UK-Charts: PS4 im April vor der PS5 – Diese Spiele dominierten

Kommentare (14)

Wie sich den Statistiken von GfK Entertainment entnehmen lässt, sorgten die Lieferengpässe in Großbritannien im vergangenen Monat dafür, dass sich die PlayStation 4 besser verkaufte als die PlayStation 5. Des Weiteren wird berichtet, dass die Hardware-Verkaufszahlen im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum spürbar zurückgingen.

UK-Charts: PS4 im April vor der PS5 – Diese Spiele dominierten
Die PS5 kämpft in Großbritannien mit Lieferengpässen.

Im Rahmen eines aktuellen Berichts lieferten uns die Marktforscher von GfK Entertainment diverse interessante Statistiken zum UK-Verkaufsmonat April 2021.

Laut GfK Entertainment wurden in Großbritannien im vergangenen Monat knapp 90.000 Konsolen verkauft. Im Vergleich mit dem April 2020 entspricht dies zwar einem Rückgang von 59 Prozent, allerdings muss angemerkt werden, dass die Verkaufszahlen der Konsolen aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Lockdowns im April des vergangenen Jahres förmlich explodierten. Gegenüber dem April des Jahres 2019 legten die britischen Konsolen-Verkäufe im April 2020 um satte 230 Prozent zu. Dadurch dürfte sich der Absatzrückgang in diesem Jahr ein wenig relativieren.

Verkaufszahlen der PS5 leiden unter den Lieferengpässen

Wenig überraschen dürfte die Tatsache, dass die PlayStation 5 in Großbritannien genau wie im Rest der Welt weiter mit Lieferengpässen zu kämpfen hat. Dies wiederum führte zu einer durchaus kuriosen Situation: Die Spitze der britischen Hardware-Charts sicherte sich im letzten Monat Nintendos Switch, gefolgt von der Xbox Series X/S sowie der PlayStation 4, die sich im April 2021 besser verkaufte als die von Lieferengpässen geplagte PlayStation 5.

Zum Thema: UK-Charts: Resident Evil Village steigt auf Platz 1 ein – Returnal verabschiedet sich

Auf das gesamte Jahr gerechnet haben in Großbritannien weiterhin die Switch und die PlayStation 5 die Nase vorne. Wie GfK Entertainment weiter berichtet, profitierte die Xbox Series X/S zuletzt jedoch von den neuen Lieferungen an den Handel und holte kräftig auf. Zu den erfolgreichsten Accessoires im April 2021 gehörte Sonys Pulse 3D-Headset, das mittlerweile von rund 20 Prozent aller britischen PS5-Besitzer erworben wurde.

Nintendos Switch dominiert den britischen Software-Markt

An der Software-Front hat sich im vergangenen Monat recht wenig getan. Nach wie vor dominiert Nintendo den britischen Markt nach Belieben und war im April 2021 für 32,5 Prozent aller verkauften Spiele verantwortlich. Ebenfalls beeindruckend: Mit 49,6 Prozent entfielen fast die Hälfte aller im letzten Monat verkauften Spiele auf die Switch.

Zum Thema: Deutschland: Auch durch Corona – Fast 60 Prozent der Deutschen spielen Videospiele

Während „New Pokémon Snap“ die Retail-Charts anführt, war „GTA 5“ einmal mehr der erfolgreichste Download-Titel. Im April 2021 wurden in Großbritannien rund 650.000 Retail-Spiele verkauft, was im Vergleich mit dem erfolgreichen April 2020 einem Rückgang von 41 Prozent entspricht. Digital wurden 1,27 Millionen Spiele abgesetzt – ein Minus von 63 Prozent.

Genau wie bei der Hardware muss hier jedoch darauf hingewiesen werden, dass im April 2020 auch die Spieleverkäufe förmlich durch die Decke gingen, da die Spieler aufgrund der Ausgangsbeschränkungen viel Zeit in den heimischen Wänden verbrachten und dementsprechend nach Unterhaltung und Ablenkung suchten.

Anbei eine Übersicht über die erfolgreichsten Spiele des vergangenen Monats.

UK-Charts im April 2021 (Retail-only)

1. New Pokémon Snap (Nintendo)
2. FIFA 21 (EA)
3. Animal Crossing: New Horizons (Nintendo)
4. Super Mario 3D World + Bowser’s Fury (Nintendo)
5. Mario Kart 8: Deluxe (Nintendo)
6. Minecraft: Switch Edition (Microsoft/Nintendo)
7. Grand Theft Auto 5 (Rockstar)
8. Monster Hunter Rise (Nintendo/Capcom)
9. Returnal (Sony)
10. Ring Fit Adventure (Nintendo)

UK-Charts im April 2021 (Digital-only)

1. Grand Theft Auto 5 (Rockstar)
2. Call of Duty: Black Ops Cold War (Activision Blizzard)
3. FIFA 21 (EA)
4. PGA Tour 2K21 (2K Games)
5. Total War Rome: Remastered (Sega)
6. It Takes Two (EA)
7. Outriders (Square Enix)
8. Tom Clancy’s Rainbow Six: Siege (Ubisoft)
9. Red Dead Redemption 2 (Rockstar)
10. WRC 9: FIA World Rally Championship (Nacon)

Quelle: GamesIndustry.biz

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Link87 sagt:

    Nintendo bei Hardware und Software an erster Stelle
    Nich schlecht für eine Konsole die 2017 erschienen ist

  2. Frosch1968 sagt:

    Die Hardwarecharts werden weiter von der Verfügbarkeit abhängig sein.
    Sony und MS hätten sonst locker schon ein Vielfaches verkaufen können.

    Bei den Softwarecharts fällt auf, dass sich die Switchtitel super verkaufen, aber in den Download-Charts gar nicht vertreten sind.
    Der Switch fehlt einfach eine Festplatte !

  3. Link87 sagt:

    Die Switch hat grad aber auch Lieferschwierigkeiten

    Was Nintendo Spiele angeht kauf ich die auch eher retail weil wenn sie einen nicht gefallen bekommt man die immer noch gut verkauft

  4. clunkymcgee sagt:

    Naja schwierigkeiten wie bei Sony und MS haben Nintendo nicht. Die Konsole ist halt nur wieder ausverkauft und wird in 1-2 Wochen wieder On-Mass lieferbar sein.

  5. clunkymcgee sagt:

    Was sollen die Leute auch großartig anderes kaufen, wenn die PS5 und XSX nie zu haben sind.

  6. Link87 sagt:

    Wie gesagt Lieferschwierigkeiten hat nintendo auch oder glaubst du nintendo ist von den Chip Mangel verschont

    Schwierigkeiten haben grad alle 3

  7. proevoirer sagt:

    Hätte wäre wenn..Nintendo geht richtig ab

  8. BVBCHRIS sagt:

    Fifa 21 ist doch müll.
    Noch nie so früh mit einem fifa aufgehört wie mit dem 21teil.
    PES gameplay ist um längen besser.

  9. TM78 sagt:

    PES war und ist schon immer vom Gameplay um längen besser als Fifa. Darum ist es ein Jammer das die Lizenzen überwiegend Fifa exklusiv sind. Nicht gerade förderlich für einen fairen Wettbewerb.

  10. ShotNerd sagt:

    Freut mich für die Switch, das die so abgeht.

  11. Nathan Drake sagt:

    Sagte ich doch schon öfter, dass die Switch bei Software vorne ist, weil bei den meisten Chart Digital nicht dabei ist. Und wenn man so liest das auf PS und Xbox Digitale Verkäufe mittlerweile 60 - 70% ausmachen, ist das nur logisch.
    Ich will hier Nintendo übrigens ihr Erfolg nicht nehmen. Aber gibt Einige hier, die immer meinen Nintendo würde absolut dominieren.

  12. Link87 sagt:

    @Frosch1968 Das keine Switch Spiele in den digital Charts sind liegt daran das Nintendo die Zahlen nicht angiebt

    Schaut man sich das letzte Fiskaljahr an haben die Download verkäufe auch zu genommen

    @Nathan Drake Bei den anderen Konsolen werden aber die digital Zahlenmit gezählt und bei Nintendo nicht

  13. Lando_ sagt:

    Die Switch ist und bleibt für mich Geldverschwendung. Da können die braven Schäfchen weiter ihre hundertsten Pokémons und Marios kaufen, wie sie lustig sind. Die Kombination aus PS3/4/5 und PSP/Vita ist weiterhin ungeschlagen.

  14. SebbiX sagt:

    TM78 wenn sie mehr zahlen als EA bekommen sie die Lizenzen. Fairer geht es wohl nicht