PlayStation Store: Sony wird des „rechtswidrigen Monopols“ beschuldigt

Kommentare (59)

Sony Interactive Entertainment betreibt ein unrechtmäßiges Monopol, indem es den Kauf von PlayStation-Spielen auf den hauseigenen Store beschränkt, heißt es in einer neuen Verbraucherklage.

PlayStation Store: Sony wird des „rechtswidrigen Monopols“ beschuldigt
Es lässt sich nicht bestreiten, dass die Spiele im PlayStation Store nicht immer zum Straßenpreis zu haben sind.

Sony Interactive Entertainment wird mal wieder verklagt. In einer Sammelklage wird dem Plattforminhaber vorgeworfen, mit dem PlayStation Store ein unrechtmäßiges Monopol zu betreiben, das dem PS5-Produzenten die Möglichkeit einräumt, exorbitante Preise für Software zu verlangen.

Spiele bis zu 175 Prozent teurer

Die Klage, die über Bloomberg verbreitet wurde, wirft dem Unternehmen vor, dass digitale Spiele, die über den PlayStation Store erhältlich sind, bis zu 175 Prozent teurer sind als ihre diskbasierten Pendants, die bei traditionellen Einzelhändlern verkauft werden.

„Sonys Monopol erlaubt es dem Unternehmen, überhöhte Preise für digitale PlayStation-Spiele zu verlangen, die deutlich höher sind als die ihrer physischen Gegenstücke, die in einem wettbewerbsfähigen Einzelhandelsmarkt verkauft werden, und deutlich höher, als sie in einem wettbewerbsfähigen Einzelhandelsmarkt für digitale Spiele sein würden“, heißt es in der Klage.

Digitale PlayStation-Spiele sind seit dem 1. April 2019 auf den PlayStation Store beschränkt, obwohl Einzelhändler weiterhin Karten für DLC und virtuelle Währung verkaufen können. Ein Sony-Sprecher erklärte den Schritt, den Verkauf digitaler Spiele auf den PlayStation Store zu beschränken, gegenüber GamesIndustry.biz damals wie folgt: „Die Entscheidung wurde getroffen, um wichtige Geschäftsbereiche global auszurichten.

Die PlayStation-Klage erinnert an den laufenden Prozess von Epic Games gegen Apple, in dem es um die Politik des iOS-Unternehmens geht, Verbrauchern nicht zu erlauben, Apps bzw. Inhalte außerhalb des eigenen digitalen Marktplatzes zu kaufen.

Weitere Meldungen zum PlayStation Store: 

Ein Unterschied zwischen den beiden Fällen besteht darin, dass Apples Geräte nur digitale Software unterstützen, während PlayStation-Inhaber (mit einer Ausnahme) die Möglichkeit haben, physische Spiele zu nutzen. Die PS5 Digital Editionen bildet die genannte Ausnahme. Aus dem Hause Sony gibt es bisher keine Stellungnahme.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. consoleplayer sagt:

    Pro27
    Sony hat mir letzten Monat Horizon Zero Dawn geschenkt. 😉

  2. RikuValentine sagt:

    Store Preise müssen sich nicht den Retail Preisen angleichen da Retail Verkäufer ihre Preise meisten selbst drücken können.

    Wer günstiger weg will wartet auf Angebote die es eh alle Nase lang gibt.

  3. RoyceRoyal sagt:

    Schlimm, schlimm.

    Können die Leute mal aufhören unsere Gerichte zu belästigen.
    Wer klagt erstmal 30 Tage Silbermine in Chile. Dann reden wir weiter ob das Leben hier wirklich so grausam ist.

    Meine Güte...

  4. Mr.x1987 sagt:

    @Jarvis 3.0 nichts zum spielen im Gamepass?Oder warum nervst hier rum?

  5. Mr.x1987 sagt:

    Was hast davon außer zu trollen?

  6. RikuValentine sagt:

    Die regulären Preise im MS Store sind die gleichen. Geht auch nicht um die Möglichkeit billiger Codes zu kaufen. Die Preise sind gleich weil der Publisher die selbst dort in den Stores veranschlagt.

    Nur weil MS Kinder verhätschelt werden mit dem Gamepass sind die Games nicht aufeinmal weniger Wert. Kindergarten

  7. RoyceRoyal sagt:

    Keys sind ja auch eher ein Mittel für Verbrecher und Schmarotzer.
    Damit wollen wir gar nichts zu tun haben.

  8. Dracus242 sagt:

    Wenn man ehrlich ist, ist es schon frech das rein digitale Versionen genauso viel kosten wie Retailversionen. Sämtliche Nebenkosten einer Retailversion fallen weg und somit steigt durch denn gleichen Preis nur die Gewinnspanne des Publishers. Und ernsthaft. Wer regt sich eigentlich darüber auf Spiele durch freien Wettbewerb günstiger zu erwerben?

  9. Pro27 sagt:

    Das ms Lager ist nur sauer das keine Spiele kommen und die Box nun scheinbar nur eine Nebenrolle spielt.
    Eigentlich können sie sich ja dann einen streaming Stick in die Hardware fummeln und spiele streamen mit der stärksten Konsole die ms je gebaut hat.

1 2