Wanderer: Release der VR-Zeitreise verschoben und physische Version bestätigt

Kommentare (4)

Wie die Entwickler von Oddboy einräumten, wird sich der Release von "Wanderer" auf das vierte Quartal verschieben. Im Zuge der Verschiebung kündigte das Indie-Studio zudem eine Retail-Version zum PlayStation VR-Abenteuer an.

Wanderer: Release der VR-Zeitreise verschoben und physische Version bestätigt
"Wanderer" befindet sich für PlayStation VR in Entwicklung.

Mit „Wanderer“ kündigten die Entwickler von Oddworld im April dieses Jahres ein neues Projekt für PlayStation VR an, das mit seinem unverbrauchten Zeitreise-Szenario punkten und im Laufe des dritten Quartals erscheinen sollte.

Wie das unabhängige Studio in einer aktuellen Mitteilung einräumte, musste der Release von „Wanderer“ kurzfristig verschoben werden, da das Studio schlichtweg noch etwas mehr Entwicklungszeit benötigt. Einen neuen Termin konnte Oddworld bisher allerdings nicht nennen und spricht lediglich davon, dass „Wanderer“ nun im vierten Quartal dieses Jahres für PlayStation VR beziehungsweise die PlayStation 4 veröffentlicht werden soll.

Wanderer erscheint auch in Form einer Retail-Version

„Das letzte Jahr war ein ziemlich schwieriges. Die Navigation durch Covid-19 und seine Auswirkungen bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung einer gesunden und produktiven Umgebung und der Entwicklung eines einzigartigen Spiels für VR hat dazu geführt, dass wir in unserem Zeitplan etwas hinterherhinken“, führten die Verantwortlichen von Oddworld aus.

Zum Thema: Wanderer: Zeitreise-Abenteuer für PlayStation VR angekündigt

Neben der Verschiebung von „Wanderer“ wurde auch eine Retail-Version zum PlayStation VR-Titel angekündigt, die in Zusammenarbeit mit Perp Games veröffentlicht wird. In „Wanderer“ reist ihr in verschiedene Epochen der Menschheitsgeschichte zurück und versucht, den Untergang der Menschheit zu verhindern.

Während ihr im Jahr 1500 beispielsweise einen König beschützen müsst, verschlägt es euch im Zweiten Weltkrieg hinter die Fronten, wo ihr vor der Aufgabe steht, einen Verräter zu enttarnen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. BoC-Dread-King sagt:

    Das schaut immer interessanter aus, dazu noch Retail, NICE!

  2. nec3008 sagt:

    Wird noch ein richtig interessantes VR-Jahr.
    Zumindest Wanderer und After the Fall sind für mich ziemlich interessant und hoffe auf das Beste.

  3. DerMongole sagt:

    Sieht gut aus und verfolgt einen interessanten Ansatz, auch wenn mich Zeitreise-Geschichten heutzutage auch ermüden, bei VR allerdings kann das ne heiße Nummer werden 😀

  4. Rikibu sagt:

    das wird ein Fest... wer brauch da schon dying light 2