unterziehen.

Quelle: News Xbox

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. DerMongole sagt:

    "SSD- und Ray-Tracing-Unterstützung sollen für eine ganz neue Erfahrung sorgen"

    Sie tun so als wäre Ray Tracing das non plus ultra.... Was für eine "neue" Erfahrung soll es denn bieten??

    Bessere KI ? Andere vorgehensweise oder mehr lnteraktionsmöglichkeiten? Nein... Das selbe Spiel mit "Pompösen-Glanzeffekte die meist mehr unrealistisch als realistisch aussehen... Hauptsache 10 jährige haben Spass an bunten Effekten. Gut gemacht !

    Weckt mich wenn sie die Spiel-KI in moderen Spielen verbessern und von Ray Tracing Blendmaschinerie weg sind...

  2. EinfachKlar sagt:

    Mongole, das Ergebnis schon gesehen? Was ist schlimm daran das es nochmal ein Grafik Update gibt? Machen die Firmen nichts dann wird gemeckert, machen die Firmen was (meist sogar ohne extra Kosten) - richtig, wird gemeckert! Mein Gott Leute... ich für meinen Teil habe es wegen des Speicherbugs nie weiter gespielt als über die ersten zwei Stunden - Werde es also dann bis besseren Effekten etc. nochmal angehen

  3. Nanashi sagt:

    Ich mochte das Spiel echt gerne, aber vor allem an der Performance muss geschraubt werden. Auf PS4 war das in manchen Gebieten wirklich eine Diashow und das ohne zu übertreiben.

  4. Einradbrot sagt:

    Die Besten Top Grafiken gibts nur auf der PS5. Cräppbox x keine Konkurrenz mehr. Die billig tv stick machen für crappass. Für high class Konsolen wie Serie x kein Platz mehr bei Microschrott. Die wollen nur noch viele billig gamesohne niwo für den crappass.

  5. Eskimo sagt:

    Das Game wäre viel besser geworden wenn sie das Ganze mehr als echtes Horrorgame konzipiert hätten, diese thrashige Klamauk Ausrichtung hat für mich die ganze Athmo zerstört. Diese stillen Momente unterwasser waren top, das Actiongameplay flopp.

  6. Der Coon sagt:

    @Einradbrot: du malst mit Worten, du Künstler 😀