Epic Games: Neuankündigung im Februar

Kommentare (23)

Wie Epic Games‘ Cliff „Cliffy B“ Bleszinski im Gespräch mit der EGM bestätigte, wird man die Game Developers Conference im Februar nutzen, um eine komplett neue Marke zu enthüllen. Diese entstand zunächst unter der Schirmherrschaft von Bleszinski, ehe „Prototype“-Lead Designer Eric Holmes zum Team stieß und das Ruder übernahm.

„Ich glaube fest daran, dass Game-Designer die Stan Lees und Jack Kirbys von heute sind, denn wir erschaffen diese Welten, die einen großen Einfluss auf die Leute haben. Die Spieler lassen uns durch ihre Dollar wissen, welche Spiele sie mögen und oftmals bevorzugen sie etablierte Marken. Aber auch diese kommen von irgendwoher oder?“

„Call of Duty wurde von den Medal of Honor-Jungs gemacht und Gears of War stammt von denen, die eigentlich Unreal Tournament gemacht haben. Ich freue mich auf das, was wir als nächstes kreieren“, so Cliffy B.

cliffy-b

(Quelle: CVG)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. KT-13 sagt:

    Cliff hat einfach Style

  2. limas sagt:

    Solang Epic im Shootergenre bleibt, könnte was Gutes draus werden.

  3. Psycho-Ente sagt:

    Hm..........abwarten und Tee trinken. Cool sind die Jungs und Mädels da auf alle Fälle! 😉

  4. S-Markt sagt:

    nicht nur, daß die welt ihn überschätzt, er überschätzt sich auch noch selbst.
    die geniale kreativität eines stan lee sehe ich bei cliffy b hinten und vorne nicht. der macht nur mainstreamshooter mit guter graphik und hype. bei stan lee hätte marcus phenix auch noch eine seele und nicht nur muskeln wie der hulk.

  5. Sascha.Henning sagt:

    epic games ist einfach ein geiler laden !!

  6. Magatama sagt:

    "Ich glaube fest daran, dass Game-Designer die Stan Lees und Jack Kirbys von heute sind,"

    Ich lach mich schlapp. Total größenwahnsinniger Megalomaniac, dieser Typ. Macht ein Spielchen und vergleicht sich mit Legenden. Idiot.

  7. jerry-11111 sagt:

    Gears of War 4 für PS3^^

  8. ABWEHRBOLLWERK sagt:

    der typ ist ein idiot!

  9. BaXMeen sagt:

    Nur fürs Protokol: Er sagt ja das seiner Meinung nach die Gamedesigner, nicht er allein, die Stan Lee's im Gamebereich sind. Deswegen ist doch er noch lange nicht überheblich oder arrogant. Er macht den Gamedesignern einfach ein tolles Kompliment. Das haben sie auch nötig nach den ganzen Streits von 2010. Und nur so nebenbei Gears of War hat meiner Meinung nach das Third-Person-Shooter Genre revolutioniert. Endlich mal cool und lässig hinter einer Deckung hervorschießen, das gabs zwar vorher schonmal (Kill.Switch für PS2) aber nicht so perfekt wie in diesem Spiel umgesetzt. Gepaart mit einer guten Optik und fetter Action, fertig ist ein neuer Actionhit.
    Mal aus dem nichts eine Spielefranchise schaffen das kann auch nicht jeder, die sich zudem auch noch Millionenfach verkauft und mit GOTY Auszeichnungen überschüttet wurde, Respekt.
    Ohne innovative Gamedesigner hätten wir in den nächsten Jahren als Zocker nichts zu lachen, dann gäbe es für uns z.B. im Jahr 2020 ein Call of Duty das nur anders aussieht aber sich genau so spielt wie Black Ops aus dem Jahre 2010.
    Bitte nicht flamen oder sonst was, ist nur meine subjektive Meinung zu dem Thema.
    Ich freu mich schon auf die Ankündigung 🙂

  10. Ehsan sagt:

    Der Typ geht ab

  11. S-Markt sagt:

    @baxmeen
    nö, die haben gar nichts revolutioniert. die haben das deckungssystem (das bei killswitch genauso gut funktionierte) schamlos kopiert und einen heidenhype um das spiel gemacht mehr nicht. und die fanboys verklären das ganze jetzt als: shootergenre revolutioniert.

    und mal aus dem nichts hat hier niemand gar keine neue franchise geschaffen. das setting baut nämlich größtenteils auf dem unreal-franchise auf und der hype wurde mehr als tatkräftig von ms finanziert. es wäre schon ein wunder gewesen, wenn otto-normal-verkonsumierer nicht damit hätte eingefangen werden können.
    also legen wir das helden-epos mal bitte ad acta und behalten wir genialitätsverkündigungen echten genialitäten vor, wie portal oder beyond good and evil

  12. Eskimo sagt:

    @ BaxMeen signed. Cliify hat volkommen recht. ist ja auch vollkommen logisch. was früher comics waren sind heute games. und gute charaktere in games zu schaffen ist auch schwerer und komplexer als ne comicfigur ins leben zu rufen. damit will ich die zeichner von damals nicht diskreditieren, wäre ein stan lee heute 18 würde er wohl hammer games/Charakter hervorbringen.

  13. Commodorenerd78 sagt:

    EPIC PINBALL war geil und JAZZ Jackrabbit ein klassiker.
    Bin mal gespannt was da kommt

  14. Gods sagt:

    ey nee macht mal lieber UT4 bzw. UT2011. und wenns ne neue Marke sein muss dann wenigstens etwas dass im Unreal-Universum spielt

  15. edelweiss66 sagt:

    keine bodenhaftung der "cliffy" wie immer naja mal abwarten.....

  16. GaNtZstyla sagt:

    Oh mein Gott es schauert mich "dumm" hier manche Leute sind! Koennen nicht mal die Aussage von Clifff richtig verstehen und labern hier dann ein Muell ruenter ,dass er Grössenwahn hat !! Lest seine Aussage nochmal in Ruhe durch! Und wie hier manche Gears dissen, die haben doch nur nen Prob damit ,dass es nicht auf ps3 erscheint und machen deswegen den Titel runter.

  17. BaXMeen sagt:

    @ S-Markt
    ok vielleicht hab ich den falschen Ausdruck dafür verwendet. Vielleicht hat es das Genre nicht revolutioniert aber dafür hat es manche Sachen perfektioniert. Ich hab das Spiel gerne gehypt und werde es beim 3.Teil wieder tun da es meiner Meinung nach eine gelunge Grafik und einen tollen Spielfluss besitzt. Solch groß angelegten Projekte brauchen natürlich auch einen finanziell starken Partner um eine neue Spielemarke fest am Markt zu etablieren. Jede neue Marke muss erst einmal die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Das geschieht nur durch eine gutdurchdachte Marketingstrategie für das man widerrum einen großen Geldtopf benötigt. Seien wir mal ehrlich, Titel die aus diesem 0815-Schema ausbrechen, was völlig neues dem Konsumenten bieten finden leider bei den breiten Massen viel zu wenig Anklang und werden dadurch viel zu wenig verkauft. Es gibt natürlich auch Ausnahmen siehe Portal was sich trotz neuer Idee ziemlich gut verkauft hat.
    Deshalb lieber gut geklaut als schlecht kopiert. Meine Meinung kann ich daher auch plausibel vertreten.
    Deswegen mein lieber S-Markt sollte man auch den Begriff und für mich das Unwort 2010 "Fanboy" nicht immer gleich jedem anheften dem ein Spiel besonders gefällt aufgrund der Grafik, Story oder den Charakteren.

  18. Magatama sagt:

    @ S-Markt

    KAUFT SMART...

    ... ähh, Gears of War hat das Genre revolutioniert, indem es den Kubik-Helden eingeführt hat. So breit wie hoch wie tief. Subbä.

  19. padix sagt:

    @Gods

    Genau, her mit UT4 und der neuen Unreal Engine!

  20. S-Markt sagt:

    @magatama
    hab gut gelacht.

    @baxmeen
    ich werde nen teufel tun und gears schlechtreden. es ist ein gutes actionspiel.
    was mir auf den keks geht ist nur diese ewige versuchte geschichtsfälschung von wegen gears hat das erfunden, gears hat dies revolutioniert. cliffy b hat noch nie irgendetwas selbst erfunden. er hat nur gekonnt die ideen anderer aufgenommen und in seine spiele integriert. damit steht er und 95% der programmierer aber weit jenseits dessen, was ein stan lee für die comicwelt getan hat. gäbe es die marvelhelden nicht, wäre superman immer noch der reaktionäre faschistenjäger und häuserhüpfer ohne charakter und ein dark knight wie ihn batman heute darstellt wäre nicht möglich gewesen.

    allein durch einen kommentar wie:
    Die Spieler lassen uns durch ihre Dollar wissen, welche Spiele sie mögen

    zeigt herr bleszinski schon wess geistes kind er ist. wenn marvel sich nur darum gekümmert hätte, gäbe es geniestreiche wie den surfer gar nicht.

    wirkliche neuprogrammierer gibt es leider viel zu wenig und nur die sind die waren jack kirbys und stan lees der programmierwelt

  21. eAxis sagt:

    ............ und ich gebe die Hoffnung nicht auf das die Jungs sich irgendwann mal von Ms lösen. das wäre genial. GOW 1 und 2 hab ich damals auf der 360 gezockt, naja online war das nicht so der Hammer.

    ...achja nur noch 21 Stunden, dann ist Bungie grosser Tag ,-))

  22. Magatama sagt:

    @ S-Markt

    "allein durch einen kommentar wie:
    Die Spieler lassen uns durch ihre Dollar wissen, welche Spiele sie mögen

    zeigt herr bleszinski schon wess geistes kind er ist. wenn marvel sich nur darum gekümmert hätte, gäbe es geniestreiche wie den surfer gar nicht"

    Exakt das hab ich auch gedacht.

  23. planetRown sagt:

    Aber die Leute von Media Molecule sind die Stan Lees von heute, odaa? :'D