Elden Ring: Diese Verbesserungen und Features müssen kommen

„Elden Ring“ ist richtig gut – aber es gibt noch kleinere Baustellen. Wir stellen die wichtigsten Wünsche der Community für künftige Patches vor. Was muss FromSoftware beim Action-Rollenspiel-Hit noch besser machen?

Elden Ring: Diese Verbesserungen und Features müssen kommen

„Elden Ring“ war für Entwickler FromSoftware der große Durchbruch. Mit über zwölf Millionen verkauften Einheiten weltweit binnen der ersten Wochen stieß das Action-Rollenspiel in die Liga der ganz Großen vor. Das „Dark Souls“ in einer gewaltigen, offenen Spielwelt ist ein heißer Kandidat auf das Spiel des Jahres 2022 und avanciert bei nicht wenigen unter den besten Games aller Zeiten.

Allerdings ruht sich FromSoftware nicht auf seinen Lorbeeren aus. Zuletzt veröffentlichte man das Update 1.04 und implementierte so viele kleine und große Veränderungen. „Elden Ring“ ist für FromSoftware ein fortlaufendes Projekt. Aber welche Wünsche haben die PlAY3.DE-Redaktion und die Community? Wir stellen eine Top-Liste für künftige „Elden Ring“-Updates vor.

1 – Crossplay und echte Koop-Funktionalität

Das Zwischenland steckt voller Gefahren und Unwägbarkeiten. Da hat man gerne einen guten Freund an seiner Seite. Leider bietet „Elden Ring“ keinen dezidierten Koop-Modus. Zwar könnt ihr in die Welt anderer Abenteurer eindringen und in Bosskämpfen unterstützen, das gemeinsame Bereisen der Welt ist aber nicht möglich. Limitierungen schieben einer großen Koop-Spielerfahrung einen Riegel vor.

Einer der häufigsten Wünsche der Community ist ein echter Koop-Modus inklusive erweiterten Lobby-Funktionen. Ebenfalls häufig auf den Listen: Crossplay. Schließlich erschien „Elden Ring“ für PC, Xbox One, Xbox Series X/S und PlayStation 4/5. Nicht immer besitzen Freunde auch die gleichen Systeme. Dass FromSoftware irgendwann erweiterte Koop-Features oder gar Crossplay integrieren wird, scheint zum jetzigen Zeitpunkt aber eher unwahrscheinlich.

2 – Arena-Kämpfe und Boss-Rush-Modus

Passend zum Koop-Modus stehen auch PvE- und PvP-Optionen auf der Wunschliste vieler „Elden Ring“-Fans. Eine Arena beispielsweise in der ihr Kämpfe oder gar Turniere mit anderen Befleckten bestreiten könnt, scheint ja laut aktuellen Erkenntnissen bereits integriert zu sein. Es riecht aktuell stark danach, als würde dieser Wunsch in Zukunft in Erfüllung gehen.

Andere Spielarten wie beispielsweise Türme mit stetig wachsenden Aufgaben im Stile von „Mortal Kombat“ stehen ebenfalls in der Gunst der Community ganz weit oben. Die Möglichkeiten scheinen bemessen am Szenario endlos. Aber während wir uns dezidierte PvP-Duelle durchaus vorstellen können, dürften erweiterte PvE-Funktionen in weiter Ferne sein.

3 – Neue Funktionen für Sturmwind

Sturmwind ist in „Elden Ring“ euer treuer Begleiter. Mit ihm galoppiert ihr über die Weiten des Zwischenlands und erklimmt die höchsten Berge. Und natürlich ist das Ross auch eine tolle Unterstützung im Kampf. Trotzdem geht da sicher noch mehr. Ein vielfacher Wunsch war die Möglichkeit, Sturmwind – ähnlich wie den eigenen Spielcharakter – auszurüsten und stärker zu individualisieren.

Wie wäre es beispielsweise mit einer robusten Panzerung oder einem eigenen, kleinen Talent-Baum? Allerdings würde eine derartige Erweiterung auch die gesamte Spielbalance aus den Angeln heben, da ein verbesserter Sturmwind die Kämpfe erleichtern würde. Kosmetische Upgrades halten wir für nicht gänzlich unmöglich, mehr dürfte FromSoftware der Spielerschaft aber wohl nicht entgegen kommen.

4 – Erweiterte Kartenfunktionen

Wir möchten gar keinen automatischen Missionen-Tracker oder gar ein Quest-Log. Wir mögen es, dass wir nebenbei Notizen machen und uns bestimmte Dinge merken müssen. Trotzdem wären kleinere Erweiterungen der Karte schön: Beispielsweise könnte die Übersicht die Topographie anzeigen. Dadurch könnten wir beispielsweise Höhlen und deren Eingänge besser erkennen.

Reddit-Schreiber regen zudem an, dass man ein Feature aus „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ implementieren und mit einer grünen Linie die eigene Reiseroute nachzeichnen könnte. Wir für unseren Teil würden uns mehr Stempel und vor allem das Schreiben eigener Ingame-Notizen wünschen. Hinweise direkt in der Karte würden gut zum Szenario passen und trotzdem eine gewisse Quality-of-Life-Verbesserung mit sich bringen.

5 – Anpassungen bei Waffen, Zaubern und Anrufungen

Die „Elden Ring“-Community wünscht sich für die kommenden Patches vor allem das „nerfen“ bestimmter Waffengattungen, Zauber und Anrufungen. Dazu gehört beispielsweise das schnellere Zuschlagen mit Kriegshämmern oder eine Überarbeitung des Umgangs mit Pfeil und Bogen, da diese Kombo für viele nicht ausreichend Berücksichtigung findet.

Wir würden uns zudem (für eine ferne Zukunft) mehr Freiheiten beim Wirken von Zaubern und Anrufungen wünschen. Bislang geht entweder das eine oder oder das andere. Wir hoffen, dass man diese Grenze aufweicht und somit vollen Zugriff auf alle Möglichkeiten erhält.

6 – Bessere PS5-Performance und mehr Abwechslung

So toll „Elden Ring“ auch sein mag und so einzigartige Bilder es auf den Bildschirm zaubert, so beklagen sich gerade PS5-Besitzer über Performance-Probleme. Eine höhere Bildrate sowie eine stabilere Verbindung im Multiplayer werden oftmals gefordert. Derartige Beschwerden bleiben natürlich auch den Entwicklern nicht verborgen. Wir sind uns sicher, dass FromSoftware noch weiter an der Performance von „Elden Ring“ arbeiten und diese verbessern wird.

Weitere Meldungen zu Elden Ring: 

Auch ein viel gelesener Wunsch: Mehr Abwechslung bei der Darstellung von Dörfern und Siedlungen sowie weniger wiederverwendete Boss-Modelle im Endgame. Gerade für exzessive „Elden Ring“-Spieler fällt das Wiederverwerten bestimmter Grafik-Assets stark ins Gewicht. Ob FromSoftware allerdings in diesen Bereich noch einmal Ressourcen investieren wird, bleibt fraglich.

Jetzt seid ihr dran: Was sind eure Wünsche für die nahe und ferne Zukunft von „Elden Ring“? Schreibt sie in die Kommentare.

Weitere Meldungen zu , , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

PS Plus Essential, Extra und Premium

Offizieller Leitfaden und vollständiges Lineup für Asien

Game Pass

Ehemaliger Xbox-Manager macht sich Sorgen um die Auswirkungen

Call of Duty Warzone 2

Gerüchte sprechen von Verhör-Mechanik und weiteren Neuerungen

PlayStation VR2

Showcase in Kürze? Insider berichtet von "Gerüchten"

PS4 & PS5

Sniper Elite 5 und mehr - Neuerscheinungen der Woche

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

VisionarY

VisionarY

02. Mai 2022 um 15:41 Uhr
VisionarY

VisionarY

02. Mai 2022 um 15:49 Uhr