Babylon's Fall: Entwickler greifen auf Ausrüstungs-Assets von Final Fantasy XIV zurück

Wie die Entwickler von Platinum Games und Square Enix' Naoki Yoshida in aktuellen Statements bestätigten, greift "Babylon's Fall" bei den Ausrüstungsgegenständen bis zu einem gewissen Grad auf die Assets von "Final Fantasy XIV" zurück. Auf diesem Wege soll Platinum Games entlastet und in die Lage versetzt werden, sich mehr auf die spielerische Umsetzung des Action-Rollenspiels zu konzentrieren.

Babylon’s Fall: Entwickler greifen auf Ausrüstungs-Assets von Final Fantasy XIV zurück

"Babylon's Fall" entsteht bei den Entwicklern von Platinum Games.

Aktuell entsteht bei den „Bayonetta“- und „NieR Automata“-Machern von Platinum Games das Action-Rollenspiel „Babylon’s Fall“, das kürzlich im Rahmen der dritten geschlossenen Beta in Augenschein genommen werden konnte.

Dem einen oder anderen Spieler fiel in der dritten Beta bereits auf, dass ein Teil der Ausrüstungsgegenstände so aussah, als würde er direkt aus Square Enix‘ Online-Rollenspiel-Dauerbrenner „Final Fantasy XIV“ stammen. Wie Yosuke Saito, der Producer hinter „Babylon’s Fall“, und Naoki Yoshida, seines Zeichens Director und Producer von „Final Fantasy XIV“, in einem aktuellen Statement bestätigten, greifen die Macher von Platinum Games in der Tat auf Ausrüstungs-Assets des Online-Rollenspiels zurück.

Yoshida möchte Platinum Games unterstützen

Naoki Yoshida führte aus: „Als ich zum ersten Mal von Mr. Saitos Plan für Babylon’s Fall hörte, dachte ich mir: ‚Ahh, also macht er ein Hardcore-Action-basiertes Hack-and-Slash-Spiel. Ich bin schon ein bisschen neidisch.‘ Aber gleichzeitig dachte ich: ‚Es wird wirklich schwierig, alle für das Gameplay benötigten Ausrüstungsvarianten vorzubereiten.‘ Schließlich macht ein Hack-and-Slash-Spiel viel mehr Spaß wenn zahlreiche Gegenstände und Ausrüstung zur Verfügung stehen.“

Weitere Meldungen zu Babylon’s Fall:

„Also sagte ich: Lasst uns die Assets von Final Fantasy XIV verwenden. Wir haben so viele, es wäre schade, sie nur auf FFXIV zu beschränken. Und so fing alles an. Damals wusste ich nicht, dass das so ein heißes Thema werden würde“, ergänze Yoshida zu diesem Thema.

„Babylon’s Fall“ wird in Zusammenarbeit mit Square Enix veröffentlicht und zu einem bisher nicht näher genannten Termin für den PC, die PlayStation 4 und die PlayStation 5 erscheinen.

Quelle: PSU

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

PlayStation Plus Premium

Ausgewählte Klassiker offenbar mit Trophäen-Unterstützung

MultiVersus angespielt

Können Shaggy und Bugs Bunny gegen Superman bestehen?

The Witcher 3

Current-Gen-Version kommt im vierten Quartal 2022

Dolmen im Test

Dark Souls trifft auf Dead Space

Bungie

Übernahme laut Sony-CEO Yoshida ein wichtiger Teil der internen Multiplattform-Strategie

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

DerGärtner

DerGärtner

26. November 2021 um 10:59 Uhr