Control: Optionen des Next-Gen-Upgrades waren nicht optimal, räumt 505 Games ein

Kommentare (9)

In einem Interview räumte Neil Bralley von 505 Games ein, dass der Next-Gen-Upgrade-Pfad von "Control" alles Andere als optimal ausfiel. Bei zukünftigen Produktionen würde das Unternehmen daher auf andere Konzepte setzen.

Control: Optionen des Next-Gen-Upgrades waren nicht optimal, räumt 505 Games ein
"Control" entstand bei den Entwicklern von Remedy Entertainment.

Im August des vergangenen Jahres kündigten 505 Games und die Entwickler von Remedy Entertainment die „Control: Ultimate Edition“ für die Konsolen an.

Neben dem Hauptspiel von „Control“ und den dazugehörigen Download-Inhalten war auf der Xbox One und der PlayStation 4 auch die Möglichkeit mit von der Partie, „Control“ einem kostenlosen Upgrade auf die jeweilige Next-Gen-Fassung zu unterziehen. Wer die normale Version des Spiels sein Eigen nannte, wurde für das Next-Gen-Upgrade ein weiteres Mal zur Kasse gebeten. Eine Entscheidung, mit der sich Remedy Entertainment und 505 Games seinerzeit nur wenig Freunde machten.

505 Games sucht nach besseren Lösungen

Wie es in der offiziellen Begründung hieß, „war es schwer, die damalige Nutzerbasis mit einem ein Jahr alten Spiel plattformübergreifend und mit voller Parität auf die Next-Gen zu aktualisieren“. In einem aktuellen Interview blickte Neil Bralley von 505 Games noch einmal auf diese Entscheidung zurück und räumte ein, dass diese sicherlich nicht optimal ausfiel. Auch wenn man es seinerzeit schlichtweg nicht besser wusste, würde man Entscheidungen dieser Art zukünftig nicht wiederholen.

Zum Thema: Control: Kein kostenloses Next-Gen-Upgrade für die Standard-Version – Offizielle Begründung

„Jeder Übergang von einer Generation zur nächsten stellt sowohl die Entwicklung als auch die Veröffentlichung vor Herausforderungen“, sagte Ralley. „Die Smart Delivery-Option war, wenn ich diesen Begriff verallgemeinern darf, etwas, mit dem wir als Branche noch nie konfrontiert waren.“

„Für Control haben wir bestimmte Entscheidungen getroffen, die eingeschränkt haben, wie wir Smart Delivery für die Next-Gen-Version von Control durchführen können. Das waren damals die richtigen Entscheidungen, aber sie haben diese Blocker geschaffen“, heißt es abschließend.

„Control“ ist für den PC, die PlayStation 4, die PlayStation 5, die Xbox One und die Xbox Series X/S erhältlich.

Quelle: GamesIndustry

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Sinthoras_96 sagt:

    Es war vor allem nicht optimal zu behaupten, ein kostenloses Upgrade sei technisch nicht möglich und dann war es digital kurzzeitig für PS4 Version Besitzer doch kostenlos im Store. Eiskalt gelogen.

  2. Rikibu sagt:

    dann ändert doch jetzt die strategie für dieses Produkt? ach nö, lieber noch die paar verkäufe mitnehmen… dann hätte man sich das statement aber auch schenken können…

    und nein, es war kein gutes spiel.

  3. Gesssler sagt:

    Und doch, es war ein gutes Spiel.

    Die Frage ist, ob sich der Entwickler leisten kann jedem Upgrader sein Geld zurückzuerstatten, sonst bekommen sie für eine nachträgliche Änderung wahrscheinlich mehr Ärger ab, als wenn sie es einfach beibehalten.

  4. Evermore sagt:

    Dafür war das Spiel sofort bei PS Plus drin. War doch auch ganz gut.

  5. Fatzke sagt:

    Dort hat man sich noch aufgeregt. Inzwischen ist es schon wieder normal, oder zumindest nicht ungewöhnlich, wenn man mit der Standard-Edition kein freies Upgrade bekommt. Siehe Ghost of Tsushima, Fifa 22, etc...

  6. Hieronymus sagt:

    @Fatzke
    Also ich persönlich reg mich über jedem Spiel auf wo man extra zahlen muss und Kauf mir auch solche Spiele nicht.Es gibt genug andere Spiele zum zocken da verzichte ich lieber solche Firmen zusätzlich Geld in den Rachen zu werfen.

  7. dark_reserved sagt:

    Hab mir die ultimate Edition oder wie die heißt geholt da is das update gratis dabei, aber ganz ehrlich ich hab bisher nur wenige Stunden gespielt seitdem liegt es im Schrank....

  8. klüngelkönig sagt:

    Das spiel hatte eine tolle Atmosphäre, gameplay war leider nicht so meins.. Mir fehlte es eindeutig an Abwechslung und innovativen Spielideen…

  9. SebbiX sagt:

    Gesssler für dich war es gut, für mich war es das schlechteste Spiel auf der PS4. So ist das manchmal.

    Die Atmosphäre, war die auf einen öffentlichen WC, bei der das Licht flackert und das Gerät zum Händeabtrocknen dauernd rauscht. Gefällt mehr Leute, als man denkt