Among Us: Fortnites Hochstapler-Modus stößt den Entwicklern sauer auf

Kommentare (10)

Im Laufe des gestrigen Tages veröffentlichte Epic Games den sogenannten Hochstapler-Modus des Battle-Royal-Shooters "Fortnite". Allerdings sorgte vor allem die Map, auf der der neue Modus stattfindet, für reichlich Gesprächsstoff.

Among Us: Fortnites Hochstapler-Modus stößt den Entwicklern sauer auf
"Fortnites" neuer Hochstapler-Modus sorgt für Gesprächsstoff.

Im Laufe des gestrigen Tages veröffentlichten die Entwickler von Epic Games einen neuen Spiel-Modus für den hauseigenen Battle-Royal-Shooter „Fortnite“. Dieser trägt den Namen Hochstapler-Modus und erinnert spielerisch schnell an den Indie-Hit „Among Us“.

Gespielt wird der Hochstapler-Modus mit maximal zehn Nutzern, von denen acht in die Rolle von Agenten schlüpfen und versuchen, die Ordnung auf einer Brücke aufrecht zu erhalten. Die restlichen Spieler wiederum fungieren als Hochstapler und stehen vor der Aufgabe, die Kontrolle an sich zu reißen, indem sie ausreichend Agenten eliminieren. In der Zwischenzeit meldeten sich auch die kreativen Köpfe hinter „Among Us“ zu Wort und kritisierten vor allem die Karte, auf der der Hochstapler-Modus stattfindet.

Gemeinsamkeiten rufen Innersloth auf den Plan

Laut den für „Among Us“ verantwortlichen Entwicklern von Innersloth orientierten sich die Macher von Epic Games nämlich mehr als offensichtlich an „The Skeld“, der ursprünglichen Karte von „Among Us“. Im Endeffekt wurden laut Innersloth-Entwickler Gary Porter lediglich kleinere Änderungen vorgenommen. Um seine Vorwürfe zu untermauern, stellte der „Among Us“-Entwickler via Twitter entsprechendes Bildmaterial bereit.

„Ich war nicht einmal bei der Entwicklung von Skeld dabei und bin immer noch irgendwie beleidigt“, so Porter. Auch Victoria Tran, bei „Among Us“ für die Community-Arbeit verantwortlich, äußerte sich auf Twitter recht eindeutig: „Spielmechaniken sind beispielsweise in Ordnung. Diese sollten nicht geschützt sein. Aber machen unterschiedliche Themen oder Terminologie die Dinge nicht interessanter?“

Zum Thema: Fortnite: Hochstapler-Modus veröffentlicht – Trailer und Details

Alleine sind die Verantwortlichen von Innersloth mit ihren Vorwürfen übrigens nicht. Stattdessen wird das Studio von den Spielern beziehungsweise der Community unterstützt, die ähnliche Vorwürfe äußert. Ein Twitter-User merkte beispielsweise an: „Hier ist die Sache: Wir haben kein Problem damit, Mechaniken / Gameplay hinzuzufügen, die anderen Spielen ähnlich sind, [die] Industrie hat es die ganze Zeit getan. Das Konzept von Among Us ist auch nicht neu, es ist Werwolf/Mafia. Aber womit wir ein Problem haben, ist die Art und Weise, wie Epic das macht.“

Die Entwickler von Epic Games wollten sich zu den geäußerten Vorwürfen bisher nicht äußern.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. BlackPlayerX sagt:

    Heult leise 🙂

  2. Technikeinsiedler sagt:

    Das Layout der Karte ist sehr generisch. Offensichtlich kann es Ähnlichkeiten geben

  3. Argonar sagt:

    Damit das Konzept funktioniert braucht man einen zentralen Bereich + einen Zyklus drum herum mit Abzweigungen in alle Richtungen.
    Die Ähnlichkeiten zum Map Layout sind schon etwas weit hergeholt.

    Aber Epic hätte ja auch was anderes als ein Schiff, bzw eine Brücke nehmen können.

    Es hat trotzdem einen faden Beigeschmack wenn ein solcher Riese bei den kleinen klaut.

  4. Hamsterbacke sagt:

    Aber bei Fortnite ist das nun keine Überraschung, siehe deren BR. Alles was erfolgreich ist wird kopiert! (Wie alle anderen das auch machen) Dennoch blöd für die Macher.

  5. big ed@w sagt:

    Ist gar nicht mal so schlimm für den Hersteller,da jetzt deren Spiel umsonst Werbung bekommt.
    Noch etwas mehr Rumgeheule u die Zahlen werden ordentlich nach oben schiessen.

  6. flikflak sagt:

    Aha und bei Goose Goose Duck wird nicht gejammert?

  7. Sonny_ sagt:

    Fortnite ist nur so erfolgreich geworden, weil es den Battle Royal Modus "geklaut" hat. Davor war es ja ein mäßig erfolgreiches Spiel als es noch kein Battle Royal Modus hatte. Kann man von allem halten, was man will. Vielleicht braucht man auch nicht unbedingt vom Klauen zu sprechen.

  8. Barlow sagt:

    Technikeinsiedler
    Ähnlichkeiten?
    Das ist fast 1:1 kopiert bis auf Electric/Med umgedreht und wegfall von Admin, der Rest ist 1:1

  9. Juan sagt:

    Ich hatte gestern mal eine runde probiert, konnte aber nicht feststellen was ich da machen soll.

  10. DerMongole sagt:

    Da hatten die Leveldesigner und der Creative Director kein Bock ein kreatives Level zu bauen sondern dachten sich, wieso etwas neu erfinden wenn wir ALLES klauen können? Sparen wir 6 Monate Arbeit merkt schon keiner = 1:1 😀