PlayStation 3 I PlayStation Network I Playstation Portable I PlayStation 2

PlayStation 4: Arbeitsspeicher ermöglicht laut Entwicklerangaben ungemein realistische Lichteffekte

News vom 9. Juli 2013 - 09:42 Uhr von Leschni
Kommentare: (42) | 4,382 Leser

Laut Chris Doran, seines Zeichens COO bei Geomerics, profitieren die Entwickler auf der PlayStation 4 sowie der Xbox One in erster Linie vom großzügigen Arbeitsspeicher der beiden Systeme. So stehen den Entwickler auf der PS4 beispielsweise sieben des ursprünglich acht Gigabyte großen Arbeitsspeichers zur Verfügung.

Laut Doran wird es dank des stattlichen Arbeitsspeichers möglich sein, endlich auch mit den Konsolen realistische und lebensnahe Lichteffekte auf den Bildschirm zu zaubern. “Beide Konsolen verfügen über ausreichend Arbeitsspeicher. Um das Ganze nachvollziehen zu können, muss man sich noch einmal in Erinnerung rufen, dass auf den aktuellen Konsolen gerade einmal 512 Megabyte an Arbeitsspeicher zur Verfügung standen, die wir nutzen konnten”, führt Doran aus.

“Das hatte zur Folge, dass uns die Entwickler in der Regel darum baten, die Berechnungen unserer Beleuchtungen mit gerade einmal 10 oder 20 Megabyte zu realisieren. Auf den Next-Generation-Konsolen räumt man uns zehn Mal so viel Platz ein – manchmal sogar noch mehr! Und mit 8 CPU-Kernen und den mächtigen GPUs verfügen wir über ausreichend Rechenressourcen”, heißt es weiter.

“Im Direktvergleich mit den letzten Konsolen ist das eine massive Verbesserung, über die wir uns wirklich freuen.”

ps4-allein

  1. Wurde bei der x1 nicht gesagt das nur 5 GB verfügbar sind?

    (melden...)

  2. @plava:

    Ja, das wurde gesagt.
    Außerdem nur DDR3 :)

    @News:

    Bin gespannt. Man wird sicher diesmal länger mit dem PC mithalten können.

    (melden...)

  3. das ist aber schon krass das 8GB eingebaut sind, und vorallem GDDR5,

    im pc sind es nur DDR3 speicher, plus die GDDR5 in der grafikkarte, z.b. auf eine GTX 680 sind nur 2GB GDDR5 speicher drin.

    nicht mal in ein highend pc sind so viele GDDR5 speicher verbaut, die GTX Titan hat gerade mal 6 GB GDDR5 speicher verbaut.

    da ist also richtig viel leistung an speicher in der PS4, da ist eine menge möglich für die zukunft.

    (melden...)

  4. der speicher wird wohl erst in der zukunft zeigen wo der hammer hängt.

    (melden...)

  5. Mehr platz für Grafikfunktionen, das ist gut. Der schnelle GDDR5 überbringt Daten schneller an die GPU die dann umgewandelt werden. Weis einer wieviel Hertz die GDDR5 haben werden? Ich weis vom übertakten, je schneller die GDDR5 Frequenz desto mehr FPS.

    (melden...)

  6. Fail..die PS 3 hat keine 512mb ARBEITSSPEICHER!!! :D

    @News

    klingt echt gut u interessant….aaaaber gleich kommt Warhammer und meint das sie trotzdem nicht an sein Kacksis..ähm Crysis rankommen wird. ;) er wirds nie lernen. :D

    (melden...)

  7. @Buffalo Soldier

    die GDDR5 haben dann 2750 MHz Takt.

    dann noch directX 11.1 mit 1152 Shader-Einheiten auf 800 MHz Takt.

    @Kai-Uwe

    wird die ps4 leider auch nicht, denn die grafikkarte in der ps4 ist nicht so stark dafür.

    (melden...)

  8. gleich kommt warhammer und klärt auf ,wie schwach doch die konsolen sind.denn er hat ein rechner der so um die 10 000 euro kostet….. so hat man das gefühl….

    (melden...)

  9. Wichtiger als das Licht sind die Schatten. Die sahen nämlich auf der PS3 zum Kotzen aus.

    (melden...)

  10. Ich denke aber, dass es Multiplattform bezogen beide gleich abschneiden werden, zumal MS da bestimmt nachhilft ;)

    Aber ich bin sicher, dass unsere Exklusiv-Titel in der Zukunft, alle anderen wegbasen werden^^

    Schon allein die gegenwärtigen lassen vieles kalt aussehen :)

    (melden...)

  11. @Wearl

    warte mal ab, bis naughty dog die PS4 ausgereizt hat, oder was

    quantic dreams dann für ein spiel macht.

    (melden...)

  12. @ spider2000

    Unvorstellbar ;)
    Aber schon Killzone und inFamous sehen fantastisch aus!

    (melden...)

  13. Bin ich ja mal gespannt! Auch wenn man das erstmal gar nicht so denken würde: Gerade die Beleuchtung ist ungemein wichtig für den grafischen Gesamteindruck ;)

    (melden...)

  14. Der Thread ist schon fast eine Stunde online….

    Warhammer, wo bist du ?! :’-(

    WIr wollen Crysis-Vergleiche!

    (melden...)

  15. @Maria

    bestes beispiel ist metro last light, da sehen die lichteffekt hammer aus, habe es aber für den pc gespielt, und die entwickler haben extra eine neue engine dafür programiert.

    (melden...)

  16. @Kai-Uwe

    Richtig! Es sind nur 256 Arbeitsspeicher.

    Ich war mir auch grad nicht mehr sicher, aber das Netz sagt eindeutig 256RAM.

    (melden...)

  17. Leider orientsiert sich jeder Publisher an den schwächeren Konsolen also an der X1 :/ War schon bei der jetztigen Generartion
    Aber ich freu mich richtig wenn Quantic Dreams, Naughty Dog und Polygon sich an PS4 Titel versuchen *-*

    (melden...)

  18. Durch die PC Architektur der neuen Konsolen und das beide Konsolen auch die selbe nutzen, kann es sein das die Entwickler kaum mehraufwand betreiben müssen damit die PS4 Versionen von Multiplatformtiteln besser aussieht als die Version auf der X1!
    Man bedenke die Grafikarte ist 50% stärker als die der X1 und mehr und schneller Arbeitsspeicher steht der PS4 zur verfügung!

    Damals gab es zwischen PS2-GameCube-XBOX auch immer sehbare Grafikunterschiede, warum soll es die diesmal nicht geben?!

    Das Problem der letzten Generation war halt die komplizierte Technik der PS3 und deshalb sahen die Multiplatformer gleich bzw auf der PS3 sogar schlechter aus….

    (melden...)

  19. dc1

    gut für Horrorspiele. Da lege ich auf realistische Schattenverläufe und Lichtverhältnisse großen Wert :)

    (melden...)

  20. Mal looken was ND aus der ps4 rausholt ;) ich wette da kann die box nur bauklötze staunen!!! Ich hoffe ja insgeheim auf ein JAK XYZ

    (melden...)

  21. Die Multititel werden sich auf die meisten Kunden einstellen, das könnte die PS4 werden, auch in den USA.

    (melden...)

  22. @Kai-Uwe, DDoubleM:

    Nein, die PS3 hat 512 MB Arbeitsspeicher.

    256 MB XDR DRAM Arbeitsspeicher mit 3,2 Gbit/s Datenrate und 25,6 GByte/s Bandbreite

    256 MB GDDR3-VRAM Grafikspeicher mit 700 MHz und 22,4 GByte/s Bandbreite

    (melden...)

  23. denke auch es wird ein neues JAX von ND .. :)

    (melden...)

  24. stellt euch mal vor, naughty dog macht heimlich ein neues

    Crash Bandicoot,

    das wäre ein ding, habe ich immer gerne gespielt damals.

    (melden...)

  25. Stimmt nicht ganz das die PS4 50% mehr Leistung als die ONE hat.

    “Microsoft teilt Entwicklern mit, dass die ESRAM-Bandbreite bis zu 88 Prozent höher ausfällt.”

    eurogamer.de/ar...deutlich-besser

    Somit wird der Abstand von der PS4 zur ONE geringer. Wie klein(er) der Abstand am Ende sein wird, kann man heute allerdings noch nicht sagen.

    (melden...)

  26. @hackebeil

    habe ich mal rauskopiert aus eine forum!!

    Der Artikel ist leider wohl nicht ganz korrekt, denn die Zahlen stimmen nicht, wenn man das mal durchrechnet.

    Bisherige Daten:

    800 MHz x 128 Bytes x 1 (lesen *oder* schreiben) = 102,4 GB/s

    Jetzt soll Microsoft angeblich “entdeckt” haben, dass man den eSRAM in beide Richtungen gleichzeitig nutzen kann. Ich halte das ja für vollkommenen Quatsch, dass sie das jetzt angeblich 4 Monate vor Erscheinen der Konsole “entdecken”, aber gut, setzen wir das mal in die Rechnung ein:

    800 MHz x 128 Bytes x 2 (lesen *und* schreiben) = 204,8 GB/s

    Moment Mal. 204,8 GB/s? Davon steht im Artikel aber nichts – dort steht nur 192 GB/s. Ok, was passiert denn wenn wir das jetzt einfach mal in die Rechnung einsetzen?

    192GB/s / 128 Bytes / 2 (lesen *und* schreiben) = 750 MHz

    oder anders geschrieben:

    750 MHz x 128 Bytes x 2 (lesen *und* schreiben) = 192 GB/s

    Die Rechnung würde also stimmen, wenn man den GPU-Takt um 50 MHz verringert. Und genau das ist hier wohl passiert. Microsoft hat die Xbox runtergetaktet, und will uns das jetzt hier als Vorteil verkaufen, indem sie uns das Märchen erzählen wollen, dass sie angeblich erst jetzt “entdeckt” haben, dass der eSRAM gleichzeitig in beide Richtungen genutzt werden kann, und dass damit, praktisch aus dem nichts die Bandbreite um 88% gesteigert werden kann! Und Eurogamer fällt voll drauf rein, traurig.

    Ein um 50 MHz verringerter GPU-Takt bedeutet dann natürlich auch weniger GPU-Leistung: Statt 1,23 TFLOPS würden jetzt nur noch 1,15 TFLOPS zur Verfügung stehen. Da aber die Xbox One für Kinect und den ganzen Multimedia-Krempel laut Kotaku ursprünglich 10% der Grafikkarten-Leistung reserviert hat, also 0,123 TFLOPS, bedeutet das, dass nur 1,03 TFLOPS für Spiele zur Verfügung stehen würden! Zum Vergleich: Die PS4 hat 1,84 TFLOPS, und muss nichts für Kinect & Co reservieren. Die PS4 GPU wäre damit um bis zu 79% leistungsfähiger als die der Xbox One!

    (melden...)

  27. @Hei_ko

    über Warhammer (berechtigter weise schimpfen) aber am Ende selber mit den, für uns, unwichtigen Zahlen rausrücken.

    Wen, außer Programmierer, interessieren die denn ? Da die PS4 und auch die One, ein geschlossenes System sind, kann ich eh nichts daran ändern.
    Oder geht es doch darum, wie toll das Gerät ist, was man sich kauft ? Dann wartet doch einfach auf die Games ab, die sagen mehr als 1000 Zahlen “Fakten”, mit denen könnt ihr eh nicht zocken.

    Wenn im PC Forum darüber geschrieben wird, kann ich das ja nachvollziehen, das ist dann eine Beratung, welche GraKa ich mir kaufe oder RAM Erweiterung oder was auch immer..

    (melden...)

  28. @HackebeilHarry:

    Schlechter Bericht. Lies, was in den Kommentaren steht.

    Fakt ist: PS4 ist nach wie vor um 50% leistungsfähiger als die Xbox One, wenn nicht sogar mehr.

    (melden...)

  29. hat doch nichts mt einem pc zu tun !

    (melden...)

  30. @Hei_ko

    Danke! :-)

    Super Erklärung was auch gut nachvollziehbar ist! Ich finde die Artikel von Eurogamer eigentlich immer sehr gut. Würde mich mal interessieren was Eurogamer darauf antworten würde… Eines steht aber schon mal fest – die ONE hat weniger Leistung als die PS4! Wie groß die Unterschiede ausfallen, kann man eigentlich erst beurteilen wenn man die ersten Games 1:1 miteinander Vergleich kann. Trotzdem toll das die PS4 so eine gute Hardware hat, freue mich auf jeden Fall schon auf die ersten exklusiven Games. :-D

    (melden...)

  31. “realistische Lichteffekte” ja genau das was die in Battlefield nie hinbekommen:-D

    (melden...)

  32. @ChuckNorriss

    oder in COD, Sonne rechts, Lichteinfall von der Sonne aber von Links ? Das gab es schon besser..

    Aber egal, Hauptsache es spiegelt und blinkt überall ein wenig, in der Aktion fällt das den Wenigsten bein zocken auf.

    Schön wäre, wenn der MP in den gesagten Spielen, endlich mal genauso gut ausschauen würde, wie im SP. Da steht aber BF3 besser da.. naja …

    Ich bin froh wenn ich Lagfrei und die Animationen realistisch sind. Viel mehr brauch ich gar nicht, um viele Abende mit Freunden zu verbringen.

    (melden...)

  33. …” Buzz1991
    9. Juli 2013 um 11:19

    @Kai-Uwe, DDoubleM:

    Nein, die PS3 hat 512 MB Arbeitsspeicher.

    256 MB XDR DRAM Arbeitsspeicher mit 3,2 Gbit/s Datenrate und 25,6 GByte/s Bandbreite

    256 MB GDDR3-VRAM Grafikspeicher mit 700 MHz und 22,4 GByte/s Bandbreite”

    @Buzz
    Und wo sind da jetzt die 512mb ARBEITSSPEICHER? Du darfst Grafik u Arbeitsspeicher nicht zusammenrechnen…Die X-Box 360 besitzt 512mb Arbeitsspeicher…

    (melden...)

  34. Ganz ehrlich, ich denke die DDR3+ESRAM Lösung der XBO ist nicht so schlecht wie das viele hier meinen. Wenn man damit umgehen kann, kommt man da wohl an ähnlich gute Ergebnisse. Viel kritischer sehe ich da eben den Unterschied in der Menge, wenn man bei der PS4 ~7GB zur Verfügung hat, und bei der XB1 nur ~5GB.

    Die Unterschiede in der GPU Leistung sind natürlich deutlich. Hier KÖNNTE MS vielleicht durch bessere Softwareoptimierung noch was raus holen.

    (melden...)

  35. Die PS4 ist bestimmt jetzt schon Leadplattform der Entwickler.

    (melden...)

  36. dc1

    ” deathproof
    9. Juli 2013 um 11:07

    Die Multititel werden sich auf die meisten Kunden einstellen, das könnte die PS4 werden, auch in den USA. ”

    Ich denke es wird genau anders herum sein. Die Multiplattform-Spiele werden auf die schwächere Konsole angepasst, mit minimaler Verbesserung für die stärkere Konsole. Dadurch können die Kunden beider Konsolen zugreifen. War bei der aktuellen Generation doch auch so.

    (melden...)

  37. @Kai-Uwe:

    “512 MB GDDR3-Arbeitsspeicher mit 700 MHz Taktfrequenz und 22,4 GByte/s Speicherbandbreite auf den sowohl Haupt- als auch Grafikprozessor zugreifen können (Unified Memory Architecture).[50]”

    Es bleibt Arbeitsspeicher.
    Dann hätte ja die PS4 überhaupt keinen Arbeitsspeicher.
    Die Xbox 360 hat 512 MB GDDR3.

    Quelle:

    de.wikipedia.org/wiki/Xbox_360

    (melden...)

  38. @buzz

    nur nochmal für dich,wikipedia “zitiert”

    Random-Access Memory

    256 MB XDR DRAM Arbeitsspeicher mit 3,2 Gbit/s Datenrate[99] und 25,6 GByte/s Bandbreite

    256 MB GDDR3-VRAM Grafikspeicher mit 700 MHz und 22,4 GByte/s Bandbreite

    (melden...)

  39. @Kai-Uwe:

    Ja, und? Dann hätte die Xbox 360 auch keinen Arbeitsspeicher, weil sie 512 MB GDDR3 hat. PS3 hat auch GDDR3, allerdings nur 256 MB.

    (melden...)

  40. @Buzz1991 @Kai-Uwe

    Die 360 hat 512 MB RAM (Random-access memory). Hier gibts keinen reinen Arbeitsspeicher oder auch Grafikspeicher, dass ist in dem Fall das gleiche und wird auch von Betriebssystem und der Grafikkarte gleichzeitig verwendet. Das heißt: die Spiele können sich so viel Speicher nehmen was abzüglich des Betriebssystem übrigbleibt, dass ist natürlich Entwickler bedingt.

    Die PS3 hat zwei feste Speicher, nämlich 256 MB RAM fürs System und 256 MB RAM für die Grafik. Wenn das System jetzt weniger z.B. nur 200 MB fürs System braucht, bleiben 56 MB einfach übrig, dass ist wie sich jeder denken kann nicht optimal.

    (melden...)

  41. Zahlen sagen nie viel aus das Ergebnis am ende zählt:)

    Also warten wir ma was die Konsolen so können:)

    Glaube nicht dran das sich das großartig unterscheiden wird in der Grafik.
    wer weiss was MS noch an Softare Optimierungen bringt .

    Ich freu mich auf jedenfall auf die PS4 dauert aber noch soooo lange:\

    (melden...)

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen.

Kein Account? Hier kannst du dich registrieren.


Website © 2009 play3.de (15 Abfr. - 0.484 Sek) Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de