Dragon Age 4: Neues Artwork zeigt einen Grauen Wächter

Kommentare (5)

Zu dem kommenden Rollenspiel "Dragon Age" haben die verantwortlichen Entwickler von BioWare ein neues Artwork veröffentlicht. Dieses gewährt einen ersten Blick auf einen Grauen Wächter.

Dragon Age 4: Neues Artwork zeigt einen Grauen Wächter

Zwar haben Electronic Arts und BioWare noch nicht verraten, wann das nächste „Dragon Age“ auf den Markt kommen soll, jedoch liefern uns die Entwickler in aller Regelmäßigkeit neue Artworks, die einen kleinen Ausblick auf das kommende Abenteuer in Thedas gewähren. Nachdem man uns in einem früheren Bild eine Magierin zeigte, kehren dieses Mal die Grauen Wächter zurück.

Graue Wächter in Tevinter?

Wer sich von Beginn an mit der Rollenspiel-Marke beschäftigt hat, wird die Grauen Wächter als die letzte Verteidigungslinie gegen die Dunkle Brut kennen, die in „Dragon Age: Origins“ die Länder von Ferelden überrannten. Da die Grauen Wächter vom giftigen Blut der Dunklen Brut trinken, entwickeln sie eine Verbindung zu ihren Erzfeinden und können sie spüren, wenn sie sich in der Nähe befinden.

Über die Jahrhunderte wurden die Grauen Wächter stark dezimiert. In Ferelden konnten nur wenige Kämpfer die Schlachten überleben, während in Kirkwall von den Grauen Wächtern wenig zu hören war. In „Dragon Age: Inquisition“ hatten die Grauen Wächter wiederum mit einer schwerwiegenden Korruption durch einen Dämonen zu kämpfen.

Mehr zum Thema: Dragon Age 4 – Frisch veröffentlichtes Artwork zeigt einen Magier

Mit dem neuesten Bild hat Executive Producer Christian Dailey die Frage aufgeworfen, was die Grauen Wächter nach Tevinter verschlägt. Schließlich wird das neue „Dragon Age“ an die Geschehnisse des letzten Teils anknüpfen und die Spieler in den nördlichen Teil Thedas‘ schicken.

Sobald BioWare weitere Details zu „Dragon Age“ enthüllt, bringen wir euch auf den aktuellen Stand. Hier ist erst einmal das neueste Bild zu dem Grauen Wächter:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. This_Is_Living sagt:

    Schaut aus als wäre das Bild aus einem mobile game entsprungen...

  2. TemerischerWolf sagt:

    Ach ne, der Art Style taugt mir ja gar nicht mehr. 🙁
    Dragon Age Origins richtete sich damals noch eher am erwachsenes Publikum...das hier wirkt nur noch "mobile" und billig.

  3. Der Coon sagt:

    Vielleicht kommt ja Dragon Age nur noch auf Android und IOS. Jede Lootkiste mit Ausrüstung kostet dann 5 Euro 😀

  4. -KEI- sagt:

    Ist das Raid: shadow legends?

    Da machen die og bioware extra waffen und ruestungen die unique zu DA sind, und da kommt schon modern Bioware und ruiniert das ganze

  5. Midir sagt:

    @TemerischerWolf:
    Ganz Deiner Meinung!

    Ein Trauerspiel wieviel "Seele" von Origins übrig geblieben ist..
    Die 'Massentauglichkeit' k*tzt mich an, nicht nur bei Dragon Age..
    Aber vielleicht bin ich auch einfach nur zu 'alt' um jene zu verstehen welche den letzten Teil so herausragend finden^^