SEGA Chef Mike Hayes tritt zurück

Kommentare (4)

Mike Hayes, der CEO von Sega Europa und Sega US, wird im Sommer das Unternehmen verlassen und seinen europäischen Aufgabenbereich dem aktuellen COO der Region Jurgen Post überlassen.

Hayes war seit 2004 bei Sega und war unter anderem für den Kauf von Sports Interactive und The Creative Assembly verantwortlich und lenkte das Unternehmen in das Download-Geschäft.

„Mike hat während seiner Zeit bei Sega großes erreicht und wir danken ihm für die großartigen Sachen, die er vollbracht hat“, so Naoya Tsurumi, President und repräsentativer Director von Sega. „Mike ist ein großartiger Charakter und sehr leidenschaftlich in der Branche, er verhalf Sega zu einem außergewöhnlichen Wachstum und hat ein außerordentliches Team von Profis aufgebaut, das uns in Zukunft gute Dienste leisten wird.“

Hayes will der Branche weiterhin treu bleiben und wird als Berater weiterhin für Sega tätig sein.

sega

Tipp: Folge play3.de auf Facebook!

Kommentare

  1. g3kko sagt:

    Will immer noch ne dreamcast 2

    (melden...)

  2. Blackfire sagt:

    GENAU
    DREAMCAST 2 mit austauschbarer Hardware.
    Mit der Power Battlefield 3 auf MAX mit 32AA und AF auf 100FPS zu kriegen.

    Das wär was.

    (melden...)

  3. Altin731 sagt:

    Legen wir noch ne Kompabilität mit Phantasy Star Online 2 und ich kauf mir gleich zwei Wunderkästchen 😀

    (melden...)

  4. Yozzi sagt:

    schade, dass sony die dreamcast so verdrängt hat. war wirklich klasse

    (melden...)

Kommentieren

Reviews