Final Fantasy XVI: Wie weit sind die Entwickler? Produzent liefert ein Status-Update

Kommentare (74)

Nachdem es um das vielversprechende Rollenspiel "Final Fantasy XVI" zuletzt recht still wurde, lieferte uns Produzent und Director Naoki Yoshida anlässlich der diesjährigen Tokyo Game Show ein Status-Update. Unter anderem wurde darauf hingewiesen, dass die Arbeiten am Hauptszenario abgeschlossen sind.

Final Fantasy XVI: Wie weit sind die Entwickler? Produzent liefert ein Status-Update
"Final Fantasy XVI" erscheint zeitexklusiv für die PlayStation 5.

Zu den ersten großen Third-Party-Titeln, die im Sommer 2020 für die PlayStation 5 angekündigt wurden, gehörte das Rollenspiel „Final Fantasy XVI“ aus dem Hause Square Enix.

Nachdem es um dieses in den vergangenen Monaten recht still wurde, lieferte uns Naoki Yoshida, der verantwortliche Produzent und Director hinter dem vielversprechenden Rollenspiel-Abenteuer, anlässlich der diesjährigen Tokyo Game Show endlich ein Status-Update. Zum einen wies er darauf hin, dass das Hauptszenario von „Final Fantasy XVI“ fertiggestellt ist und derzeit dem finalen Feinschliff unterzogen wird.

Arbeiten an den Nebenquests so gut wie abgeschlossen

Doch auch in anderen Bereichen gehen die Arbeiten laut Yoshida gut voran. Wie der japanische Entwickler-Veteran ausführte, nähern sich die Nebenquests ebenfalls ihrer Fertigstellung, während die Charaktermodelle kürzlich fertiggestellt wurden. Yoshida verriet auch, dass das Hauptszenario ursprünglich mit einem kleinen Team produziert werden sollte.

Zum Thema: Final Fantasy XVI & XIV Endwalker: Producer verspricht ausgereifte Produkte zum Launch

Im weiteren Verlauf der Entwicklung stellten die Verantwortlichen hinter dem Projekt allerdings fest, dass die Anzahl der Mitarbeiter erhöht werden muss, um in der Lage zu sein, „Final Fantasy XVI“ in einem überschaubaren Zeitrahmen fertigzustellen.

Wann das ambitionierte Fantasy-Abenteuer im Endeffekt erscheinen soll, ist weiter unklar. Fest steht bisher nur, dass „Final Fantasy XVI“ auf den Konsolen zeitexklusiv für die PlayStation 5 veröffentlicht wird.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. RikuValentine sagt:

    "Dann hätte Square gleich ein rundenbasiertes KS machen sollen."

    Im normalen FF7 kann dich ein Gegner auch auseinander nehmen. Weil sie angreifen können während du deinen Zug planst. Das ist der Unterschied von ATB und den richtigen Turned Based Systemen von den ersten Teilen oder FF10.

    "Mach das mal wenn du dich heilen musst aber der Gegner dich mit einem Angriff killt."

    Das nennt sich dann Anspruchsvoll. Wenn es nicht zu Anspruchsvoll wäre würdest du ja garnicht erst sterben oder dich heilen müssen. Aber es reicht doch nur drauf hauen wie du schon sagtest. Oder nicht?

    Aber mit dem richtigen Materia Management heilt dich deine Gruppe.

  2. Subject 0 sagt:

    @ RikuValentine

    Ich sagte zu 90% reicht draufhauen nicht zu 100%.
    Das ist ein Unterschied.

  3. ras sagt:

    @RikuValentine

    "Aber mit dem richtigen Materia Management heilt dich deine Gruppe."

    Auch ohne richtiges Materia Management.
    Er muss nur einem seiner Gruppenmitgliedern befehlen seine aktive ausgewählte Figur zu heilen.
    Ich will nicht wissen wie viele Gamer ständig mit 2 vollen ATB Bars,der nicht aktiven ausgewählten Charaktere, rumlaufen und diese nicht nutzen.

    Manche sollten froh sein das se auch mit button smashing auf leicht/normal weiterkommen.

  4. Björn23 sagt:

    Also Beim Remake kommt man auf schwer nicht mit Button smashing weiter. Dort wird ne gewisse Taktik gefordert. Sonst war es das ganz schnell. Auf leicht kann ich nicht sagen habe es nur Auf Normal gespielt.

  5. Björn23 sagt:

    Hatte ca 100 Stunden gebraucht für die Platin beim Remake von Final fantasy 7.

  6. signature88 sagt:

    Alter so lange? Die hatte ich in etwa bei der Hälfte der Zeit.^^

    Naja es war ja klar das man wieder nix hört. Früh ankündigen und dann kommt nix, Spezialität von SE...
    Aber mal sehen vll gibt es bis dahin ja auch ein neues DMC xD

  7. RikuValentine sagt:

    1 Jahr keine Infos ist nicht viel. Da gibt es genug andere Games die ebenso angekündigt werden.

  8. Yagari85 sagt:

    Wenn ich schon liest das es kein FF mehr ist und sich den noch gleichzeitig als großer Fan ausgibt könnte man sich schon Tod lachen da darüber

  9. AgentJamie sagt:

    @Björn23

    Auch auf normal auch nicht. Taktisches vorgehen und der richtige Einsatz der Materia sind in normal und schwer Voraussetzung um weiterzukommen.

    @Subjekt

    Was findest du am FF7 Remake KS Mittelmaß?

  10. RikuValentine sagt:

    Das er nicht nur mit O Drücken gewinnen kann.

  11. AgentJamie sagt:

    Freue mich schon auf SOP. Endlich darf man den Grund erfahren warum Garland zum Monster wird. In FF1 gab es ja keine Infos zu. Okay das war jetzt Off Topic, aber meine Freude ist riesig und ungebrochen. 🙂

  12. Björn23 sagt:

    Wenn ich spiel kaufe lasse ich mir Zeit renne da nicht einfach durch. Deshalb die lange Spielzeit. Auf Schwer hatte ich nur bei ein paar kämpfen Probleme. Der Skorpion kampf am Anfang aber nur weil ich es mit Stufe 35 versucht habe. Was ein großer Fehler war.

  13. StoneyWoney sagt:

    Bitte nicht wieder so belanglose Nebenquests wie in FFXV...Ich hab den Teil immerhin 2 mal durchgespielt. Beim ersten mal hats mir gar nicht gefallen: Ich spielte gründlich, um möglichst alles zu erleben, was das Rollenspiel hergibt. War aber endlos langweilig, und zudem hats die Hauptstory auseinandergerissen.

    Ein Jahr später: Im New Game+ hab ich dann konsequent nur die Hauptquests gemacht und auf einmal hatte ich Spaß mit der Story. Also bitte lasst nicht wieder ein cooles Spiel unter der Open World leiden.

  14. signature88 sagt:

    FF15 hatte ne Story? xD

  15. sonderschuhle sagt:

    @StoneyWoney

    Hey, die waren voll cool!!! Meine Lieblingsbeschäftigung waren Frösche suchen!

    hoffentlich können wir bei XVI wieder Frösche suchen gehen.

  16. Subject 0 sagt:

    @ AgentJamie

    Das Game ist für mich mittelmäßig.
    Das KS könnte besser sein.

  17. clunkymcgee sagt:

    Zum Glück gibt es unterschiedliche Meinungen. Sonst wäre es ja langweilig.
    Für mich war das Kampfsystem von FF7R eine Offenbarung. Ein Mix aus dem eher veralteten rundenbasierten System und des actiongeladenen Neuzeit Kampfsystems. Alles richtig gemacht Square Enix!

    Auch das Spiel ist alles andere als Mittelmaß. Grafisch, musikalisch, spielerisch und storytechnisch auf einem absoluten Top Level. Ich habe jede einzelne Minute genossen. Das Einzige, was man ankreiden kann, sind die etwas belanglosen Nebenquest (die keiner machen muss) und dass das Spiel an sich nicht vollständig ist.

    gez. FF7 Veteran erster Stunde. 🙂

  18. Lichkoenig sagt:

    Ich frage mich wie die ganze Leute überhaupt Final Fantasy Fans geworden sind, wo doch die alten Teile keine krassen strategischen und Action-lastigen Kampfsysteme hatten. Also ich für meinen Teil konnte bei den früheren Teilen auch ohne großes Material- oder Kopplungsmanagement vor jedem Boss Kampf durch kommen. Die Spiele haben mich damals als Kind vor allem aufgrund Ihrer tiefgründigen Story und dichten Atmosphäre sowie den gut geschriebenen und glaubwürdigen Charakteren bzw der Welt überzeugt.
    Wenn man sich aber hier so umschaut gibt es leider wenige die es scheinbar aus ähnlichen Gründen zu Final gezogen hat. Alle feiern dieses actionlastige und am besten halbe Souls-like Gameplay (wozu brauch ein Final bitte einen Hard Mode als Endgame Content?) und ignorieren das die eigentlichen Kernelemente eines Finals flöten gehen. Nicht falsch verstehen, dass KS vom FFVIIR hat sehr gute Ansätze aber ein Final hat sich nunmal nie über das KS definiert.
    Ich bin froh das es hier aber doch noch einige wenige anders denkende gibt. Vielleicht wirds ja nach ffx irgendwann mal wieder einen Titel mit Fokus auf Story, Charaktere und glaubwürdiger Welt geben der mit guten rpg Elementen und großem (und auch sinnvollem und spaßigem) Umfang im Endgame punkten kann.

  19. ras sagt:

    @Lichkoenig
    "Die Spiele haben mich damals als Kind vor allem aufgrund Ihrer tiefgründigen Story und dichten Atmosphäre sowie den gut geschriebenen und glaubwürdigen Charakteren bzw der Welt überzeugt."

    Schau dir an wer an FF16 arbeitet. Da muss man sich kaum Sorgen machen.

    Und zum Thema Kampfsystem, na ja ich hätte keine Probleme mit einem rundenbasierten Kampfsystem aber es ist doch schon sehr sehr lange bekannt das es kein "Haupt" Final Fantasy Teil mehr geben wird mit rundenbasiertem Kampfsystem.

    Das macht die Games nicht schlechter oder besser.

    Ein Dragon Quest würde auch nicht schlechter werden ohne rundenbasierten Kampfsystem auch wenn sich das manche gerne einreden.

  20. AgentJamie sagt:

    @Lichkoenig

    Okay, dann hast du Yadis in FFIX und die Weapons und Tiamat in früheren Teilen und Schwarze Bestien in FFX auch ohne großes Kopplungsmanagement besiegt? Tut mir leid, aber du scheinst FF mit einem anderen RPG zu verwechseln.

    Ja, FF hat gut geschriebene Charaktere zum verlieben und zum hassen und ein Gute Story, was für mich ein Hauptgrund ist, die Reihe zu spielen. Aber was für mich persönlich auch entscheidend ist, ist der Soundtrack. 1-10 hatte dank Nobuo Uematsu wunderschöne komponierte Stücke bekommen, die sich allesamt in jeder und für jede Situation gut einfügen. Da er SE verloren ging, gab es für mich keinen Grund mehr, die Reihe weiter zu spielen.

  21. Mauga sagt:

    Sie sollen sich ruhig noch ein paar Jahre Zeit nehmen. Besonders für die Grafik. Die Trailer sahen ja schlimmer aus als das 11 Jahre alte Final Fantasy 14.

  22. sonderschuhle sagt:

    Ich mache mir trotzdem Sorgen, FFXVI soll mehr Actionspiel werden als Rollenspiel.

    Auf play3 nachzulesen. Mein Kommentar mit link von play3 wurde nicht veröffentlicht.

  23. RikuValentine sagt:

    Es gibt genug RPGs mit Action Gameplay die den Namen RPG verdient haben.

    @Mauga

    Ich denke nicht. Zudem gab es bisher nur einen Trailer.
    Grafik ist bis dato gut und reicht aus. Wer mehr möchte hat diverse Grafikblender zur Auswahl.

  24. signature88 sagt:

    @Lichtkoenig: Das wünsche ich mir auch... aber sieh dir die Fans hier doch mal an. So tickt mittlerweile leider der Großteil der Zielgruppe. Story braucht keiner, Charaktere braucht keiner.... Grafik und Draufkloppen reicht... leider.

1 2