Back 4 Blood: Entwickler über die Langzeitunterstützung und Mikrotransaktionen

Kommentare (8)

Wie die Entwickler der Turtle Rock Studios in einem aktuellen Interview versprachen, soll der kommende Coop-Shooter "Back 4 Blood" über einen langen Zeitraum mit neuen Inhalten unterstützt werden. Auch über das Thema Mikrotransaktionen verlor das Studio ein paar Worte.

Back 4 Blood: Entwickler über die Langzeitunterstützung und Mikrotransaktionen
"Back 4 Blood" verspricht hitzige Coop-Gefechte.

Mit „Back 4 Blood“ kündigten die „Evolve“- und „Left 4 Dead“-Macher der Turtle Rock Studios im Frühjahr 2019 ihr neuestes Projekt an.

Wie es der Name bereits andeutet, haben wir es hier mit einem weiteren Coop-Shooter zu tun, der ganz in der Tradition von Titeln wie „Left 4 Dead“ steht. Im Interview mit der britischen PC Gamer sprach Chris Ashton, Mitgründer der Turtle Rock Studios und Design-Director von „Back 4 Blood“, über das neue Projekt des Studios und versprach unter anderem, dass sich die Spieler nach dem Launch des kooperativen Zombie-Spektakels über eine langfristige Unterstützung freuen dürfen.

Mikrotransaktionen lediglich kosmetischer Natur

Näher ins Detail gehen konnte Ashton laut eigenen Angaben noch nicht, da sich die Post-Launch-Unterstützung von „Back 4 Blood“ aktuell noch in der Planungsphase befindet. Das Ziel sei es jedoch, die Spieler langfristig zu begeistern und den Shooter mit Inhalten wie zusätzlichen Karten, alternativen Waffen, neuen Herausforderungen und mehr zu versorgen.

Mehr zum Thema: Back 4 Blood in der Vorschau – Was verrät die Alpha über den Left 4 Dead-Quasi-Nachfolger?

Hinsichtlich der Waffen und möglicher Mikrotransaktionen ergänzte Ashton, dass „Back 4 Blood“ hier lediglich mit kosmetischen Inhalten wie Reskins bedacht wird, die keinen Einfluss auf das Spielgeschehen beziehungsweise das allgemeine Balancing nehmen. Dadurch soll ein fairer Wettbewerb gewährleistet werden – selbst dann, wenn die Spieler nicht gewillt sein sollten, Geld in zusätzliche Inhalte zu investieren.

„Back 4 Blood“ befindet sich für die Konsolen sowie den PC in Entwicklung und wird nach dem aktuellen Stand der Dinge im Juni dieses Jahres veröffentlicht. Weitere Details und Eindrücke zum neuen Coop-Abenteuer der Turtle Rock Studios findet ihr in unserer Themen-Übersicht.

Quelle: Sirus Gaming

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. GeaR sagt:

    Hab noch left 4 dead 2 gestern auf der xbox360 gespielt. Hätte nicht erwartet, dass die Server noch online sind. Freue mich auf einen geistigen Nachfolger.

  2. Volkeracho sagt:

    Freue mich auch riesig darauf. Habe damals beide left 4 dead Spiele endlose Stunden mit Kumpels gedaddelt. Deswegen auch gleich b4b als Edition vor bestellt 😀

  3. Gaia81 sagt:

    Es braucht nur eine gute Story gutes gameplay mehr nicht

  4. Banane sagt:

    Der Spruch Nr. 1 für das Schönreden von Mikrotransaktionen:

    "Die Mikrotransaktionen sind lediglich kosmetischer Natur."

  5. kuw sagt:

    Gibt es die Möglichkeit auch als Zombie zu spielen ? Genau das hat ja den Reiz ausgemacht und sich bis heute von anderen Coop Shootern abgehoben ? Ohne dieses Feature hat es sich für mich erledigt , da kann ich auch bei Deep Rock bleiben , was aktuelle eh der beste Shooter ist für Coop Spaß

  6. Highman sagt:

    Einen verusus mode soll es glaub ich nicht geben. Das was l4d von anderen coop shootern abgehoben hat, war halt dieser modus. Aber coop alleine bieten ja auch world war z und aliens fireteam dann bald. Versus gibts glaub sonst nur in killing floor 2.

  7. Red Hawk sagt:

    Das Ding trennt Leute die die Dlcs Sachen kaufen von Leute die diese nicht kaufen, somit weniger Spieler und somit landet das Ding nach 2 Monaten für 5€ in der Grabbelkiste von MM. Getrennte Spieler in der heutigen Zeit...Todesurteil.

  8. Wassillis sagt:

    Freue ich mich drauf. Schade das es noch dauert.